Batterien statt Akkus = Kameratod?

Diskutiere das Thema Batterien statt Akkus = Kameratod? im Forum Digitalfotografie und Bildbearbeitung.

  1. marshallgrobi

    marshallgrobi Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Hi zusammen,
    was passiert eigentlich, wenn ich in meine Digital-Kamera statt Akkus, die 1,2 Volt haben, 1,5-Volt-Batterien einsetze? Schmilzt dann die Elektronik, oder macht das nicht aus?
    Ich dachte so an den Norfall, wenn keine Steckdose zum Laden in der Nähe ist, aber in der Tasche noch zwei passende Batterien herumfliegen.
    Danke + Grüße
    mg
     
  2. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Also bei den Kameras die ich bislang hatte waren bei Auslieferung immer normale 1,5V Batterien dabei. Schau mal in die Bedienungsanleitung, aber es würde mich stark wundern wenn man da nicht auch normale Batterien benutzen könnte.

    Aber Vorsicht: Bei mir war JEDE normale Batterie innerhalb von ca. 10 Bildern komplett leer (nagelneue Markenbatterien).
     
  3. jwessling

    jwessling Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    21.02.2006
    also die Meissten kameras, die ich gesehen habe, die mit AA-Akkus betrieben worden sind, konnten auch 1,5-V Batterien abhaben, stand aber auch so drauf... Schau doch mal, ob da irgendwo ne Spannung auf die Kamera aufgedruckt ist bzw. schau in das Handbuch der Kamera, da müsste es auch stehen...
     
  4. Jein

    Jein Mitglied

    Beiträge:
    1.858
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    03.01.2004
    im zweifelsfalle sollte die anleitung aufschluss geben - aber eigentlich sind geräte für mignon-zellen auch (eigentlich vornehmlich) für batterien konzipiert... schmelzen sollte da nu wirklich nichts, die elektronik sollte das regeln...
    Jakob
     
  5. shortcut

    shortcut Mitglied

    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    81
    Mitglied seit:
    26.04.2004
    oder anders herum: akku statt batterien = kameratod?

    eine anekdote aus analogzeiten: eines meiner canon f1-n gehäuse hatte einen booster (winder) dran, da passten vier aa-batterien rein. sei nicht dumm, spar mal geld, mach mal akkus rein... dachte ich so bei mir.

    das hatte den effekt, dass der motorwinder binnen weniger minuten sehr heiss wurde. so heiss, dass man sich die finger daran verbrennen konnte. wieder gegen batterien ausgetauscht, keinerlei probleme mehr...
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...