AW bezahlen mit Apple Pay

ekki161

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
21.393
Apple Watch Series 3 LTE: Das geht ohne LTE, WLAN und iPhone
  • Workout-App – Ihre Trainingsleistungen mit der App „Workout“ verfolgen.
  • Aktivität-App – Ihre Ziele mit der App „Aktivität“ im Blick behalten.
  • Uhr – Die Uhrzeit anzeigen und den Wecker, den Timer und die Stoppuhr nutzen.
  • Musik-App -Die App „Musik“ verwenden, um synchronisierte Playlists auf der Apple Watch abzuspielen.
  • Fotos-App – Fotos aus synchronisierten Alben in der App „Fotos“ anzeigen.
  • Apple Pay – Mit Apple Pay (in unterstützen Ländern) Einkäufe tätigen.
  • Herzfrequenz-App – Ihre aktuelle Herzfrequenz anzeigen.
  • Atmen-App – Sich entspannen und auf Ihre Atmung achten.
  • Erinnerungen-App – Erinnerungen anlegen und abhaken.
https://www.iphone-ticker.de/apple-watch-diese-funktionen-gehen-ohne-lte-wlan-und-iphone-117380/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Benjo

ekki161

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
21.393
Blöd wäre dabei aber, dass er 'alt' aussehen könnte, wenn das nicht funktionieren würde. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: peterge

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.924
Gestern mal wieder am Terminal den Arm verdreht. Ich finde es mit der AW unbequem. Ok, ist klagen auf hohem Niveau :)
Mir geht das genauso. Ich zahle aktuell mit der AW und bin froh wenn diese lächerliche Armverrenken wieder vorbei ist wenn wir die Maske nicht mehr tragen müssen.

Ich verstehe gar nicht, das andere das Problem angeblich nicht haben.
Viele Terminals haben den NFC Empfänger oben drauf. Man muss also die Uhr nach unten halten.
Die gelingt einem nur wenn man das Handgelenk um 180 Grad dreht und dabei muss man den Arm gerade ausstrecken.

Wer die Uhr nach unten trägt, hat dieses Problem nicht, aber so habe ich noch nie eine Uhr getragen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Werther72 und BikerToni

ekki161

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
21.393
Die gelingt einem nur wenn man das Handgelenk um 180 Grad dreht und dabei muss man den Arm gerade ausstrecken.
Ich bin zwar schon etwas älter und habe diverse gesundheitliche Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates, aber das mit dem linken Arm in Richtung Sensor halten, bekomme ich ziemlich gut hin. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M001

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.258
Ich bin zwar schon etwas älter und habe diverse gesundheitliche Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates, aber das mit dem linken Arm in Richtung Sensor halten, bekomme ich ziemlich gut hin. ;)
Ich würde sogar soweit gehen, dass ich darüber noch nie nachgedacht habe. Ich drücke die Seitentaste zweimal und halte die Watch an das Terminal bis es piept. Ob und wie ich den Arm dafür halten muss, habe ich nie bewusst wahrgenommen. Das ist doch wie als ob man der Verkäuferin Bargeld gibt. Dabei reflektiere ich doch auch nicht groß, wie ich den Schein halte, damit sie ihn zu fassen bekommt oder ob ich ihn so in eine Mulde lege, dass er nicht rausfällt. Das macht man ganz automatisch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kernos

Pinky69

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2003
Beiträge
2.954
@lulesi
Wenn du sie links trägst ist es doch ein Einfaches den Arm zu beugen, z.B. vor den Bauch und in dir Handfläche zu schauen, schon ist die Watch in Position. Und das Ganze ohne besondere Umstände. ;)
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.924
Ja das geht, es ist für mich überhaupt kein Problem den Arm zu beugen und in die Handfläche zu schauen.
Aber in dieser Position ist das Lesegerät nicht, da ist höher und weiter weg.
Aber es ist mir egal, aktuell nutze ich es und verrenke den Arm um ihn irgendwie über das Lesegerät zu halten.
Sobald die Masken wieder weg sind zahle ich wieder ganz bequem mit meinem Iphone.
Das kann ich ganz entspannt rechts, links, oben und unten an die lesegeräte halten
ohne den Arm zu verrenken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BikerToni

MarcNRW

Mitglied
Mitglied seit
22.04.2015
Beiträge
984
Ich bezahle seit 1 1/2 Jahren mit der Watch und habe mir noch nie den Arm verdreht, noch nie. Klar, ab und zu muss man die Uhr an die Seite des Lesegerätes halten, mal ganz oben, mal in der Mitte. Aber irgendwie was verdreht *lach*

Habt ihr euch auch Röntgen lassen? Vielleicht ist ja auch was gebrochen oder verzerrt? ;):cool:
 
  • Haha
Reaktionen: Compikub

maclexi

Mitglied
Mitglied seit
18.11.2006
Beiträge
647
Hach. Ich bezahle mit Touch-ID.
Herrlich. Und das mit einer Hand. :hehehe:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Werther72 und tombik

Werther72

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2007
Beiträge
390
Hach. Ich bezahle mit Touch-ID.
Herrlich. Und das mit einer Hand. :hehehe:
Ich zahle auch seit Apple Pay Dez. '18 in Deutschland startete. „Damals“ noch mit dem SE und finde, also den Zahlprozess, gegenüber allen anderen Lösungen (Face ID oder Apple Watch) nach wie vor unschlagbar.

