Back to Deutsch!

Bastian

Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.06.2003
Beiträge
537
Ich bin immer wieder schockiert über die täglichen Wort- und Satzkreationen, welche hier bei macuser.de zu ertragen sind.

Da fragt man sich doch, wo denn die deutsche Sprache geblieben ist. Dieses Forum scheint sie wohl schon längst verlassen zu haben.

Ich will mit diesem Thema versuchen, euch Mitglieder etwas wachzurütteln.

Helft mit, die deutsche Sprache zu retten und sie wieder zurück in dieses Forum zu führen!

Ich bin so frei und mache den Anfang:

Zwei Geräte können keinesfalls gesynct werden! Syncen, was soll denn das für ein Verb sein? Vielleicht denken viele, die deutsche Sprache wäre nicht mächtig genug, um technische Vorgänge der Gegenwart beschreiben zu können. Irrtum! Das Deutsche hat für die erwähnte Tätigkeit sogar mehrere mögliche Verben im Sortiment. Zum Beispiel:
- synchronisieren
- abgleichen

Vielleicht klappt es, wenn wir künftig zwei Computer synchronisieren, statt syncen. ;)

Aus Liebe zum Deutschen
Bastian

Nieder mit den Anglizismen!
 

janwlecke

Mitglied
Registriert
05.11.2004
Beiträge
120
Sehr gut, ich kann jedem nur eine Mitgliedschaft beim Verein Deutsche Sprache (VDS) empfehlen. Bis zum 27. Lebensjahr sogar kostenlos. Klasse Initiative.
 

traxx110

Aktives Mitglied
Registriert
20.03.2004
Beiträge
1.440
Ich hatte mal einen Praktikanten, der mir zugewiesen wurde.

Die 16 jährige Pickelfresse hatte in seinen Sätzen fast jedes
zweite Wort verenglischt.

Das war schrecklich und ich hatte teilweise schwierigkeiten
ihn zu verstehen, obwohl so alt bin ich ja auch noch nicht
meinen nunmehr 29 Jahren :D
 

SchaSche

Aktives Mitglied
Registriert
09.02.2003
Beiträge
8.732
Für die Deutsche Sprache!

Aber ist syncen nicht auch eine Abkürzung von synchronisieren?

Auch komisch das im Fernsehen seid neuen nur noch Statemens abgegeben werden. Niemand nimmt mehr zu etwas Stellung, sondern gibt nur noch sein Statsment ab... kopfkratz
 
Zuletzt bearbeitet:

Sam Lowry

Mitglied
Registriert
09.12.2004
Beiträge
146
Ich finde »funzen« (»das prog funzt nicht« etc.) am grausamsten.
Und »Fred«, auch wenn es die Verballhornung eines englischen Ausdrucks ist.
Oder diesen verstümmelten Chat-Scheiß wie »imho«, »afaik«, »davon ab« usw., hier hat doch wohl jeder Zeit, ein paar Buchstaben mehr zu tippen.
 

admartinator

Aktives Mitglied
Registriert
09.09.2003
Beiträge
15.427
Guter Vorsatz - wird nur leider nichts bringen.
Und solange man in der Werbung mit Denglisch bombadiert wird, kann es auch nur noch schlechter werden.

Ich bin vor Kurzem böse beschimpft worden, da ich bei einem User hier im Forum über dieses unsägliche "net" (statt "nicht") beschwert habe. Als Rechtfertigung hiess es, das wäre Dialekt! Fragt sich nur, welcher...
 

marco312

Aktives Mitglied
Registriert
14.11.2003
Beiträge
19.343
Eigentlich ist das ja richtig aber was mir doch zudenken gibt das ein Schweizer zurück zur Deutschen Sprache möchte.!kopfkratzDa konnte man sich ja in einem ganzem Land nicht auf eine Sprache einigen. :D :D
 

misti

Aktives Mitglied
Registriert
09.06.2004
Beiträge
3.427
admartinator schrieb:
Ich bin vor Kurzem böse beschimpft worden, da ich bei einem User hier im Forum über dieses unsägliche "net" (statt "nicht") beschwert habe. Als Rechtfertigung hiess es, das wäre Dialekt! Fragt sich nur, welcher...

"net"oder auch "ned" steht im bayrischen, aber auch im österreichischen für "nicht"!
 

misti

Aktives Mitglied
Registriert
09.06.2004
Beiträge
3.427
ich hasse so phrasen wie "etwas am start haben", oder den halbsatz am ende jedes 2ten satzes: "weist du?" oder das wort konkret (so auf türk-deutsch, weist du? :D)
 

marco312

Aktives Mitglied
Registriert
14.11.2003
Beiträge
19.343
Viel schlimmer als Denglisch finde ich es aber wen versucht wird Turkuh Arabisch zu sprechen bei deutschen wirkt es doch etwas befremdlich wen sich mit "ehe alder als klar bei dich" begrüßt wird
 

admartinator

Aktives Mitglied
Registriert
09.09.2003
Beiträge
15.427
misti schrieb:
"net"oder auch "ned" steht im bayrischen, aber auch im österreichischen für "nicht"!
Ja, nur komischerweise findet sich diese Schreibweise dann alleinstehend in restlichem Hochdeutsch - höchstens in Kombination mit dem schon angesprochenen "funzt".
Such doch einfach mal nach "funzt ned" - wenn ich schon diese Threadtitel lese, habe ich keine Lust zu antworten.

