Benutzer kurzfristig deaktivieren ...

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von barattolo, 05.10.2005.

  1. barattolo

    barattolo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.09.2003
    Hallo,

    ist es möglich in Tiger einen oder mehrere Benutzer kurzfristig zu deaktivieren, d. h. dass diese Benutzer nicht im Anmeldebild erscheinen bzw. kein Fast-User-Switch möglich ist?

    Oder anders gefragt, wie kann ich mit relativ wenigen Mitteln verhindern, dass ein bestimmer Benutzer eine Zeit lang nicht arbeiten kann (Passwortänderung ausgeschlossen :)

    Danke und ciao
    mario
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.647
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    In Netinfo die Shell auf /bin/false ändern sollte genügen.
    Habs aber nicht getestet.
     
  3. barattolo

    barattolo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.09.2003
    Hallo ... was bewirkt das denn, wenn ich die Shell auf /bin/false umstelle? ... dann muss ich mich doch zuerst mit diesem Nutzer anmelden ... und kann ich dann noch zu einem anderen Nutzer umswitchen?

    Danke und ciao
    mario
     
  4. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.647
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Nein, das kannst du als Mitglied der Gruppe admin entweder mit dem Netinfo Manager oder im Terminal machen.
    Das Problem ist nur, der Benutzer kann sich trotzdem noch anmelden :D; lediglich der Zugriff über eine Shell ist unterbunden.
    Habs eben mal ausprobiert.
     
  5. MStone

    MStone MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    04.05.2004
    Hej,

    im Terminal ein "passwd -l USERNAME" zum locken, bzw. "passwd -u USERNAME" zum entsperren funktioniert unter Linux immer ganz gut. Unter OSX habe ich das aber noch nicht gestestet.

    Wenn Du einem User die Shell auf "/bin/false" setzt, dann unterbindest Du damit das interaktive Einloggen, bzw. kannst keine Shellsessions starten, d.h. auch der Login sollte nicht mehr möglich sein. Die Änderung musst Du übrigens als root machen, da dem User dazu die Schreibrechte fehlen.

    Ahoi,
    MStone
     
  6. Ist es nicht so, daß wenn das Konto gelöscht wird die Daten zunächst gesichert werden? Dann könnte man das Konto löschen und es wenn die neue Situation eingetreten ist wieder aktivieren.
     
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.647
    Zustimmungen:
    596
    MacUser seit:
    24.09.2003
    ... womit das alte Passwort weg wäre.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen