BackBookPro:

Diskutiere das Thema BackBookPro: im Forum MacBook.

Schlagworte:
  1. Cinober

    Cinober Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    16.01.2012
    Habe mir ein kleines MIDI-Keyboard namens "MINILAB mkII" von der Firma Arturia zugelegt. Habe es angeschlossen, habe die Software vom Hersteller runtergeladen. Dann kam die Meldung: "Error - Failed to open the device" (OK oder Help Button drücken). Unter HELP werden Anweisungen gegeben, die ich nicht verstehe. Also war ich mit dem Gerät beim Händler in der Stadt. Der sagte gleich: "Mit Mac kenne ich mich nicht aus. Der Fehler liegt am Mac. Ich habe schon so viele Minilabs verkauft. Die gehen immer." - Tja, so schnell geht es im Fachgeschäft.

    Das Keyboard wird von Garage-Band erkannt. Ich kann also Melodien einspielen. Aber die vielen vielen Dreh Knöpfe auf dem Minilab, die zur Steuerung von Analolgen Synthesizer-Modellen gedacht sind, haben keine Funktion bei mir.

    Hat jemand ein ähnliches Problem schon mal gelöstf? Ich habe ein MBP Touch mit Mac OS Mojave 10.14.4 (seit ein paar Tagen) drauf. Vielleicht beißen sich ja die Programme.

    Oder wie könnte man kategorisch vorgehen?

    Cinober
     
  2. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.872
    Zustimmungen:
    2.465
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Die "kategorische" (du meinst sicherlich systematische) Vorgehensweise wäre hier erst einmal die Anweisungen zu befolgen, die du nicht verstehst.
    Und um sie verständlich zu machen wäre es sehr hilfreich, wenn du diese Hinweise hier posten würdest ;)
     
  3. Cinober

    Cinober Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    16.01.2012
    Ich verstehe das Manual im Prinzip nicht. Vieles, was dort geschrieben steht, existiert in der Wirklichkeit gar nicht. Aber das weiß ich schon seit meiner Commodore 64 Zeit. Die Manuals sind entweder falsch geschrieben oder überaltert. Es ist so mühsam, den Leuten zu folgen.

    Ich lese jetzt erst mal weiter, bevor ich hier ein großes Fass aufmachen muss. Vielleicht kann ich mich ja irgendwo festhaken.

    Komme wieder hier zurück und frage dann.

    Cinober
     
  4. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.970
    Zustimmungen:
    5.193
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Schon mal versucht auf der Webseite des Herstellers nachzusehen? Das erste, was mir da entgegenblickt ist ein Video, in dem jemand das Keyboard an einem - oh Wunder - MacBook benutzt. Vielleicht findest Du ja da was.

    https://www.arturia.com/minilab-mkii/overview

    PS: Ich sehe da nur MacBooks... Einfach mal die Jungs anmailen. Die werden Dir schon helfen können.
     
  5. Cinober

    Cinober Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    16.01.2012
    Seit 3 Tagen mailen wir uns gegenseitig. Alle Vorschläge der Firma bringen nichts. Nichts greift. Es ist schon eine Menge Hilflosigkeit dabei, wie Produkte unters Volk gebracht werden. Die Manuals (ich lese gerade eins) sind für Uni-Professoren geschrieben. Wer soll das Ganze verstehen? Völlig akademisches, abstraktes, liebloses Geschreibsel - auf Englisch natürlich. Das ist die schöne neue Welt. Wer sich ein Keyboard kauft, ist selber schuld.

    Bin gespannt, ob ich das Ding zum Laufen bringen kann.

    Cinober
     
  6. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.970
    Zustimmungen:
    5.193
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Dann würde ich wirklich mal davon ausgehen, dass:
    a. entweder das Keyboard schlicht kaputt ist, und man es umtauschen sollte, oder
    b. etwas mit deinem Rechner ganz und gar nicht in Ordnung ist.