Aber das ist ja eigentlich nicht wirklich das Thema.
 

admartinator

Aktives Mitglied
Registriert
09.09.2003
Beiträge
15.427
marco312 schrieb:
Viel schlimmer als Denglisch finde ich es aber wen versucht wird Turkuh Arabisch zu sprechen bei deutschen wirkt es doch etwas befremdlich wen sich mit "ehe alder als klar bei dich" begrüßt wird
Ja, sag bloss, du bist nicht Multi-Kulti... ;)
 
L

Lynhirr

Bastian schrieb:
Ich bin immer wieder schockiert über die täglichen Wort- und Satzkreationen, welche hier bei macuser.de zu ertragen sind.

Da fragt man sich doch, wo denn die deutsche Sprache geblieben ist. Dieses Forum scheint sie wohl schon längst verlassen zu haben.

Ich sehe das weniger pessimistisch was die allfälligen Anglizismen hier angeht. Ein Großteil davon fällt schon unter "Fachsprache".

Ich wäre eher besorgt über durchgehende Kleinschreibung, fehlende Absätze, Türksprech, völlig fehlende Grammatik und unsägliche Rechtschreibung.

In diesem Sinne: Lasst uns einen guten Stil in unserer deutschen Schriftsprache pflegen. Es hat auch etwas mit Höflichkeit dem Leser gegenüber zu tun ;)
 

admartinator

Aktives Mitglied
Registriert
09.09.2003
Beiträge
15.427
Lynhirr schrieb:
Es hat auch etwas mit Höflichkeit dem Leser gegenüber zu tun ;)
Genau das trifft den Nagel auf den Kopf. Aber leider wollen viele dieses Argument partout nicht einsehen - nach dem Motto: stellt euch nicht so an... :rolleyes:
 

misti

Aktives Mitglied
Registriert
09.06.2004
Beiträge
3.427
Lynhirr schrieb:
I
Ich wäre eher besorgt über durchgehende Kleinschreibung, fehlende Absätze, Türksprech, völlig fehlende Grammatik und unsägliche Rechtschreibung.

da geb ich dir recht, bis auf die sache mit der kleinschreibung! ich bin einfach zu faul immer wieder auf diese umstelltaste zu drücken. :D
 

ziska

Aktives Mitglied
Registriert
09.08.2004
Beiträge
4.775
admartinator schrieb:
Ja, nur komischerweise findet sich diese Schreibweise dann alleinstehend in restlichem Hochdeutsch - höchstens in Kombination mit dem schon angesprochenen "funzt".
Also ich sag auch oft "net" im Sinne von "Das geht net" oder so, aber "funzt" sage oder schreibe ich trotzdem nicht.. :D
Im allgemeinen finde ich diese Anglizismen aber auch schrecklich..
Auch gut zu beobachten übrigens bei den Apple Mitarbeitern.. Wenn man da bei der Hotline was reklamiert und die sich das aufschreiben, kommt ein Gemurmel aus Deutsch und Englisch und kein normaler Mensch versteht, was die meinen :rolleyes:
Hier im Forum finde ich es aber nicht so schlimm.. Oder vielleicht fällt es mir einfach nur nicht mehr auf.
 

SchaSche

Aktives Mitglied
Registriert
09.02.2003
Beiträge
8.732
Lynhirr schrieb:
Es hat auch etwas mit Höflichkeit dem Leser gegenüber zu tun ;)

*unterschreib*

Also lasst uns nun alle auf die Rechtschreibung und auf die Grammatik achten!
 

admartinator

Aktives Mitglied
Registriert
09.09.2003
Beiträge
15.427
ziska schrieb:
Also ich sag auch oft "net" im Sinne von "Das geht net" oder so,...
Sagen oder auch schreiben?
In der Kasseler Region sagen viele nit statt nicht. Das lässt sich ja auch schwer abgewöhnen, aber beim schreiben kann man doch vorher mal das Hirn einschalten.

Aber zurück zum Thema: ganz blöde finde ich auch den Ausdruck "gedownloadet"! :D
 
M

morten

Anglizismen gehören zur deutschen Sprache wie zu jeder anderen auch.
Es ist ein völlig natürlicher Vorgang, daß sich Sprachen gegenseitig beeinflussen.
Das bezieht sich nicht nur auf das Englische sondern auch auf alle anderen Sprachen.

´In unserer Zeit´ nimmt die Verwendung von Anglizismen überhand. Viele Firmen sehen das als hip und cool. Wenn darauf verzichtet werden kann ist das natürlich von Vorteil. In vielen Fällen nimmst du gar nicht mehr wahr, daß ein Begriff eigentlich englischer Herkunft ist. (z.B Job, Shampoo, Pullover, usw.) Sie sind in die deutsche Sprache integriert...

Wörter wie z.B. geshared oder gesynct finde ich vollkommen in Ordnung, da sie einen Sachverhalt kurz und prägnant erklären. Dazu ist die deutsche Sprache oft (noch) nicht in der Lage.

Möchtest du wirklich Begriffe wie "Internet" durch Weltnetz ersetzen? Eine Mail als elektronischen Brief? usw. usw.

(Ja, ich studiere Germanistik und habe mal eine Hausarbeit über dieses Thema im Grundstudium geschrieben) ;)

Gruss
 
Oben