Autorenangabe in XML Datei

maceis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.844
hallo zusammen,

Irgendwie passt die Frage nirgends so richtig rein, aber ich denke mal, hier finde ich am ehesten jemand, der sich damit auskennt.

Wie fügt man in eine XML Datei syntaktisch korrekt die Angaben "Autor" und - soweit möglich - "Verwendungszeck", "Copyrighthinweis" und einen Kommentar ein.
Halt ähnlich wie man das mit den meta Tags in HTML machen kann.
Es geht um eine plist Datei, die so aufgebaut ist:
Code:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple Computer//DTD PLIST 1.0//EN" \
"http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd">
<plist version="1.0">
<dict>
...
</dict>
Danke für die Hilfe!
 
D

dms

In der DTD sind keine solchen Tags oder Attribute definiert. Demnach bleibt nur ein Kommentar.
 

maceis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.844
Ah ja, ich sehs jetzt auch.

Das lustige (nun ja, eigentlich nicht), ist das die Apple eigenen plist Dateien vom validator (w3.org) als nicht valide beurteilt werden.
Ich kenn mich nicht wirklich aus mit xml; es wundert mich nur.
 
D

dms

Hast Du den Validator unter http://validator.w3.org benutzt? Dort erhalte ich nur die Meldung dass es irgendwelche Probleme mit dem Dcotype gibt.
Ich bin zwar nicht mehr so geübt im Lesen von DTD's, kann aber keinen Fehler in den plist's auf meinem Rechner finden. Die Datenstruktur ist allerdings unter aller Sau. Da hätte man auch einfache Textfiles mit durch Tab getrennte Werte nehmen können. ;)
 

maceis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.844
Komisch, mir sagt er z.B.:
This page is not Valid -//Apple Computer//DTD PLIST 1.0//EN!
Error Line 8 column 10: character data is not allowed here.
<true/>
Error Line 14 column 10: character data is not allowed here.
<false/>
.
 

heldausberlin

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
14.110
bei XML müssen alle tags geschlossen werden.
Wenn es ein einzelner <...> ist, dann muss er in sich geschlossen werden: <../>
Probier's also mal damit.
Und wenn kein Header definiert ist, dann kannst du auch keine meta-tags für z.B. Autor angeben.
Probiers mal mit <head> und </head> und darin dann den entsprechenden meta aber am Ende mit />
 

heldausberlin

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
14.110
Schwachsinn, was ich da geschrieben habe.
Das mit <head></head> bezieht sich auf XHTML. Sorry.
Aber bei xml muss glaub ich, alles klein geschrieben werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

maceis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.844
Irgendwie kann ich Dir nicht ganz folgen.
In "<true/>" ist doch alles klein geschrieben und geschlossen ist der Tag auch.
*Trotzdem* wird es nicht als valide anerkannt.
 

maceis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.844
Da kannst als Beispiel die Dateien in "/System/Library/LaunchDaemons" benutzen z. B. die "com.apple.syslogd.plist"
 
D

dms

Müssten solche leeren Tags nicht so aussehen? <true />
Also mit einem Leerzeichen vor dem Slash?
Ansonsten seh ich auch dort keinen Fehler. Die Elemente true und false sind definiert und dürfen keine Daten enthalten.
Die Datei habe ich übrigens garnicht, oder ich bin zu blöd. ;)
 

maceis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.844
<true /> wird ebenfalls als nicht valide bemäkelt.
Die Dateien gibt es erst ab Tiger - vermutlich hast Du noch pre-Tiger.
 
D

dms

Ne, ich habe hier 10.4.2. Ich bin bestimmt nur zu blöd dafür. Ich komm mit dem OS X noch nicht so ganz zurecht... :rolleyes:

Der Finder findet bei der Suche nach "LaunchDaemons" zwar einen Ordner, der ist aber komplett leer. Suche nach "com.apple.syslogd.plist" findet absolut nix.
 

Pingu

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2003
Beiträge
4.963
Welchen Validator beim W3 meinst Du denn? Doch nicht etwa den: validator.w3.org? Denn der ist nur für HTML und XHTML aber nicht für XML.

Pingu
 
D

dms

Wo steht denn das? Ich glaube ich hab letztens erst gelesen dass genau dieser
Validator dahingehend verbessert wurde nicht-W3C-DTD's besser zu unterstützen.

