Bedarf: Warenwirtschaftssystem?

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von ChristianMac, 01.07.2005.

  1. ChristianMac

    ChristianMac Thread Starter

    Hallo Leute,

    ich würde gerne folgendes von euch wissen:

    Seht ihr in der Mac-Welt einen Bedarf an einem Warenwirtschaftssystem? Ich kann mir vorstellen, dass einige kleinere Firmen gerne eine Anwendung hätten, mit der sie auf eine einfache Art und Weise alle möglichen Dinge die ihre Firma betreffen verwalten können.

    z.B:
    * Kundenverwaltung
    * Artikel/Produktverwaltung
    * Lagerverwaltung (Mindest, Meldebestand)
    * Auftragsverwaltung
    * Dokumentenverwaltung
    * Rechnungsverwaltung
    * ...

    Ich habe kein Programm gefunden, welches relativ leicht bedienbar ist, unter OS X läuft, relativ erschwinglich ist und aktiv weiterentwickelt wird.

    Eure Meinung: Sehr ihr einen Markt für ein solches Programm?
    Danke.
     
  2. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Thread Starter

    ich verschiebe mal nach "Andere", ich glaube hier ist das besser aufgehoben. ;)
     
  3. ChristianMac

    ChristianMac Thread Starter

    Oki - sorry :D
     
  4. gishmo

    gishmo Mitglied

    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    16.03.2004
    brauchst Du eins? ...

    Kannst Dich gerne melden ... :)
     
  5. Macsourcerer

    Macsourcerer Mitglied

    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.02.2003
  6. Ren van Hoek

    Ren van Hoek Mitglied

    Beiträge:
    5.597
    Zustimmungen:
    102
    Mitglied seit:
    18.08.2004
    dort sehe ich aber leider keine Lagerverwaltung (unerlässlich für ein Warenwirtschaftssystem), mit Bestand und Soll etc.

    ein guter Freund von mir sucht auch schon länger ;)
     
  7. norbi

    norbi Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    14.01.2003
    Ich hatte mir mal selbst eins "geschnitzt". Mit 4th Dimension.
    War nur 1 1/2 Jahre Arbeit (4D lernen und die Programmierung selbst).

    Bedarf gibt's sicher. Nur ist eine WW halt auch recht support-intensiv bzw. erwarten sich Firmen bei einer Software, an der ihr Tagesgeschäft hängt, jederzeit Hilfe zu bekommen.

    Heutzutage würde ich nur etwas web-basiertes entwickeln (nativer Server, z. B. mit 4D und Web-Clients.

    www.4d.com

    No.
     
  8. stadtkind

    stadtkind Mitglied

    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    06.10.2003
  9. jokkel

    jokkel Mitglied

    Beiträge:
    3.701
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Bei stadtkinds Tipp braucht man eben Filemaker noch zusätzlich.

    Ich kann mich dran erinnern, dass Gravis ihren Kram mit einem Programm in Virtual PC laufen hatten.
    An guter und günstiger Software besteht glaube ich selten Mangel.
     
  10. stadtkind

    stadtkind Mitglied

    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    06.10.2003
    Bist du sicher? Ich meinte nur, wenn man spezielle Anpassungen vornehmen möchte. Wollte das mal Schwiegerdaddy aufschwatzen und wir hatten uns die Demo mal gesaugt, das lief ohne Filemaker!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.