AVM und die Firmwarepolitik

paramac

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2019
Beiträge
1.125
Ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber langsam finde ich etwas seltsam das AVM einerseits ständig neue Laborversionen mit "tollen" neuen Funktionen für ihre FritzBoxen veröffentlicht, aber nichts davon kommt als offzielles Release mehr beim Kunden an. Das letzte offizielle Update meiner FritzBox 7590 stammt z.b. vom Juli 2019, irgendwie empfinde ich das etwas seltsam.
Wie seht ihr das ?
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.506
*denkt an die Zeit zurück, da man froh sein konnte, wenn alle paar Jahre ein Update heraus kam. Und es niemand störte.*

Ach ja... ich werde alt... ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BalthasarBux, rembremerdinger, wiefra3 und 3 andere

Hotze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
14.876
Wenn Du die Fritzbox von deinem Internetanbieter bekommen hast, regeln die zum Beispiel welche Firmware Du bekommst. Muss nicht immer die aktuellste sein. AVM lässt sich gerne Zeit und schmeißt nicht alle paar Tage eine neue Firmware raus, die dann wieder mit der heißen Nadel geflickt werden muss. Die arbeiten auch mit den Providern zusammen um möglichst stabile Versionen für alle Netze zu ermöglichen. Ist also eher Qualitätssicherung. Die Laborversionen sind auch so ziemlich stabil, hatte zumindest noch keine Probleme.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: redfootthefence

Aladin033

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2015
Beiträge
1.429
Wenn Du die Fritzbox von deinem Internetanbieter bekommen hast, regeln die zum Beispiel welche Firmware Du bekommst. Muss nicht immer die aktuellste sein. AVM lässt sich gerne Zeit und schmeißt nicht alle paar Tage eine neue Firmware raus, die dann wieder mit der heißen Nadel geflickt werden muss. Die arbeiten auch mit den Providern zusammen um möglichst stabile Versionen für alle Netze zu ermöglichen. Ist also eher Qualitätssicherung. Die Laborversionen sind auch so ziemlich stabil, hatte zumindest noch keine Probleme.
Erkennt man das irgendwo, ob die FritzBox gebrandet ist oder nicht?
Meine 7530 steht immernoch bei 7.14.
Weiss aber auch grade nicht ob das die aktuellste ist oder nicht.
 

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
815
Sei doch froh, dass sie Laborversionen bereit stellen d.h., dass sie aktiv daran arbeiten, ein Update bereit zu stellen. Die Laborversionen waren bei mir bisher immer recht stabil, bei der 7390 und 7590. Man kann doch auch immer bequem zurück auf die stabile Version zurück, also warum nicht ausprobieren?
Was funktioniert denn nicht?
 

Ritter Runkel

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2018
Beiträge
603
Sehe ich ähnlich. Laborversionen bringe ich nicht mehr zum Einsatz. Vor Jahren wurde mir das wegen einem Problem vom AVM Support mal empfohlen. Dann gab's hinterher richtig Probleme, als ich auf die dann neueste Version umstellen wollte. Seitdem lasse ich die Laborversionen lieber. Auch habe ich das (subjektive) Gefühl, dass die Fritzboxen mit der Zeit "lahmer" werden. Gibts dann endlich das neue große Update, laufen sie wieder... Aber ich kann mich natürlich auch irren.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.120
die labor versionen sind doch die beta versionen, die dann in den release übergehen.
für die 7590 kam doch am 3.4. die labor, kann sich nur noch um monate handeln bis der release kommt.
 

paramac

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2019
Beiträge
1.125
Es geht mir nicht darum das etwas nicht funktioniert, ich empfinde nur die Zeit zwischen den Major Releases im Augenblick als ungewöhnlich lange. Im übrigen ist es eine freie Box, nicht gebrandet von irgendeinem Provider. Ich bin auch kein Freund von Beta Software, insbesondere im Augenblick auch deshalb nicht weil wir auf deren einwandfreie Funktion aufgrund Home Office angewiesen sind. Die aktuelle Version der 7590 ist die 7.12. vom Juli 2019
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
1.274
Meine 6591 Cable läuft mit der Version 7.19, ist aber auch kein Provider-Router.
 

Gravmac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.11.2008
Beiträge
1.446
Es geht mir nicht darum das etwas nicht funktioniert, ich empfinde nur die Zeit zwischen den Major Releases im Augenblick als ungewöhnlich lange. Im übrigen ist es eine freie Box, nicht gebrandet von irgendeinem Provider. Ich bin auch kein Freund von Beta Software, insbesondere im Augenblick auch deshalb nicht weil wir auf deren einwandfreie Funktion aufgrund Home Office angewiesen sind. Die aktuelle Version der 7590 ist die 7.12. vom Juli 2019
Was vermisst du denn konkret an deiner aktuellen 7590?
 

paramac

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2019
Beiträge
1.125
Was vermisst du denn konkret an deiner aktuellen 7590?
Auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole, - ich vermisse nichts. Aber es gibt Neuentwicklungen bzw. Verbesserungen von denen man halt auch mal (wieder) ganz offiziell profitieren will.
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.369
Das beste was die Labor bietet ist SMB 2-3. WPA3 evtl. noch.
Andere Dinge haben sich, für mich, sichtlich nicht verändert.
 

pitbullfighter

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2010
Beiträge
616
Lieber eine Neuerung die länger dauert und ausgereift ist. Für alle anderen gibts die Labor Version. Es soll ja auch wieder ein neuer WLAN Standard kommen der getestet wird. Aber dann müssen ja auch die Endgeräte es können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn

Leslie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
1.901
Also ich finde schon ziemlich geil, das ein Gerät wie die 7490 von 2013 jetzt immer noch Updates bekommt, die verschlüsselte Gastzugänge ohne Passwort, WPA3 und dergleichen ermöglichen werden. Apple lässt da auf der Client-Seite nichtmal mehr z. B. iPads von 2017 nachzertifizieren, und deren Update-Politik für alte Geräte gilt auch schon als ziemlich gut. Dass bei AVM mal ein Jahr oder sogar mehr zwischen den Major Release liegt, juckt mich nicht besonders und dass die Betas für Tester hochfrequent rausgeschossen werden, auch nicht.
Die 7590 verliert ja auch keine Funktionen aktuell und wenn irgendwann neue kommen, darf man sich halt freuen.
 

