BASE-UMTS-Stick beim Sleep am Powerbook lassen?

kemor

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.10.2004
Beiträge
2.026
Hallo zusammen,

ich bin mit meinem kleinen Surfbook (800er Powerbook G4 12")
per UMTS-Stick von BASE online. Zuvor hatte ich eine UMTS-Card
in meinem alten 400er PB 15". Da der 12" keinen Slot für die Karte
hat, mußte ich auf den Stick umsteigen, was mir auch ganz gut
gefällt.

Was nun komisch ist, ist Folgendes: beim 15" konnte ich die Card
im Sleep-Mode im Gerät lassen. Sie wurde beim Aufwachen selbst-
ständig erkannt und ich konnte nach dem Einwählen lossurfen. Der
Stick wird irgendwie nicht erkannt, so daß ich ihn abmelden muß
(vor dem Sleep-Mode) und nach dem Aufwachen wieder einstöpseln
muß.

Das ist jetzt kein Weltuntergang, aber doch irgendwie nervig. :confused:

Weiß jemand Abhilfe??? Danke Euch
 

i883

Mitglied
Registriert
19.07.2005
Beiträge
218
Den Stick nicht abmelden und Book schlafen legen. Zum Aufwecken Stick ziehen und wieder einstecken, PIN eingeben und weitersurfen.
Ich weiss, nicht wirklich befriedigend aber man spart sich den Aufruf des Verbindungstools und das Starten der Einwahl.
 

kemor

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.10.2004
Beiträge
2.026
Zum Aufwachen klappe ich das Book einfach auf. Und den Stick
ohne ihn zu "entmounten" ziehen, finde ich doof, weil da dann
doch eine Fehlermeldung kommt, oder? :confused:
 

i883

Mitglied
Registriert
19.07.2005
Beiträge
218
Mein Stick von Aldi reagiert so:
Book (mit Stick) schlafenlegen (man sieht noch die ordnungsgemäße Abmeldung aus dem Netz bei geöffnetem Display [cmd+alt+Eject]).
Der Punkt ist, der Stick muss beim Aufwachen schon entfernt sein weil er sonst, wie du auch bemerkt hast, nicht mehr erkannt wird.
Also Stick ziehen, dadurch wacht das Book schon selbständig auf, Stick wieder rein, PIN eingeben und danach loggt sich mein Stick wieder selbstständig ins Netz.
Ich habe in meinem Stick allerdings keine zusätzliche Speicherkarte und weiss nicht, wie dieser dann reagiert wenn er auch noch als Laufwerk erkannt wird.
 

kemor

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.10.2004
Beiträge
2.026
Der BASE-Stick hat grundsätzlich schon einen kleinen Speicher
(auf dem ist die BASE-Software). Zusätzlich kann man noch eine
Micro SD-Card (max. 4 GB) einsetzen. Durch den kleinen Speicher
wird er immer als Laufwerk angezeigt und ist dann auch erst an-
wählbar, als UMTS-Verbindung. Also muß ich den immer abmelden,
bevor ich ihn abziehe, sonst gibt es Meckerei.

Ganz so komfortabel, wie mit der UMTS-Card finde ich das alles
mit dem Stick aber dennoch nicht.
 

i883

Mitglied
Registriert
19.07.2005
Beiträge
218
Hm, den Festspeicher für die Software hab ich ja auch aber als Laufwerk wird der Stick (welcher auch ein HUWAI ist, wenn nicht sogar der gleiche) nicht erkannt. Bei meinem öffnet sich kurz der Ordner mit der Installationssoftware, wird aber beim automatischen Starten des Verindungsassistenten geschlossen und man kann sich dann einwählen.
Beim zweiten Procedere mit schon laufendem Assistenten nach dem Aufwecken (so wurde das Book dann schlafen gelegt) wählt er sich automatisch wieder ein.
 

kemor

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.10.2004
Beiträge
2.026
Ja eben, dieses automatische Einwählen machte meine
UMTS-Card. DAS fand ich sehr bequem. Der Stick macht
das nicht (ist ein Huawei E160).

