Benötige Hilfe beim Einrichten von Fritz WLAN-Repeater

Maren

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.01.2003
Beiträge
1.672
Punkte Reaktionen
46
Ich habe heute den Fritz WLAN Repeater 300E gekauft und kriege ihn nicht fertig eingerichtet.

WPS am Repeater gedrückt und offenbar erkennt mein ALICE Modem 1421 (kein WPS-Knopf) den Repeater automatisch <staun>.
Und ich habe im Wohnzimmer tatsächlich ein besseres Netz. (Werde ich noch genauer testen)
Soweit so gut.

Weiter gings....FRITZ!WLAN Repeater 300E über den Browser einrichten - möchte gerne ein sicheres WPA-Kennwort eingeben (voreingestellt ist 0000...)

Laut Beipackzettel öffnet sich die Benutzeroberfläche, wenn ich "fritz.repeater" in die Safari-Adresszeile eingegeben.
Es öffnet sich nur leider nix... bekomme stattdessen von von google Treffer angezeigt :confused:

Wer weiß wie ich hier weiterkomme?
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.813
Punkte Reaktionen
5.428
du musst bei den DNS Einstellungen deines Rechners auch fritz.repeater als Suchdomain eintragen, sonst wird er das nicht auflösen können. Du kannst aber dennoch jederzeit über die IP Adresse darauf zugreiffen.
 

BMF

Mitglied
Dabei seit
12.04.2007
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
34
Schau mal im ALICE Modem (sicher das es ein reines Modem ist?!) nach, welche IP Adresse es dem Repeater zugewiesen hast. Anschließend tippst du diese mit http:// in die Adresszeile ein und dann solltest du auch Zugang zum Repeater haben.
 

Maren

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.01.2003
Beiträge
1.672
Punkte Reaktionen
46
Es ist ein WLAN-Modem von Alice, dessen mickrige Reichweite ich erweitern will.

Bin eben plötzlich doch reingekommen...(über den Link auf einer supportweite .... also wohl http:....)

Habe dann die kurze Anleitung befolgt und mein Modem ausgewählt (bekam 5 zur Auswahl angezeigt, eines davon zeigt auch mein Powerbook an)
Dann sollte ich ein WPA-Kennwort eingeben und habe das Kennwort von meinem Modem eingegeben. "Installation erfolgreich" und " sie werden automatisch weitergeleitet" erschien.... aber nix passierte mehr...

Seitdem ist der Fritz-Repeater in der Auswahl auf meinem Mac verschwunden :confused:
und das ganze WLAN hatte sich offenbar aufgehängt. WLAN deaktivieren. WLAN aktivieren am Mac angeklickt . Jetzt habe ich wieder WLAN über das alice-Modem.
Fritz-Repeater ließ sich aber nicht mehr wieder beleben - auch erneutes drücken der WPS-Taste brachte keinen Erfolg mehr :confused:

Auch der Aufruf der Benutzeroberfläche mit " fritz.box oder 169.254.1.1 " klappt nicht mehr - kann ja den repeaater nicht mehr als Netz auswählen und LAN Kabel zw. Fritz und Mac half da auch nicht.

In der AVM-Wissensbank steht: "Wenn Sie die FRITZ!Box für die Betriebsart "IP-Client" oder "WLAN-Repeater" eingerichtet haben, geben Sie die manuell festgelegte IP-Adresse der FRITZ!Box in der Adressleiste des Internetbrowsers ein."
Weiß leider nicht was das bedeutet.... und ich habe manuell nix festgelegt - jedenfalls nicht bewußt.
 

BMF

Mitglied
Dabei seit
12.04.2007
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
34
Hast du den Repeater schon mal vom Strom getrennt, sodass dieser neu startet?

Wenn ich du wäre, würde ich auf diese WPS Konfiguration verzichten, den Repeater zurücksetzen und dann den Mac via Ethernet-Kabel anschließen. Darüber dann die Konfiguration vornehmen ;-)
 

Maren

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.01.2003
Beiträge
1.672
Punkte Reaktionen
46
Hast du den Repeater schon mal vom Strom getrennt, sodass dieser neu startet?

Wenn ich du wäre, würde ich auf diese WPS Konfiguration verzichten, den Repeater zurücksetzen und dann den Mac via Ethernet-Kabel anschließen. Darüber dann die Konfiguration vornehmen ;-)

Ja getrennt und auf Werkseinstellung zurückgesetzt. Das hatte ich schon...
Danach WPS-Taste gedrückt. Kriege den Repeater wieder angezeigt, komme damit aber nicht ins WWW. Und die benutzerweite läßt sich nicht aufrufen.


