Benötigt Time-Machine Backup die komplette Festplatte für sich ?

mausfang

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.682
Mir ging es nicht um das Detail sondern um den Begriff Backup = Redundanz = Daten sind 2x vorhanden.
In meiner Denke sind die Daten in der iCloud nicht 2x vorhanden. Auch wenn sie in der Cloud noch mal liegen sind die iCloud-Daten "sofort" futsch, wenn ich sie lokal korrumpiere.
Also kein Backup.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.725
In meiner Denke sind die Daten in der iCloud nicht 2x vorhanden. Auch wenn sie in der Cloud noch mal liegen sind die iCloud-Daten "sofort" futsch, wenn ich sie lokal korrumpiere.
Also kein Backup.
Das ist absolut richtig und deswegen sage ich nicht „klassisch“. Es hilft nicht gegen alles.

Aber ist z.B. dein Mac kaputt bekommst du mit dem neuen die Daten aus der iCloud wieder drauf. Oder wenn er gestohlen wurde etc.. Ein iCloud Backup ist eben nur eingeschränkt fähig ein klassisches Backup zu ersetzen. Für manchen ist das gar kein Backup für andere schon. Ich wollte nur differenzen statt platte Aussagen zu treffen ;).

Viel wichtiger ist es die Funktion zu verstehen und dann wird klar das es nur ein Zusatz sein kann.
 

roedert

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.519
Mir ging es nicht um das Detail sondern um den Begriff Backup = Redundanz = Daten sind 2x vorhanden
Backup = Daten sind (mindestens) 2 mal unabhängig voneinander vorhanden
Redundanz = Daten sind (mindestens) 2 mal synchron vorhanden
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang und dg2rbf

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.561
Wenn ich ständig zugriff auf Daten haben will nehmen ich ne externe SSD oder USB Sticks oder gar SD Cards.
Achso, klar, okay. Da würd ich auch eher seltener benötigte Sachen große Dateien auslagern die am Mac nur Platz von der knappen aufgelöteten SSD wegnehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Luisa87

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2018
Beiträge
146
So habe ich es nun gemacht.
Auf der externen 1 TB Festplatte wurde vom TM ein Verzeichnis angelegt wo die Backups gespeichert werden. D.h. ich kann dort auch ein weiteres Verzeichnis erstellen wo ich dann andere Daten speichern kann, richtig?
Ich möchte dort nämlich das Backup vom iMazing speichern.
 

OmarDLittle

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
1.561
Ja genau so geht das.

Wenn ich so nachdenke, kannst du eigentlich nicht einmal mutwillig Schaden anrichten. Timemachine lässt dich nichts an den Backupdaten verändern, selbst wenn du ins Verzeichnis klickst und versuchst was zu ändern/löschen.

Du kannst sogar TM-Backups verschiedener Macs auf die gleiche Platten anlegen, Timemachine hält sie auseinander.

Insofern ist es für mich überhaupt nicht nachvollziehbar, warum davon abgeraten wurde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KOJOTE

Luisa87

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2018
Beiträge
146
Die Backups werden solange gespeichert bis die Platte voll ist richtig? Kann man das nicht irgendwie vorher ein Limit setzen?
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.627
Nein, da kann man nicht eingreifen. TM löscht ja einzelne Backups sowieso ständig. Nach 1 Tag die stündlichen, nach 2 Wochen die täglichen,
so in etwa ... wenn dann trotzdem kein Platz mehr ist, werden die ältesten nach und nach gelöscht. Du kannst aber auch von Hand einzelne
Backups löschen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

picollo

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2020
Beiträge
128
Die Backups werden solange gespeichert bis die Platte voll ist richtig? Kann man das nicht irgendwie vorher ein Limit setzen?
Limit bei TM ist der Platz der vorhanden ist. Schränkt man den ein z. B. durch andere Daten oder andere Partitionierung, dann eben weniger. Einstellen kann man das mit TM nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf