1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Bericht: neuer 34" UltraHD LG Monitor am Mac Mini... läuft

Diskutiere das Thema Bericht: neuer 34" UltraHD LG Monitor am Mac Mini... läuft im Forum iMac, Mac Mini.

  1. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.849
    Zustimmungen:
    1.612
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Was nicht stimmt. Siehe mein vorheriger Post. Am Mini 2012 kann man locker 2x3440x1440@30Hz betreiben ohne Patches und auch ohne SwitchResX. Und mit Mojave klappt es inzwischen auch mit einem einfachen Displayportkabel für einmal 3440x1440@50Hz (aber nicht per HDMI - da gehen nur 30Hz). Zu Zeiten des Erscheinens der 34-Zöller am Markt mit macOS 10.9 und 10.10 funktionierte es tatsächlich nur per Thunderbolt-Kabel, das hat Apple aber zwischenzeitlich gelöst.
     
  2. carsten_h

    carsten_h Mitglied

    Beiträge:
    2.468
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    525
    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Meine letzten Tests waren Ende 2018 mit dem damals aktuellen System. Es kann natürlich sein, daß das inzwischen geändert wurde.
    Bei einem Macbook Pro Mid 2012 (kein Retina!) mit Catalina (damit hatte ich es verwechselt), der ja nicht viel anders als der Mac mini sein sollte, ist es so wie ich es geschrieben habe. Dort geht über den Displayportanschluss an Displayport an dem LG34UM95 nur 2560xPENG und nicht die gesamte Auflösung. Über Thunderbolt geht es problemlos.
     
  3. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.849
    Zustimmungen:
    1.612
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Der LG34UM95 ist schon einmal einer der Monitore, die 30Hz können, daher sollte am MacBook ebenfalls 3440x1440@30Hz mit der HD Graphics 4000 möglich sein. Ich weiß allerdings nicht, seit wann das funktioniert. In meinem Falle (Testzeitraum Januar 2020) lief es mit dem Mini 2012 (i7) jedenfalls problemlos. Sogar der Mini 2009 (mit 10.11 als letztem unterstützten OS) kann bereits 3440x1440@30Hz.

    Grundsätzlich lässt uns Apple mit der Konfigurierbarkeit von Grafiktreibern leider ziemlich im Regen stehen. Auflösungen, die technisch locker möglich sein sollten (es gibt da ein Maximum aus horizontal x vertikal x Bildwiederholfrequenz, über das die Chips nicht hinaus können), funktionieren bei Apple nur, wenn sie im (von Apple gewarteten) Grafiktreiber vorgesehen sind. Ein Blick durchs "Fenster" zeigt, wie flexibel die Chips tatsächlich sind. Unter Windows geht praktisch alles, und man muss sich keine Gedanken machen, ob der neue Monitor vielleicht wegen seiner ungewöhnlichen Auflösung nicht ünterstützt wird. Ich habe an anderer Stelle über das Drama der 49-Zoll-Geräte berichtet. Das sind 32:9-Monitore, die macOS unbedingt (und bisher ohne Lösung) mit 3840x1080 ansteuern will, obwohl sie 5120x1440 Pixel haben. 5120x2880 hingegen funktioniert...
     
  4. carsten_h

    carsten_h Mitglied

    Beiträge:
    2.468
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    525
    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Es ist ja sogar 50Hz möglich, aber eben "nur" über Thunderbolt. Über Displayport geht nicht die volle Auflösung. Da es mich aber nicht wirklich mehr interessiert habe ich das nicht weiterverfolgt.
    Mein Mac Pro 2013 macht an dem LG ja die vollen 10bit pro Farbe und nicht nur 8bit wie der Mac mini oder das Macbook Pro und darauf kommt es mir persönlich an.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...