    Und nein, es sind nicht immer die Firmen schuld, die etwas verkaufen WOLLEN (deswegen sollte es besser funktionieren!) um zu überleben. Manchmal, vielleicht wirklich selten, gaaaaanz selten... liegt es auch an dem Nutzer. So vielleicht. Nicht böse gemeint. ;)
     
  7. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.459
    Zustimmungen:
    5.210
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    hast du mal geguckt, ob man unter mojave irgendwas in datenschutz zulassen muss?
    an sich kommt dann auch im programm ein dialog, aber häufig landet der hinter einem fenster und man sieht den nicht oder erst später und klickt den dann weg.
     
  8. Cinober

    Cinober Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    16.01.2012
    Das Manual, das ich gerade lese versteht man nur, wenn man Elektrotechnik studiert hat oder seit 20 Jahren in der Computerbranche/Spezialgebiet MIDI zu tun hat. Wenn ich mir vorstelle, dass meine Frau dieses Keyboard benutzen sollte, muss ich laut lachen. Einem 16 Jährigen kann man das nicht hinstellen zu Weihnachten. Der muss erst Digitaltechnik studieren.

    Ich bin ja auch dafür, dass man mit 10 Jahren schon Computertechnik lernen muss. Das ist wichtiger als Verkehrserziehung, Religion, Deutsch oder Erdkunde. Anders kann man dieses Keyboard nicht nutzen. Absolutes Expertengerät. Und dabei habe ich beruflich sehr engen Kontakt zu Elektronik und MIDI. Aber was der Typ hier niederschreibt ist sensationell.

    Zeit kann man auch totschlagen. Geht locker.

    Cinober
     
  9. elChupete

    elChupete Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    170
    Mitglied seit:
    13.10.2007
    GarageBand kann kein MidiMapping. Es wird, wenn überhaupt, nur möglich sein rudimentäre Funktionen via Dreh Knopf zu steuern. Was gehen könnte wären
    - Master Volume
    - Channel Volume
    - Pan
    - und ich glaube Echo

    Das Steuern der Analogen Synth Knöpfe wird mit GarageBand nicht gehen. Dafür müsstest Du schon Logic nutzen.
     
  10. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.459
    Zustimmungen:
    5.210
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    öffne doch mal die audio/midi-setup in dienstprogramme.
    taucht da das keyboard unter midi auf?
    wenn ja, ist es nicht kaputt.
    ich tippe immer noch auf den datenschutz, wahrscheinlich musst du zugriff für das programm in datenschutz eventuell mikrofon oder sonst was zulassen, damit es klappt.
     
  11. Cinober

    Cinober Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    16.01.2012
    öffne doch mal die audio/midi-setup in dienstprogramme.
    taucht da das keyboard unter midi auf?


    Habe ich gemacht: da steht "AVB ist nicht aktiviert"

    Das mal nur auf die Schnelle gemeldet.

    Cinober
     
  12. Schnatterente

    Schnatterente Mitglied

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    201
    Mitglied seit:
    12.08.2010
    schicke doch den Müll zurück und lasse die erstmal ein richtiges Gerät bzw. richtige Software rausbringen.
    Alleine die Zeit die du und wir damit verbringen ist fehl am Platze.
     
  13. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.970
    Zustimmungen:
    5.193
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ich habe mir die deutsche Version runtergeladen und lese sie gerade. Und ja, man sollte sich natürlich wenigstens etwas mit MIDI befasst haben, sonst macht so ein Gerät auch überhaupt keinen Sinn. Wie will man es komplett nutzen, wenn man gar keine Ahnung davon hat? Und so wie ich das auf die Schnelle sehe, braucht das Teil noch nicht mal einen Treiber, und man kann es direkt benutzen mit der mitgelieferten Software.

    Hast Du diese (Analog Lab Lite) schon mal ausprobiert? Damit sollte das Keyboard auf alle Fälle direkt funktionieren.
     
