1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Automatischer Mailversand an eine bestimmte Adresse.

Diskutiere das Thema Automatischer Mailversand an eine bestimmte Adresse. im Forum Mac OS Apps.

  1. Discovery

    Discovery Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.266
    Zustimmungen:
    626
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    Ist es möglich, aus Mail, alle Mails die man versendet,
    automatsch auch an eine bestimmte Mailadresse zu
    senden. Am besten als Blindkopie. Und ohne, dass
    man jedes Mal die Adresse eingeben muss?
     
  2. micki-mac

    micki-mac Mitglied

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    28.06.2006
    In Mail.app kannst du unter Einstellungen/Verfassen einstellen, dass Mails immer als Kopie oder Blindkopie an dich selber geschickt werden.
    Reicht das?
     
  3. Discovery

    Discovery Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.266
    Zustimmungen:
    626
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    Danke. Mal probieren…
     
  4. blue apple

    blue apple Mitglied

    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    1.322
    Mitglied seit:
    01.12.2005
  5. micki-mac

    micki-mac Mitglied

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    28.06.2006
    Ich habe diese Funktion nicht ausprobiert, weil ich sie nicht brauche, daher kann ich nur theoretisieren.
    Meine Theorie ist nun: Da Mail eh nicht weiss, wer ich bin und was meine Mailadresse ist, kann ich Mail doch jede Adresse als "meine" unterjubeln. Und damit wäre das Problem gelöst. Oder nicht? Oder andersherum: Was veranlasst Mail, eine gegebene Adresse als "meine" zu interpretieren? Reicht es, wenn ich diese in Adressbuch in meine Karte eintrage? Dann kann man das doch einfach machen. Oder muss die Adresse in "Accounts" in Mail eingetragen sein? Das kann man doch auch tun, und wenn man will, kann man diese Adresse zum Beispiel aus dem automatischen Mailabruf ausschließen und sie somit nur für den Zweck anlegen, dass alle Kopien dahin gesendet werden.

    Das wären meine theoretischen Überlegungen dazu.
    Wenn ich diese Funktion bräuchte, würde ich das mal durchtesten.
     
  6. tuedel125

    tuedel125 Mitglied

    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    162
    Mitglied seit:
    09.12.2007
    Das geht leider nicht. Der Term "an mich" bedeutet, die Mail wird an die absendende Adresse kopiert. Man hat keine Möglichkeit eine eigene einzugeben.
     
  7. micki-mac

    micki-mac Mitglied

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    28.06.2006
    Verstehe. Dann funktioniert meine Idee nicht.
    Mit Applescript ginge vermutlich das, war der TE möchte. Ich habe ein paar Beispiele, wie man mit Applescript Mails versenden kann. Wer sich traut, das anzupassen, könnte eine Lösung entwickeln. Ich kann Applescript aber nicht aus dem Stegreif programmieren und hätte keine Zeit mich da einzuarbeiten. Aber wer mag, kann die Beispiele von mir bekommen.
     
  8. Discovery

    Discovery Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.266
    Zustimmungen:
    626
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    Der Punkt ist der: mit den vielen Mails die man versendet, sollte
    man das, was man versendet, auch archivieren. Kann ja sein, das
    man mal darauf zurückgreifen muss. So wie bei mir geschehen.

    Anschlussfrage: kann man 10.5 Maildateien .emlx in 10.6 nicht öffnen?
     
  9. micki-mac

    micki-mac Mitglied

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    28.06.2006
    Auf jeden Fall. :unterschreibe: Aber wo ist das Problem? Die gesendeten Mails sind ja gespeichert. Zuerst im Ordner "Gesendet". Und von dort kannst du sie weiter verteilen auf Ordner und Unterordner, die du selber anlegen kannst. Und von dem Ganzen wird mit Timemachine oder einem anderen Programm (CCC o.ä.) ein Backup gemacht. Somit sollte eigentlich nichts verloren gehen.
    Dafür braucht man ja nicht eine Kopie jeder Mail an sich selber zu schicken. Oder was war der Grund für deine Frage? :confused:
     
  10. Discovery

    Discovery Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.266
    Zustimmungen:
    626
    Mitglied seit:
    20.04.2007
    Ja, Du hast Recht. Aber - bei einem Rechertausch ist es schwierig.
    Ich leite alle reinkommenden Mails weiter auf einen externen Server.
    Seit 5 Jahren. Funktioniert prima. Das gleiche hätte ich gerne bei
    den gesendeten Mails.

    Beim jetztigen Rechner habe ich sie gespeichtert, so wie von Dir
    vorgeschlagen. Aber ich wäre froh gewesen, um die Daten des
    vorherigen (G4) Rechners.
     
  11. micki-mac

    micki-mac Mitglied

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    28.06.2006
    Heutzutage gibt es ja "die Cloud", in Form von Dropbox, iCloud oder Cloud oder wie immer die Dienste heißen. Wenn du das nutzt, hast du deine gesendeten Mails auf einem externen Server. Dass sie nicht verschlüsselt sind, ist auch noch vertretbar, wenn man sie vorher eh nicht verschlüsselt versendet hat, ansonsten kann man die Daten ja auch noch nachträglich verschlüsseln, wenn man will.

    Na ja, Schwund ist überall. "Sag zum Abschied leise Servus." :reise:
    Irgendwann muss man geschäftliche Daten ja auch nicht mehr aufbewahren.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...