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
815
Auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole, - ich vermisse nichts. Aber es gibt Neuentwicklungen bzw. Verbesserungen von denen man halt auch mal (wieder) ganz offiziell profitieren will.
Aber du hast doch bis jetzt nichts vermisst und bis auf SMB3 würde mir jetzt auch nichts einfallen, was wirklich fehlen würde. Wo ist nochmal das Problem? Sorry, dass ich nochmal nachfrage, aber welche neuen Features fehlen dir oder von welchen versprichst du dir eine Verbesserung? Ist doch unsinnig sonst.

Edit: Du redest dir in meinen Augen etwas ein, was du nie genutzt hast, wenn dir nichts fehlt. SMB3 würde ich ja noch verstehen, aber sonst?
 

Leslie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
1.901
Aber du hast doch bis jetzt nichts vermisst und bis auf SMB3 würde mir jetzt auch nichts einfallen, was wirklich fehlen würde. Wo ist nochmal das Problem? Sorry, dass ich nochmal nachfrage, aber welche neuen Features fehlen dir oder von welchen versprichst du dir eine Verbesserung? Ist doch unsinnig sonst.
Da sind schon ein paar coole neue Sachen dabei (verschlüsselte DNS-Anfragen mit TLS möglich und so), aber als die 7490 anno 2013 und die 7590 anno 2017 auf den Markt kamen, hat kein Mensch avisiert, dass die Geräte solche geilen Sachen später noch bekommen werden. Da soll man sich m. E. lieber freuen, dass das für so alte Hardware überhaupt noch per Firmware-Update nachgereicht wird und noch dazu erfahrungsgemäß ab dem Produktivstart recht stabil dank der vorausgehenden Laborversionen. Wer mutig ist oder leichtsinnig oder in unkritischen Umgebungen unterwegs ist, kann das ja auch jetzt schon nutzen, so what?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DoroS

maccoX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.471
Die AVM Firmenpolitik und Nachhaltigkeit mit super langem, top Support und Updates ist glaube ich die beste die ich kenne. Also ich kann es mir noch besser kaum vorstellen und bin super zufrieden!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scum, DoroS, Gravmac und eine weitere Person

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
815
Da sind schon ein paar coole neue Sachen dabei (verschlüsselte DNS-Anfragen mit TLS möglich und so), aber als die 7490 anno 2013 und die 7590 anno 2017 auf den Markt kamen, hat kein Mensch avisiert, dass die Geräte solche geilen Sachen später noch bekommen werden. Da soll man sich m. E. lieber freuen, dass das für so alte Hardware überhaupt noch per Firmware-Update nachgereicht wird und noch dazu erfahrungsgemäß ab dem Produktivstart recht stabil dank der vorausgehenden Laborversionen. Wer mutig ist oder leichtsinnig oder in unkritischen Umgebungen unterwegs ist, kann das ja auch jetzt schon nutzen, so what?
So war das nicht gemeint, der TE hat diese Features alle nicht vermisst. Also warum beklagen?

Edit: und ja klar alle AVM Nutzer sollten sich über die Arbeit freuen. Und sie wird auch kommen, aber wie bei Apple werden aber auch hier immer wieder Produkte aussen vor gelassen. Irgendwann..
 

paramac

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2019
Beiträge
1.125
Aber du hast doch bis jetzt nichts vermisst und bis auf SMB3 würde mir jetzt auch nichts einfallen, was wirklich fehlen würde. Wo ist nochmal das Problem? Sorry, dass ich nochmal nachfrage, aber welche neuen Features fehlen dir oder von welchen versprichst du dir eine Verbesserung? Ist doch unsinnig sonst.

Edit: Du redest dir in meinen Augen etwas ein, was du nie genutzt hast, wenn dir nichts fehlt. SMB3 würde ich ja noch verstehen, aber sonst?
Sorry, aber deine Logik ist mir unverständlich. Ginge es nach dieser könnte jede Box, aber auch jeder Mac etc. im Grunde im Auslieferungszustand verbleiben wenn denn alles soweit funktioniert, oder sehe ich das falsch?
Ich denke es gibt neben den obligatorischen Fehlerbehebungen durchaus auch andere Fortschritte die zb. Stabilität betreffen, oder eben Weiterentwicklungen wie verbessertes Mesh welches zb. Ich in Verbindung mit dem FritzRepeater 3000 im Einsatz habe etc. die natürlich nicht für jeden gleichermassen bedeutsam sind. Eine weitere Antwort wirst Du nun von mir hier nicht mehr bekommen, da unsere Ansichten anscheinend um Welten auseinander liegen.
 

Leslie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
1.901
Aber so richtig weiß man auch nicht, was er gemeint hat. Das letzte Major Release kam vor neun Monaten und das ist seltsam. OK. Jetzt könnte man diskutieren, ob monatliche oder quartalsweise neue Hauptversionen für so etwas Elementares und auch recht Ausgereiftes wie einen drei Jahre alten Router, der ja nunmal vor allen Dingen stabil funktionieren muss, besser wären. Ich für meinen Teil finde die Taktung ziemlich ideal im Sinne eines bestmöglichen Kompromisses.
 
Oben