Einhändig in der Hosentasche den Doppelklick zum Aktivieren von Apple Pay, dann sanftes Auflegen des Daumens und man kann es einfach zücken und ans Terminal halten.

Nun habe ich ja seit letztem Jahr 2 durchaus gute Neuerungen (Apple Watch 5 und iPhone 11 Pro). Also mein persönliches Fazit: Zahlen mit Touch-ID ist unschlagbar und alternativlos, bzgl. Komfort.

Apple Watch muss ich nicht viel sagen, die fällt gleich aus dem Rennen, zweite Hand zum Aktivieren. Außerhalb des Winters noch erträglich, im Winter jedoch dicke Jacke, Pullover, Shirts oder sonstwas…erklärt sich selber. Dann das blöde Verrenken des Armes am Terminal, nun auch noch mit schlängelnden Bewegungen den „Spuckschutz“ passieren. Das sieht nicht nur fürchterlich albern aus, sondern ist schlicht nur als unkomfortabel zu bezeichnen.

iPhone 11 Pro; benötigt zwingend Blickkontakt oder Eingabe des Codes. Jetzt zu Zeiten von Sars brauchts ohnehin die Eingabe des Codes, sofern man den „Mundschutz“ (jenen Tragen übrigens Boxer im Mund), also die Maske, beim Einkaufen trägt.

Ja, das Bezahlen mit Touch-ID, wie du schon schreibst, einhändig und wie ich finde, sogar vorzubereitend in der Hosentasche, ist und bleibt mein Favorit. Nur dass ich das alte SE nicht mehr mit mir führe.

Klar, die beste Bezahlmethode ist immer die, die man gerade dabei hat. Und das ist zu Sars-Zeiten (Maske und Face-ID) momentan bei mir die Watch.
 

Compikub

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.274
Nun habe ich ja seit letztem Jahr 2 durchaus gute Neuerungen (Apple Watch 5 und iPhone 11 Pro). Also mein persönliches Fazit: Zahlen mit Touch-ID ist unschlagbar und alternativlos, bzgl. Komfort.

Apple Watch muss ich nicht viel sagen, die fällt gleich aus dem Rennen, zweite Hand zum Aktivieren. Außerhalb des Winters noch erträglich, im Winter jedoch dicke Jacke, Pullover, Shirts oder sonstwas…erklärt sich selber. Dann das blöde Verrenken des Armes am Terminal, nun auch noch mit schlängelnden Bewegungen den „Spuckschutz“ passieren. Das sieht nicht nur fürchterlich albern aus, sondern ist schlicht nur als unkomfortabel zu bezeichnen.
Wenn man eben ungeschickt ist, gebe ich dir natürlich Recht. Das es in deinen Augen albern aussieht, naja wenn man sonst keine Probleme hat.
 

Fritzfoto

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2016
Beiträge
1.048
Ich gehe mittlerweile nur mit der Uhr einkaufen, kein Geld und keinen Karten:ROFLMAO:
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: Dvvight, Compikub und MrBaud

Werther72

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2007
Beiträge
390
Wenn man eben ungeschickt ist, gebe ich dir natürlich Recht. Das es in deinen Augen albern aussieht, naja wenn man sonst keine Probleme hat.
Chapeau, großartig, dann beglückwünsche ich dich zum perfekt ausgebildeten Bewegungsapparat. Mit etwas Konsequenz finde ich bestimmt einen talentierten Physiotherapeuten, welcher mir den korrekten Einsatz von Schulter- und des 3-teiligen Ellenbogengelenks schult.

Aber weshalb unterstellst du mir, ich hätte sonst keine Probleme? Oder war dies eine Frage?
 

Compikub

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.274
Aber weshalb unterstellst du mir, ich hätte sonst keine Probleme? Oder war dies eine Frage?
Scheint ja ein riesiges/wichtiges Problem zu sein, mit dem albernen Aussehen, daraus habe ich eben das geschlussfolgert. Eine Frage kann es nicht sein, sonst stände da ein Fragezeichen am Ende des Satzes.