Backup - Cloud - welche Vorgehensweisen

Diskutiere das Thema Backup - Cloud - welche Vorgehensweisen im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. iclans

    iclans Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    05.07.2019
    Hallo,

    ich habe mich nun endlich hier angemeldet, weil ich doch immer wieder Fragen zum Thema Mac etc... habe.
    Aktuell habe ich folgende Fragen, die mich quälen und ich endlich mal eine Vorgehnsweise verwednen möchte, die auch Sinn macht.
    Was ich möchte: Ich möchte eine sicher Backup Lösung und eine Cloud, auf die ich von all meinen Geräten (alles Apple Produkte - von iPhone, iPad, bis MacBook) zugreifen kann.

    Was habe ich:
    MacBook Pro 13" 2018er mit 256GB SSD
    iPad Pro 12,9"
    iPhone X
    iPhone 8
    Synology NAS mit 3 Festplatten

    Ich habe auf meinem MacBook meine Daten gesichert, die ich lokal auf meinem Macbook auch haben möchte (Briefe, Tabellen, Informationen in PDF Formaten etc...)
    Auf einer externen SSD, die an meinem MacBook per TB3 angeschlossen ist (1TB) habe ich Fotos und Filme gesichert. Dort sind Fotos die von normalen Kameras gemacht wurden gespeichert sowie aber auch die iCloud Fotomediathek mit den Originalen Bildern.

    Aktuell sichere ich meine Daten vom MacBook und die externe Festplatte auf eine weitere USB 3 Festplatte (1:1 Kopie)
    Desweiteren sichere ich meine SSD im MacBook per Time Machine auf die Synology NAS.

    Als Cloud verwende ich "Drive" von Synology und lasse meine Daten synchronisieren (2 Wege)

    Irgendwie sagt mir aber das ganze nicht so zu. Kommt mir auch ein wenig kompliziert vor.

    Welche Möglichkeiten bestehen noch - iCloud als Cloud wäre noch zu überlegen (2TB) - oder was bzw. wie würdet ihr es machen?

    Danke

    iclans
     
  2. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.303
    Zustimmungen:
    5.801
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    1. Backup mit TM auf ext. Platte
    2. Backup mit ChronoSync, CCC, etc. auf 2. ext. Platte
    3. Backup verschlüsselt mit ArqBackup in eine Cloud deiner Wahl
     
  3. iclans

    iclans Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    05.07.2019
    Und cloud Funktion? Wie’s Text Uhr zur iCloud?
     
  4. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    1.057
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Cloud ist kein Backup.

    Backup immer auf lokaler USB oder TB Festplatte. Diese Festplatte sollte nicht dauert am Rechner angeschlossen sein, sonder nur dann wenn das Backup läuft. Auch ein NAS ist kein backup.
     
  5. iclans

    iclans Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    05.07.2019
    Nas ist kein Backup?!?!? Warum denn das? Komisch, warum das Firmen auch machen...Hab ja oben beschrieben wie ich es aktuell mache. Habe aber auch gleichzeitig nach cloud Möglichkeiten gefragt...
     
  6. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    3.910
    Zustimmungen:
    1.143
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    ein NAS ist kein Backup, nur ein hochverfügbarer Netzwerk Datenspeicher, in Firmen wird von einem NAS auch ein seperates Backup erstellt, ich mache von meinem NAS auch ein externes Backup auf eine USB-HDD.

    Franz
     
  7. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.693
    Zustimmungen:
    1.057
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Ein NAS ist kein Backup, auch wen dieses Redundant aufgebaut ist. Ein Backup, zu deutsch Sicherheitskopie ist eine Kopie von den Daten. Ein NAS ist nur ein am Netzwerk angeschlossener Datenspeicher. Wenn das NAS mal kaputt geht durch z.B. einen Kurzschluss, braucht man ein Backup. Oder schlimmerm, ein Virenbefall, z.B. so ein Verschlüsselungstrojaner, dann sind alle Daten auf dem NAS hin. Wie gesagt, auch wen man redundant unterwegs ist und man hat 2 NAS, braucht man in diesem Fall ein unabhängiges Backup. Dieser sollte in der Regel im Tresor liegen (Festplatte oder Bänder) oder ein richtiger Online Backup-Service.
     