Habe jetzt deinen 2. Tipp befolgt... und es erscheint eine Benutzeroberfläche und ich darf ein Kennwort vergeben.... und wieder mein Modem auswählen...
Dann erscheint wieder "FRITZ!WLAN Repeater Einrichtung ist abgeschlossen. ..... Sie werden automatisch auf die Übersichtsseite des FRITZ!WLAN Repeaters weitergeleitet." das passier aber nicht... Die Seite hängt fest.
Stattdessen ist der Repaeter wieder aus derAuswahl am Mac verschwunden
 

BMF

Mitglied
Dabei seit
12.04.2007
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
34
welchen Modus hast du denn gewählt?
Du konntest bei der Einrichtung zwischen Bridge und Repeater wählen (ich meine, die beiden Optionen hießen so).
 

Maren

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.01.2003
Beiträge
1.672
Punkte Reaktionen
46
welchen Modus hast du denn gewählt?
Du konntest bei der Einrichtung zwischen Bridge und Repeater wählen (ich meine, die beiden Optionen hießen so).

Wo konnte ich das wählen?
Die einzige Wahl die ich hatte, war meine Modem aus einer Liste auszuwählen.

Dann kam der der Text... und ich konnte folgendes ausdrucken "Ihr Repeater wird zur Erweiterung des folgenden Funknetzes eingerichtet. Drucken Sie die Einstellungen aus, Sie benötigen sie für die WLAN-Anbindung der Netzwerkgeräte an das Heimnetz. Zu erweiterndes Funknetz ALICE-WLAN88 - MAC-Adresse des Funknetzes
1C:C6:3C:3A:6D:95, Verschlüsselung WLAN-Netzwerkschlüssel.....
Danach ging nix mehr...
 

BMF

Mitglied
Dabei seit
12.04.2007
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
34
Ok, also erweitert der das WLAN (repeater Modus). Der 300E kann auch anders konfiguriert werden, daher frage ich :)

Wenn der Repeater dein ALICE Wlan erkannt hat und du den mit diesem verbunden hast, so wird dein WLAN einfach erweitert. Beide Geräte (also der Fritz Repeater 300E und dein Alice Modem) besitzen dann dieselbe SSID (= WLAN Name -> Bei dir also ALICE-WLAN88). Dann taucht dieser auch nicht mehr am Mac auf.

Bist du dir denn sicher, das dein Mac nun mit dem Alice Modem verbunden ist oder vermutest du das nur?
 

Maren

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.01.2003
Beiträge
1.672
Punkte Reaktionen
46
<staun> Ich bin eben mit dem Repeater nach unten gegangen und habe ihn dort in die Steckdose gesteckt.
WPS-Taste gedrückt.
Mein ipad hat unter dem Namen Fritzrepaeter vollen Empfang :)
ipad zeigt zwar vollen repeater-Empfang ABER ich kam eben nicht ins WWW
:confused:


Jetzt taucht der Repaeter auch wieder in meiner Auswahl auf meinem Powerbook auf... komme auch hier nicht ins WWW

und auch Alice- WLAN03 (Nachbarschaft) ist gerade wieder aufgetaucht
hmmmm Kann es sein, dass sich mein Repeater mit diesem Alice-Netz - trotz Passwort - per WPS verbunden hat?
 

Amélie

Mitglied
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
267
Punkte Reaktionen
28
ich hatte den Fritz Repeater am Speedport eingerichtet und etwas länger dazu gebraucht. Wichtig bei der Einrichtung ist, an irgendeiner Stelle, dass der Repeater den gleichen Kanal wie dein Wlan-Modem nutzt. Der Repeater ist standardmässig auf Kanal 1 eingestellt. In welchem Kanal ist dein wlan-modem? Falls nicht, stell das auchmal in 1 und versuchs dann nochmal.
 

Maren

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.01.2003
Beiträge
1.672
Punkte Reaktionen
46
ich hatte den Fritz Repeater am Speedport eingerichtet und etwas länger dazu gebraucht. Wichtig bei der Einrichtung ist, an irgendeiner Stelle, dass der Repeater den gleichen Kanal wie dein Wlan-Modem nutzt. Der Repeater ist standardmässig auf Kanal 1 eingestellt. In welchem Kanal ist dein wlan-modem? Falls nicht, stell das auchmal in 1 und versuchs dann nochmal.

Modem war auf 5. Habe Kanal 1 ausprobiert. Hat leider nix geändert. Kriege Repeater mit vollem Ausschlag angezeigt, komme aber trotzdem nicht ins Netz :(
 

BMF

Mitglied
Dabei seit
12.04.2007
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
34
So, Guten Morgen ;)

Auf ein Neues! ... Konntest du denn mittlerweile herausfinden welche IP-Adresse der Fritz Repeater zugewiesen bekommen hat?
 

