Automatischer Speicherort Microsoft Word

LorenzK

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.12.2020
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich habe seit Kurzem ein sehr nerviges und zeitraubendes Problem, zu dem ich andersweitig nicht fündig wurde:

Öffne ich eine Worddatei in einem Ordner und möchte sie z.B. als .pdf Datei speichern, wird mir als Speicherort immer der letzte Speicherort vorgeschlagen und nicht der Ursprungsort der Originaldatei.
z.B. Öffne ich ein Dokument im Ordner "Dokumente 1" und speichere dieses (egal als was) unter "Dokumente 1". Öffne ich anschließend ein Dokument im Ordner "Dokumente 5" und möchte dieses auch als neue Datei abspeichern, wird mir als Speicherort automatisch wieder "Dokumente 1" vorgeschlagen, das heißt ich muss manuell zu "Dokumente 5" navigieren.
Da ich ständig an vielen Dateien in verschiedenen Unterordnern arbeite und diese in Versionen abspeichere, bringt mich dieses ständige Navigieren zum Ursprungsort der Originaldatei so langsam zum Verzweifeln...

Vielleicht gibt es ja eine ganz banale Lösung - ich habe sie noch nicht gefunden.

Word-Version: 16.43
macOS Big Sur 11.0.1

Ich danke schon jetzt für eure Hilfe!
 

rodriguez

Mitglied
Mitglied seit
07.12.2004
Beiträge
424
Wieso, wenn sich das unter BigSur nicht grundlegend geändert hat, kannst du doch unter "Orte" die ca. 20 letzten Speicherorte sehen?? Dann siehst du auch den übergeordneten Ordner und kannst über den zum neuen Speicherort gehen ...
Bildschirmfoto 2020-12-11 um 11.54.29.png
 

LorenzK

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.12.2020
Beiträge
4
Wenn ich ein Dokument öffne, kann es gut sein, dass der Ursprungsordner nicht unter den letzten Speicherorten dabei ist. Und selbst wenn es mal so ist... es muss doch einzustellen sein, dass der automatische Speicherort der Ursprungsordner der Datei selbst ist.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.840
Wenn du eine neue Datei speicherst, wird systemweit immer der letzte Speicherort genommen. Ich wüsste nicht, wie man das ändern könnte.
Das ginge meiner Meinung nach nur, wenn du die Umformatierung nicht in MSO machst sondern auf Finderebene oder mit einem anderen Programm. Ich glaube, mit dem Terminal ist das möglich, weiß aber nicht, welche Dateiformate da als Quelle und Ziel möglich sind.
 

peterg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.03.2005
Beiträge
2.936
Hallo,

das Problem kenne ich - nur leider keine Lösung. LibreOffice schlägt für die PDF-Datei immer den Speicherort der gerade geöffneten Writer-Datei vor, also so, wie Du das wünscht. Ich finde das praktisch ;-)

Peter
 

LorenzK

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.12.2020
Beiträge
4
Danke für die Antworten.
@Schiffversenker: Bisher war das eben nicht so, dass der letzte Speicherort genommen wurde, sondern der Ursprungspfad. Ich hatte das Problem vor ein paar Monaten schonmal, mit irgendeinem Update (Word oder macOS, das weiß ich leider nicht mehr) ist das Problem wieder verschwunden.

@peterg: Das finde ich auch praktisch! Und bin so daran gewöhnt, dass ich ständig die Dateien falsch abspeichere.

K
 

peterg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.03.2005
Beiträge
2.936
Hallo,

da muss ich mich etwas korrigieren. Wenn ich eine Datei mit Word öffne und danach mit "Speichern unter…" speichere, dann wählt er den Ursprungsort der Datei. Exportformat PDF und alles ist klar. Wenn ich die Datei dagegen drucken und im Druckdialog als PDF speichern will, dann nimmt er den letzten Speicherort an. Das ist so eigentlich alles ganz logisch und so sollte es per Voreinstellung auch sein. Wo man da etwas ändern kann, wüsste ich auch nicht.

Peter
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.348
Das ist so eigentlich alles ganz logisch…
Im ersteren Falle »wählt« Word den Ort (den letztlich der Benutzer zuvor gewählt hat); im zweiten ist’s eine Auswahl des Systems (im Drucken-Dialog).
 

LorenzK

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.12.2020
Beiträge
4
Im ersteren Falle »wählt« Word den Ort (den letztlich der Benutzer zuvor gewählt hat); im zweiten ist’s eine Auswahl des Systems (im Drucken-Dialog).
Also müsste der Fehler eigentlich von Word produziert werden...

Das ist nicht das erste mal, dass ich dieses Problem habe und ich wundere mich, dass es hierzu keine anderen Beiträge gibt. Bleibt mir wohl erstmal nichts übrig, als auf das nächste Update zu warten und zu hoffen.
 
Oben