  8. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    3.910
    Zustimmungen:
    1.143
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    kann da Roman78, nur zustimmen !.

    Franz
     
  9. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.383
    Zustimmungen:
    1.445
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Was versprichst du dir denn von der Cloud? Wenn du die Apple-eigenen Programme (z.B. Fotos) nutzen willst, führt kaum ein Weg an der iCloud vorbei. Als reine Datenablage kannst du aber natürlich nehmen was du willst...

    Das für dich "richtige" Backup-Konzept hängt natürlich auch von deinen Erwartungen ab. Ich persönlich finde externe Medien an mobilen Geräten ultra nervig und setze an meinem MBP daher zu 100% auf NAS und Cloud. Wenn du disziplinierter bist als ich kann natürlich auch eine externe Festplatte gehen.
    Wieviele Stufen dein Backup haben soll musst du selbst entscheiden, ich hab von wirklich wichtigen Daten mind. 2 unabhängige Backups. Das Vollbackup von meinen Rechnern habe ich nur in jeweils einfacher Ausführung, da mir die übrigen Daten nicht wichtig sind. Dieses Backup dient mir lediglich dazu, den eventuellen Einrichtungsaufwand bei einem Geräteausfall klein zu halten, mehr nicht.

    Bzgl. NAS musst du dir eben im klaren sein, dass auch ein RAID im Ernstfall keine vollständige Sicherheit bietet. Wenn du auf einem NAS direkt Daten ablegen willst brauchst du noch ein weiteres unabhängiges Backup-Medium (ext. Festplatte, 2. NAS, Cloud, optimalerweise räumlich getrennt) um von einem echten Backup sprechen zu können. Als reines Backup-Ziel ist ein NAS okay.
     
  10. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.226
    Zustimmungen:
    2.423
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Wenn man auf einem NAS Daten ablegt, muss man davon ein Backup machen. Wenn man wie der TE via Timemachine ein Backup auf das NAS macht oder via arq in eine Cloud ist dies natürlich ein Backup!
     
  11. iclans

    iclans Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    05.07.2019
    Ok Danke.
    Ich liege wohl schon sehr gut mit meiner bisherigen Backup Szenarien.
     
  12. TMacMini

    TMacMini Mitglied

    Beiträge:
    2.335
    Zustimmungen:
    1.513
    Mitglied seit:
    18.02.2016
    Geht so.

    Was machst Du z. B. beim Totalverlust eines IOS-Gerates ?
     
  13. iclans

    iclans Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    05.07.2019
    Die sind doch immer per iCloud Backup gesichert?!?!?
     
  14. TMacMini

    TMacMini Mitglied

    Beiträge:
    2.335
    Zustimmungen:
    1.513
    Mitglied seit:
    18.02.2016
    Das steht in Deinem Eingangsposting nicht.

    Ich sichere z. B. über iTunes auf dem Mac.

    Und den kompletten Mac auf einer TimeCapsule, sowie auf 2 externen Festplatten, die im Wechsel in der Wohnung sind, eine liegt immer im Schließfach.

    Ich mag „physische“ BackUps.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Welches Backup-Programm Umsteiger und Einsteiger 11.11.2018
iCloud Backup bei neuem iPhone einspielen Umsteiger und Einsteiger 23.10.2018
MacBook Pro Umzug / neuer Mac ohne Backup / Apple Mail etc. Umsteiger und Einsteiger 15.10.2018
Time Machie Backup Umsteiger und Einsteiger 12.10.2018
Nach SSD-Umbau zu großes TM-Backup zurück spielen Umsteiger und Einsteiger 06.05.2018
TM Backup unterbricht immer wieder. Umsteiger und Einsteiger 03.03.2018
Clean Install High Sierra und wiederherstellen aus Backup Umsteiger und Einsteiger 08.02.2018
Online Backup Dienst Umsteiger und Einsteiger 03.03.2016
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...