Nachtrag:
Also ich habe es grad noch mal probiert, aber es bleibt
dabei - klappe ich des PB einfach zu (ohne Abmeldung
im Netz und ohne Abmeldung des Sticks), wacht das PB
beim Aufklappen auf, das Programm will sich auch ein-
wählen, aber der Stick (der noch als Laufwerk da ist)
wird nicht mehr als UMTS-Port erkannt. Da hilft nur ab-
melden (sonst Fehlermeldung), abziehen und wieder an-
stecken. Dann wird er als UMTS-Internetzugang vom
Programm erkannt und ich kann mich einwählen.
 
Zuletzt bearbeitet:

i883

Mitglied
Registriert
19.07.2005
Beiträge
218
Meiner macht's, ebenfalls der E160...
Nochmal zum Verständnis. Ich schließe nichts, melde nichts ab und trenne keine Verbindung und lege das Book so schlafen.
Zum Aufwecken muss der Stick vorher gezogen werden was automatisch ein Aufwecken verursacht (das Book erkennt einer USB-Veränderung). Eine eventuell jetzt auftretende Fehlermeldung würde mich nicht stören, da vor dem Sleepmodus alle Schreibzugriffe beendet wurden.
Wenn ich jetzt den Stick wieder einstöpsle fragt er noch einmal nach der PIN und wählt sich dann automatisch wieder ins Netz.
 

kemor

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.10.2004
Beiträge
2.026
Frage:
Wie schickst Du Dein Book in den Sleepmodus?
Hört sich so an, als würdest Du es händisch tust
(per Tastenkombi o.ä.)!?

Ich klappe meinen kleinen einfach zu und gut.
Dies heißt aber auch, daß er beim Aufklappen
schon aufwacht und dann rummeckert ...
 

i883

Mitglied
Registriert
19.07.2005
Beiträge
218
Irgendwie scheint mir wohl mein Erklärungstalent abhanden gekommen... gut, versuch ich's nochmal. :)

Prinzipiell ist es wurscht wie du dein Book schlafen legst. Der Vollständigkeit halber: Da meines hauptsächlich am externen Monitor hängt, leg ich es meistens mittels Shortcut (cmd+alt+eject) schlafen.
Mit "nichts schließen, nichts abmelden" usw meinte ich den Stick und seine Software. Wenn ich also mein Book wie auch immer in die Heia schicke läuft noch der Verbindungsassi und der Stick ist eingebucht im Netz (aber keine Sorge; durch den Sleepmodus wird die Internetsession automatisch korrekt beendet).

Wir gehen also davon aus, du bist mit deinem Book grade im Netz und willst es jetzt schlafen legen. Du klappst das Display zu ohne dich zuvor aus dem Netz abzumelden und den Stick als Gerät/Laufwerk auszuwerfen (Softwaremäßig).

JETZT KOMMT DER CASUS KNAXUS!
VOR dem Aufklappen des Displays ziehst du den Stick aus dem Book (Hardwaremäßig). Das bewirkt, da das Book auch im Sleepmodus die USB-Anschlüsse überwacht, ein Aufwachen desselbigen.
Also jetzt Display hochklappen, Book ist schon wach.
Nun den Stick wieder in seinen angestammten USB-Port friemeln und es sollte sich das PIN-Abfragefenster öffnen. Die PIN eingeben und der Stick bzw dessen Software bucht sich wieder automatisch ins Netz. So zumindest beim Aldi-Pendant.
 
Zuletzt bearbeitet:

toto

unregistriert
Registriert
02.04.2009
Beiträge
2.262
Ich hab nen Voda-Stick (E172). Der geht nach dem aufwachen auch nicht automatisch wieder online.

