Benutzerdefinierte Suche

b-tree reparierbar ....???

  1. iPaul

    iPaul Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich glaube meine 40 gbyte - festplatte von meinem 12" pb hat seinen geist aufgegeben. es fing mit ungewohnten geräuschen an, das system wurde allmählich langsamer und dann ging eben nichts mehr. der neueinbau einer fesplatte steht an, aber vorher hätte ich, wenn´s eben möglich ist, noch ein paar daten gesichert und diesbezüglich stoße ich an meine grenzen -->> vielleicht hat einer noch einen vortrefflich tip, so daß nicht alles flöten ist.

    bisher startete ich über die installations-dvd das festplattendienstprogramm, welches mir zur zeit mitteilt, daß disk0 einen fatalen hardware-fehler aufweist und gewechselt werden muß. als netter hinweis kommt, ich sollte voher soweit wie möglich eine sicherung der daten vornehmen -> schön wer´s!

    über terminal versuchte ich mittels fsck_hfs díe prüfung und reparatur der disk0 vorzunehmen. es kam zwar der hinweis, daß der b-tree repariert wird ABER die abschlußmeldung war dann eher niederschmetternt: die hd kann nicht repariert werden.

    ist dies wahrlich das endgültige ende oder gibt´s da noch den einen oder anderen griff in die trickkiste, um an die daten zu kommen. die programme kann ich alle wieder problemlos auf die neue festplatte installieren, aber über die sicherung etlicher dateien wäre ich recht froh.

    über hilfreiche informationen freue ich mich jetzt schon bzw. bedanke mich im voraus.
    herzlichen dank und lieben gruß von
    iPaul
     
    iPaul, 15.08.2006
  2. falkgottschalk

    falkgottschalkMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    24.005
    Zustimmungen:
    1.599
    Wenn es überlebenswichtige Daten sind => Backup einspielen.
    Wenn es nur wichtige Daten sind => mehr oder weniger viel Geld für professionelle Datenrettung ausgeben.
    Wenn es nur "nice to have" ist: => vergessen und die kaputte Festplatte dem nächsten Werbe-Verteiler aus dem dritten Stock an die Birne werfen, der das Schild "bitte keine Werbung" mal wieder ignoriert und den Briefkasten mit einem Altpapiercontainer verwechselt.

    Für alle drei Fälle gilt: selbsterfundene Rettungsversuche verschlimmbessern im Regelfall die Lage nur weiter.
     
    falkgottschalk, 15.08.2006
  3. SelonScience

    SelonScience

    hatte das gleiche wie du. Nur nicht die Töne der platte.

    Konnte die HDD wieder neu partitionieren und formatiern, nun läuft sie wieder (hoff ich). B-tree konnte ich auch nicht reparieren.
     
    SelonScience, 15.08.2006
  4. joachim14

    joachim14MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    Es hört sich so an, als hättest Du die Bordmittel schon versucht. (Erste Hilfe schafft manchmal etwas erst nach dem 2., 3. Anlauf...)
    Daten retten - ohne Gewähr - geht dann nur noch vielleicht mit einem anderen Rettungstool (kostet).
    Wenn die Daten nicht wichtig sind, kannst Du noch dem Vorschlag von SelonScience folgen.
     
    joachim14, 15.08.2006
  5. MacEnroe

    MacEnroeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.730
    Zustimmungen:
    1.597
    Früher unter OS8,9 hat Norton Utilities ständig was am
    Katalog B-Baum zu reparieren. Hat aber immer geklappt,
    auch wenn sich Fehler hartnäckig gehalten haben, die
    Festplatte war eig. immer noch o.k. und irgendwann
    ließ sich auch dieser Fehler dann wieder beheben.
     
    MacEnroe, 15.08.2006
  6. iPaul

    iPaul Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    erstmal danke für die netten tips und hinweise!

    erneute mehrmalige festplattenprüfung über die terminal-ebene führte zu keinem ergebnis -> es kam nun gleich das ergebnis, daß der test fehlschlug. er versuchte garnicht mehr den b-tree zu reparieren. es ist ebenfalls nicht möglich in den single-user-modus zu gelangen mittels apfel-S während des startvorganges. auch sind die rotationsgeräusche der hdd weiterhin recht ungewöhnlich. vielleicht doch eine hardware-problematik und nicht nur defekte dateien bzw. b-tree auf der festplatte.

    macenroe, norton utilities hab´ ich nicht, also geht´s auf diesem wege auch nicht weiter.

    für donnerstag meldete ich mich schon bei imazing in berlin an, die mir inenrhalb eines tages eine neue festplatte einbauen würden. mal sehen, ob sie über weitere tools verfügen, um mir die daten zu retten bzw. zu sichern.

    ich halt´ euch auf dem laufenden!!!
    gruß von
    iPaul
     
    iPaul, 15.08.2006
  7. iPaul

    iPaul Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    fand gerade im versiontracker von micromat das tech tool pro - 4.5.1.

    hat jemand damit erfahrung?

    beim festpattendienstprogramm fiel auch schon die s.m.a.r.t. - status durch. lt. info soll tech tool pro auch dort weiterhelfen!

    freu´ mich über nee info!!!
    gruß von
    iPaul

    ps. soeben las ich noch was über drive 10 als rivalen zu norton utilities -> vielleicht kann ja darüber jemand nee memo abgeben - DANKE!!!
     
    iPaul, 15.08.2006
  8. Mister_Ed

    Mister_EdMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    3.005
    Zustimmungen:
    15
    b-tree kriegst du HIERMIT repariert
     
    Mister_Ed, 16.08.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - tree reparierbar
  1. Nili
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    578