Bericht: cMP 5.1 Upgrade mit Radeon R9 280 TurboDuo OC inkl. Bootscreen Flash

Diskutiere das Thema Bericht: cMP 5.1 Upgrade mit Radeon R9 280 TurboDuo OC inkl. Bootscreen Flash im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube. Da ich mir letztens fast zwei Tage lang nen Wolf gesucht habe zum Thema GPU Tausch und Bootscreen, dachte ich mir...

prognosticon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
191
Da ich mir letztens fast zwei Tage lang nen Wolf gesucht habe zum Thema GPU Tausch und Bootscreen,
dachte ich mir, andere haben es etwas leichter, wenn ich einen kleinen Erfahrungsbericht schreibe.


Classic MacPro 5.1 mit ATI HD 5770 zu
PowerColor Radeon R9 280 TurboDuo OC
inkl. Flashen für Bootscreen

ACHTUNG, ich beschreibe hier nur wie ICH das alles durch sehr tolle Hilfe hier aus dem Forum und viel suchen geschafft habe.
Ich übernehme keine Verantwortung für mögliche Schäden, die durch das Nachmachen meines Berichts entstehen können.
Weiters habe ich keine Ahnung, ob es eine einfachere oder bessere Lösung gibt.

Die PowerColor R9 280 hab ich NEU am 08.03.2016 bei einem Händler gekauft.
Dazu noch in der Bucht ein
Mac Pro / G5 mini 6pin to pci-e pci-express 8pin video card power cable.
Das zweite benötigte Stromkabel für die neue Karte hab ich von der bisherigen genommen.
Von mir Benützte Software:
  • OS X Yosemite 10.10.5
  • Windows 7 auf einer Bootcamp Festplatte
  • TechPowerup GPU-Z für Windows
  • ATI Winflash für Windows
  • Java und Python für Mac
  • Ein Script vom Netkas Forum
Meine Vorgehensweise:
  • Java und Python für Mac downloaden und installieren​
  • das Script vom Netkas Forum downloaden und entpacken​
  • in OS X die Bootcamp Festplatte als Startvolume einstellen​
  • Mac Pro abstecken, aufmachen und alte Karte rausziehen​
  • neue Karte rein​
  • beide Netzkabel anstecken und Mac Pro wieder zumachen​
  • unter Windows TechPowerup GPU-Z Downloaden und starten​
  • auf das kleine Symbol neben der BIOS Version klicken und das Aktuelle BIOS zur Sicherheit als Backup speichern.​
  • bei Device ID die letzten vier Stellen hinter dem 1002 für später notieren​
  • nun nochmal das Bios speichern und zwar so, dass von OS X aus darauf zugegriffen werden kann, um es dann zu bearbeiten​
  • OS X starten und den Ordner des entpackten Netkas-Scriptes öffnen​
  • die vorher unter Windows gesicherte BIOS Datei in den Script Ordner kopieren. In meinem Fall hieß die Tahiti.rom​
  • nun ein Terminal Fenster öffnen​
  • zum Ordner des entpackten Scriptes navigieren​
  • um das Script zum erstellen des neuen BIOS zu starten, muss folgendes eingegeben und mit Enter bestätigt werden:
Code:
/makerom.sh --efifile=7950mac.efi --romfile=efiromheader.rom --originalrom=Tahiti.rom –devid=697a
Ihr müsst aber diesen Befehl wie folgt anpassen:
Code:
/makerom.sh --efifile=7950mac.efi --romfile=efiromheader.rom –originalrom=HIER DEN NAMEN DER VON EUCH GESICHERTEN BIOS DATEI.rom –devid=HIER DIE VIER STELLEN DER VORHER NOTIERTEN DEVICE ID
Genaueres steht zum Nachlesen in der Readme Datei des entpackten Scriptes
  • nun sollte eine neue Datei im Script Ordner sein.
  • in meinem Fall hieß die Tahiti.rom.efi.rom
  • dieses Rom nun wieder so speichern, dass es unter Windows wieder gefunden wird.
  • zurück zu Windows, AtiWinFlash downloaden und entpacken
  • in den entpackten Ordner nun das Tahiti.rom.efi.rom
  • jetzt ins Suchfenster des Starmenüs cmd.exe eingeben und per Rechtsklick als Administrator öffnen
  • in den Ordner von AtiWinFlash navigieren
  • nun das neue BIOS flashen mit dem Befehl:
    (in meinem Fall)
Code:
Atiwinflash -f -p 0 Tahiti.rom.efi.rom
die Null steht in meinem Fall für den PCIe Slot 1 und der ROM Name ist natürlich auch anzupassen.
ACHTUNG
Das "-f" Flag beim Aufruf von AtiWinFlash deaktiviert alle Sicherheitschecks, was im Normalfall nicht notwendig sein sollte.
Genaueres bitte im Nächsten post von Fl0r!an lesen!
  • Neustart
  • FERTIG!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
3.993
Schön zusammengeschrieben, das wird sicherllich dem einen oder anderen noch helfen! :)

Hab nur eine kleine Anmerkung: Das "-f" Flag beim Aufruf von AtiWinFlash deaktiviert alle Sicherheitschecks, was im Normalfall nicht notwendig sein sollte. Dadurch kann es z.B. passieren, dass man ein falsche Datei auf die Grafikkarte flasht oder (bei Setups mit mehr als einer Grafikkarte) das ROM auf die falsche Grafikkarte schreibt. Beides nicht empfehlenswert. :D
 

prognosticon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
191
:eek: Gut zu wissen!!
Danke für die Anmerkung!!
Werde es gleich editieren.
 

Mokuskamer65795

Registriert
Mitglied seit
05.12.2019
Beiträge
1
Hi,

ich habe da mal eine Frage. Immer wenn ich das Script starte, kommt "Access denied" warum wenn ich es als Superuser starte kommt Fehlermeldung das "makerom.sh" nicht da ist. Ich bin offensichtlich zu doof.

Wäre jemand so freundlich das Script über mein original Bios laufen zu lassen? Das wäre voll nett!!

Danke im voraus, Bios würde ich dann per Mail schicken.. Ist eine Sapphire R9 280 Dual-X OC Karte.
 
Oben