  14. elChupete

    elChupete Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    170
    Mitglied seit:
    13.10.2007
    Er schrieb doch, dass das Keyboard von Garageband erkannt wird und das die Klaviatur funktioniert. Nur die Drehknöpfe machen nichts und das liegt m.E. einfach daran, dass GarageBand das nicht unterstützt.

    Ich habe das mit einem m-audio oxygen 25 und einem alesis v49 schon durch. Für das m-audio gibt es sogar eine eigene Treibersoftware, aber mehr als Volume, panning und echo geht nicht
     
  15. Cinober

    Cinober Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    16.01.2012
    Ich kann mit dem Keyboard Töne erzeugen. Das ging von Anfang an mit Garage-Band. Aber dann hätte ich mir auch ein viel kleineres Keyboard zulegen können - halb so groß. Ich will es auf Reisen benutzen. Ich habe aber dieses Minilab mkII gewählt, weil das soviele Editierregler hat. Das soll ja die Arbeit erleichtern. Von daher bin ich jetzt dabei, diesen Knöpfen Leben einzuhauchen. Aber da ist nun mal das Manual so geschrieben, dass man es eigentlich selbst geschrieben haben muss, um es zu verstehen.

    OneOeight: ich lande laut der Anweisung von Midi-Audi Setup im "Netzwerkbereich". Was WLAN mit dem Keyboard zu tun haben soll, erschließt sich mir jetzt gerade nicht. Seltsam.

    Cinober
     
  16. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.970
    Zustimmungen:
    5.193
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ich zitiere mich mal. Nur um sicherzustellen, dass das Keyboard überhaupt korrekt funktioniert.
     
  17. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.459
    Zustimmungen:
    5.210
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    öffne doch mal das midi-studio mit cmd+2
     
  18. Cinober

    Cinober Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    16.01.2012
    Habe jetzt in Audio-Midi-Setup eine Seite gefunden, auf der angemeldete MIDI Geräte aufgeführt sind. Dort ist das MINILAB nicht dabei, aber dafür andere meiner Musikinstrumente. Wenn ich jetzt eine "neue" Konfiguration aufbauen will, kommt das Wort "LADEN ......". Und danach ist dann St. Nimmerleinstag. Es hängt.

    Cinober
     
  19. elChupete

    elChupete Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    170
    Mitglied seit:
    13.10.2007
    Letzte Versuch:

    Die Drehknöpfe werden von GarageBand NICHT unterstützt. Garageband unterstützt nur einige wenige
    Standard MIDI Continuous Controllers

    Dazu gehören
    Midi CC 7 Channel Volume
    Die CC für Panning und Echo weiss ich gerade nicht auswendig.

    Einfach mal googeln.

    Die Drehknöpfe des Minilabs werden halt fix auf irgendeinem festgelegten CC senden. Wenn die Software die genutzt wird kein Midi Mapping kann (und Garage Band kann das nicht), dann senden die Knöpfe zwar einen Midi Wert, aber GB kann damit nichts anfangen.

    Solange das Minilab es nicht erlaubt, den Knöpfen einen alternativen CC zuzuweisen und Du keine Liste der von GarageBand unterstützten CC findest (und ich habe lange danach gesucht....), wird das nichts.

    p.s. Wenn jemand irgendwo eine Liste der von GarageBand unterstützen CCs findet, gerne mal per pm an mich
     
  20. Cinober

    Cinober Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    16.01.2012
    Ich zitiere mich mal. Nur um sicherzustellen, dass das Keyboard überhaupt korrekt funktioniert.

    Ich kann in Analog Lab mit den Drehreglern Dinge verändern. Leider noch nicht systematisch, weil ich das System nicht verstehe, wie die Regler angelernt werden müssen. Da ist das Handbuch eben zu grob gestrickt für mich. Aber die Fehlermeldungen (siehe Anfang des Fadens) sind immer noch da. Ob das zusammenhängt, ist unklar.

    OneOeight:

    Ich versuche gleich mal die CMD+2 Variante.

    Cinober
     

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...