Und im Prinzip ist XHTML absolut nichts anderes als XML. Die DTD beschreibt die Struktur. Da sollte es doch keine Probleme geben.
 

maceis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.844
Pingu schrieb:
...
Denn der ist nur für HTML und XHTML aber nicht für XML.
Das wäre mir neu.
Er sagt ja auch nicht "This page is not Valid XML!" sondern "This page is not Valid -//Apple Computer//DTD PLIST 1.0//EN!"
 

Pingu

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2003
Beiträge
4.963
dms schrieb:
Wo steht denn das?
Öhm. Auf der Seite des Validators?!
validator.w3.org schrieb:
This is the W3C Markup Validation Service, a free service that checks Web documents in formats like HTML and XHTML for conformance to W3C Recommendations and other standards.
Spätestens wenn man auf Extended Interface geht, hat die Auswahl zwischen den verschiedenen Varianten, die unterstützt werden.
dms schrieb:
Ich glaube ich hab letztens erst gelesen dass genau dieser
Validator dahingehend verbessert wurde nicht-W3C-DTD's besser zu unterstützen.
Wo?
dms schrieb:
Und im Prinzip ist XHTML absolut nichts anderes als XML. Die DTD beschreibt die Struktur. Da sollte es doch keine Probleme geben.
Im Prinzip ist XML gleich SGML. Aber es ist trotzdem etwas anderes. Warum gibt es dann den Unterschied zwischen XHTML und HTML?
maceis schrieb:
Das wäre mir neu.
Er sagt ja auch nicht "This page is not Valid XML!" sondern "This page is not Valid -//Apple Computer//DTD PLIST 1.0//EN!"
Was nicht heißen muß, daß er XML validieren kann. Insbesondere da es "nur" ein SGML-Parser und kein XML-Parser ist (siehe Doku zum Validator).
Wenn Du einen richtigen Validator haben möchtest, dann nimm ein richtiges XML-Tool, z. B. sehr gut ist XMLspy. Leider ist dieses nur für Windows erhältlich und läuft deswegen bei mir unter VirtualPC. (Wenn denn Windows XP mal wieder läuft, denn dieses ist mir heute total gecrasht. Aber auch nur da mir irgendein Programm amok gelaufen ist und mir Mac OS X zum crash gebracht hat.)
Gerade für XML ist XMLspy meines Wissens eines der besten Programme das es gibt. Mein XML-Wissen kommt daher, da ich Mit-Autor von den folgenden Standards bin, insbesondere Part 2 und Part 4 Amd. 2: http://www.iso.org/iso/en/CombinedQueryResult.CombinedQueryResult?queryString=15745

Pingu
 

maceis

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.844
Danke für die Info.
In meine Naivität hatte ich einfach angenommen, der liest die dtd und prüft anhand dieser.
 

below

Mitglied
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
13.563
Also, W3 kümmert sich - soweit ich weiss - primär um w3 DTDs, also Hauptsächlich XHTML.

Apple Plists sind perfect valide XML Dokumente, kann jeder mit xmllint prüfen.

Gruss

Alex
 
D

dms

Pingu schrieb:
Öhm. Auf der Seite des Validators?!
This is the W3C Markup Validation Service, a free service that checks Web documents in formats like HTML and XHTML for conformance to W3C Recommendations and other standards.
Da steht keineswegs dass es auf HTML und XHTML begrenzt ist.
Spätestens wenn man auf Extended Interface geht, hat die Auswahl zwischen den verschiedenen Varianten, die unterstützt werden.
Ist auch klar dass dort nur Doctypes angeboten werden, die vom W3C herausgegeben wurden. "Detect Automatically" gibts aber nicht um sonst und ich denke dass wenigstens eine entsprechende Meldung kommen würde, wenn man einen nicht unterstützen Doctype im Dokument hat.

Zuguterletzt noch die Meldung die ich meinte:
Released version 0.7.0, including improvements in User Interface and feedback mechanisms, support for installation on Windows platform, better support for both W3C and non-W3C document types, usage of templates for validation results, and a number of bug fixes.
Also ich bin ganz klar der Meinung dass dieser Validator auch XML-Dokumente jeden Doctypes validieren können sollte. Vom Gegenteil bin ich erst überzeugt wenn es klip und klar irgendwo auf der Seite steht. Den hier festgestellten Fehler würde ich als Bug bezeichnen.
 
Oben