Der Einfachheit halber habe ich die PIN-Abfrage der SIM deaktiviert. So brauche ich keine extra Connect-Software (nur notwendig beim ersten einrichten), sondern nutze für das verbinden und trennen das Modem-Menüleisten-Symbol (aktivierbar in Systemeinstellungen > Netzwerk).
So kann ich auch z.B. nach dem aufwachen die Verbindung ohne an- und abstöpseln einfach dort wieder aufbauen.

Das deaktivieren der PIN-Abfrage ist ein Sicherheits-Feature. Jeder muss das für sich selbst entscheiden. Ich hab da aber kein Problem mit.
 

i883

Mitglied
Registriert
19.07.2005
Beiträge
218
Stimmt, die PIN-Abfrage kann man ja deaktivieren; grad nochmal versucht. Book schlafen legen -> Stick ziehen -> Book wacht auf -> Deckel auf (oder ext. Display an) -> Stick rein -> Internetverbindung wird wieder hergestellt! Top!

Den Verbindungsassi zu umgehen und den Connect über Netzwerkeinstellung zu steuern hab ich auch von gehört und so wie du es beschreibst ja fast eine Musterlösung.
Leider wird mein E160 auch nach dem Trennen über vorher aktivierter Menueleiste nicht mehr erkannt.


P.S. brauchte man dazu nicht noch eine HUAWAI-Software/Treiber?
 

toto

unregistriert
Registriert
02.04.2009
Beiträge
2.262
Ich habe die PIN-Abfrage auf der SIM direkt deaktiviert, nicht in der Connect-Soft. In ein Handy einlegen. Da dann im entsprechenden Menü das machen.

Ansonsten ist afaik nichts zusätzlich notwendig.
 

kemor

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.10.2004
Beiträge
2.026
Nein, keine Panik - Dein Erklärungstalent ist Dir nicht abhanden gekommen.
Ich habe Dich schon beim ersten Mal verstanden. Nur leider habe ich so ein
klitzekleines Problem mit USB-Sticks im Sleep-Mode abzuziehen. So habe
ich meinen alten Surf-Rechner (Titan-PB G4 15") zerschossen (LogicBoard).

Seither traue ich mich das nicht ... :eek:

p.s. den PIN habe ich auch deaktiviert, aber wie das ohne den Software-
Assistenten geht, versteh ich nicht ganz. Ich hatte das aber so ähnlich mal
ganz am Anfang, als ich mit BASE UMTS anfing. Da gab es noch keine
Software für einen Mac und mußte mordsmäßig aufwenidig in den System
einstellungen für Netzwerke eingestellt werden. Aufwendig war es daher,
weil damals auch diese Ainstellungen nicht wirklich bekannt waren.

Mal ne andere Frage. In den E169-Stick kann man eine 4GB Micro SD Card
einsetzen. Hab mir grad eine gekauft und reingesteckt. Aber irgendwie
werden die 4 GB nicht angezeigt??? Hat da wer Erfahrungen mit?
 
Zuletzt bearbeitet:

i883

Mitglied
Registriert
19.07.2005
Beiträge
218
Na das soll einer ahnen, dass du eine USB-Vergewohltätigkeits-Aversion hast... hrhr
Nein, ich geb dir Recht; gebranntes Kind scheut das Feuer.

Apropos Feuer: Trotz PIN-Deaktivierung (die auch über den Verbindungsassi korrekt durchgeführt wird) wird der Stick nach Abmelden (oder nicht Abmelden), Sleep-Modus und Wiederaufwecken nicht mehr erkannt.
Über das Menueleistensymbol finder er das Gerät erst gar nicht. Fehlermeldung: Angegebenes Kommunikationsgerät nicht gefunden.
Stick muss einmal rausgezogen und wieder eingesteckt werden, dann ist der Connect eh automatisch.
 

kemor

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.10.2004
Beiträge
2.026
Ja, sag ich doch - einmal muß er raus und wieder rein ... Okay.

Sag mal, kennst Du Dich mit dem micro SD-Dingens aus???