Amélie

Mitglied
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
267
Punkte Reaktionen
28
hm. Lt. anderem Thread hat der TE wohl aufgegeben. Zu früh finde ich, man sollte vielleicht erstmal klären, wie das "Ergebnis" aussehen soll bzw. muss.

Bei mir sieht das so aus, einfach dargestellt:

iMac und Speedport im Wohnzimmer, 3. OG vorn raus.
iPad 2. OG hinten raus. Fritzrepeater 2. OG in nächstmöglicher Steckdose zur Hausmitte hin.

Nutzung des iPad ohne Fritz: iPad verbindet sich mit Wlan mit der Wlan-Kennung (der SSID). Beim TE wäre das wohl "ALICE-WLAN88". wlan-empfang schlecht.
Nutzung des iPad mit Fritz: Fritz drücken, es leuchten 2 Powerleuchten, 4 Wlanleuchten. iPad verbindet sich mit derselben Wlan-Kennung wie oben. wlan-empfang gut.

Speedport-Konfigurationsprogramm:
"Liste für zugelassene Wlan-clients", darin steht der Fritz mit eigener MAC-Adresse und eigener IP-Adresse. Genauso wie der iMac und das iPad in derselben Liste.
Es gibt an meinem Speedport (W920V) auch eine Einstellung "Netzwerkeinstellung, Repeater", die ist jedoch auf "aus". Auf "ein" hat das bei mir nicht funktioniert.

Fritz Konfigurationsprogramm:
auch hier gibts eine Liste, in der alle Wlan-Clients eingetragen werden, also das iPad.

:)
 

ylf

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.09.2006
Beiträge
1.403
Punkte Reaktionen
137
Ich weiss nicht, ob das klar ist, aber der Repeater muß dort aufgestellt werden, wo er das zu erweiternde WLAN noch zuverlässig empfangen kann. Was der Repeater nicht empfängt, kann er auch nicht repeaten.
Und vermutlich stellt der Repeater automatisch auf sein eigenes Default-WLAN um, wenn er kein zu erweiterndes WLAN empfängt.
 

Maren

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.01.2003
Beiträge
1.672
Punkte Reaktionen
46
Habe kapituliert.... und versuche es jetzt Gerde mit apple express
 

ZoliTeglas

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.09.2003
Beiträge
7.894
Punkte Reaktionen
446
Ich klinke mich mal dazwischen, da ich im Vorfeld schon Probleme vermeiden möchte.

Fritz Box steht im Wohnzimmer, da das Internt über den Kabelanbieter kommt. Im ersten OG ist das Netz noch OK, im zweiten schlecht und eine Verbindung mit iPad/iPhone gar nicht mehr machbar.


Wenn ich nun den Fritz Repeater kaufe, dann kann ich den ja im ersten OG platzieren (oder macht es Sinn in jedem Stock einen zu platzieren)? Frage: Halbiert sich dann durch die Übertragung nicht die Bandbreite des Netzes? Also wenn unten 50 rauskommen, dann kommen nachher nur noch 25 ganz hinten an? Oder sollte man besser zu dem System "WLAN über Steckdose" tendieren? Das Problem ist, dass unten an der FritzBox schon nicht die beste Verbindung ist, da wohnortsbedingt nicht mehr umsetzbar ist im Moment!
 

ylf

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.09.2006
Beiträge
1.403
Punkte Reaktionen
137
Die Bamdbreite reduziert sich bei Repeaterbetrieb im gesammten Netz. Sie reduziert sich auch, wenn mehrere Geräte gleichzeitig im Netz sind. Die Resource Funkkanal ist eben nur einmal verfügbar und die müssen sich alle Geräte und alle Richtungen teilen. Wenn es dir also auf schnelle Übertragung ankommt, dann solltest du auf WLAN verzichten. PowerLAN kann hier die Alternative sein. Wenn du es doch mit einem Repeater versuchen willst, ja, dann sollte dieser auf halber Strecke sein. Im zweiten OG einen weiteren Repeater bringt eher nichts, weil dieser den ersten Repeater wahrscheinlich auch nicht besser empfängt, als das eigentliche Zielgerät. Im Übrigen dämpfen Zimmerdecken/Etagen am stärksten, weil diese typischerweise aus Stahlbeton bestehen. Zimmerwände sind oft nur gemauert und deshalb ohne Stahl und nicht ganz so schlimm.
 
Oben Unten