Nachtrag: hat sicher erledigt - ein Neustart hat die SD-Card
sichtbar gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

kemor

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.10.2004
Beiträge
2.026
Jetzt muß ich sogar 2 Volumes entmounten ... Oh man.
 

i883

Mitglied
Registriert
19.07.2005
Beiträge
218
...Der Einfachheit halber habe ich die PIN-Abfrage der SIM deaktiviert. So brauche ich keine extra Connect-Software (nur notwendig beim ersten einrichten), sondern nutze für das verbinden und trennen das Modem-Menüleisten-Symbol (aktivierbar in Systemeinstellungen > Netzwerk).
So kann ich auch z.B. nach dem aufwachen die Verbindung ohne an- und abstöpseln einfach dort wieder aufbauen...

Hm, evtl liegt die Lösung doch ganz nah.

@kemor
Ich weiss jetzt nicht wie sich das auf verschiedene Modelle (E160, E169, E172) und unterschiedliche Anbieter (Medion, Base, Voda) bzw Tarifmodellen ummünzen lässt aber ich beschreibe einfach mal meine Vorgehensweise mit dem E160 und der Aldi-Talk-Monatsflat.

Unter Systemsteuerung>Netzwerk hat dieser Verbindungsassistent ein neues Gerät angelegt (Verbindungsassi mit dem Telefonhörersybmol). Dort findet man die benötigte Telefonnummer (bei mir das Wort 'Monatsflat').
Aus der automatisch startenden Verbindungssoftware habe ich mir vorher schon APN (hier 'internet.eplus.de'), User (hier 'eplus') und Passwort (hier 'gprs') notiert.

Nun geht es darum unter Netzwerk einen neuen Dienst zu erstellen wozu man wohl einen Treiber für den Huawai Stick benötigt.
Leider war ich ein wenig voreilig und habe gleich diesen Treiber installiert, dachte mir aber im nachhinein, dass ein entsprechendes Gerät wohl auch vorher schon auswählbar gewesen wäre (die Sticksoftware sollte ja Gerätetreiber installiert haben).

Wer den Schritten folgt, bitte erst mal ohne die zusätzliche Treibersoftware versuchen.
Man legt also einen neuen Dienst an und wählt für Anschluss 'HUAWAI Mobile' (evtl war hierfür der Treiber) und vergibt einen Dienstnamen.
Im nächsten Schritt Telefonnummer, Benutzername und Kennwort eintragen, Checkbox für Modemstatus aktivieren und auf [Weitere Optionen...] klicken.
Hersteller: Allgemein
Model: GPRS (GSM/3G)
APN: aus dem Assi übernehmen
CID: 1
Unter dem Reiter [DNS] trage ich noch die opendns.com Server ein, die originären sollten sich aber auf den Supportseiten der Anbieter finden lassen.
[OK] klicken und mit [Anwenden] die ganzen Eingaben bestätigen.

Wenn jetzt beim Einstöpseln des Sticks der Verbindungsassi startet diesen einfach wieder schließen und auf Verbinden des grade erstellten Dienst klicken. -> Internetverbindung wird hergestellt
Man kann das Book nun einfach schlafenlegen und nach dem Aufwachen über den Menueeintrag reconnecten - der Stick/das Gerät wird ohne Murren erkannt.

Nachtrag: Das Problem warum macclubs Vorschlag erst nicht funktioniert hat, war wohl ein falscher Modelleintrag in dem vom Verindungsassi angelegten Dienst. Dort steht (bei mir) Hersteller: Andere, Modell: WebToGo Virtual Modem.
Da ich aber nicht weiss, ob der Verbindungsassi streikt, wenn ich ihm in seinen gemachten Einstellungen rumfummle (ich möcht mich ja weiterhin auch über diesen einwählen können, da er mir Zusatzfunktionen (SMS, Guthabenabfrage) bietet) lege ich lieber den Zweitdienst an und connecte darüber.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten