Automatikuhr zusätzlich aufziehen?

Diskutiere das Thema Automatikuhr zusätzlich aufziehen? im Forum MacUser Bar.

  1. Steppenwolf

    Steppenwolf Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    23.06.2005
    Ich habe mir die Woche meine erste Automatikuhr gekauft.

    Da ich vorher noch nie eine Automatikuhr hatte, würde mich jetzt interessieren, ob man da zum Aufziehen auch an der Krone drehen kann, oder ob das schädlich ist. Wenn man in eine Richtung dreht, hört man nämlich das gleiche Surren, das man auch hört wenn sich das Gewicht im Gehäuse der Uhr dreht.

    :confused:
     
  2. Rusty Cooper

    Rusty Cooper Mitglied

    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    324
    Mitglied seit:
    23.12.2007
    Als Uhrmacher kann ich Dir versichern, dass Du Deine Uhr natürlich auch über die Krone aufziehen kannst. Ist auch besser für die Uhr. Denn wenn Du sie "anschüttelst", kann die Ganggenauigkeit leiden.

    Löblich, dass Du Dich für eine mechanische Uhr entschieden hast. :) :thumbsup:
     
  3. Steppenwolf

    Steppenwolf Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    23.06.2005
    Toll! :)
    Was für Uhren machst Du denn?
    Und ist ein "Überziehen" möglich oder kann das ausgeschlossen werden?
     
  4. TheMenace

    TheMenace Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    238
    Mitglied seit:
    11.03.2005
    Kommt natürlich immer auf die Nutzung an. Ich habe nur eine Automatikuhr, und die trage ich täglich. Ich habe sie seit 4 Jahren und nur einmal aufgezogen, als ich aus dem Urlaub kam. Da hatte ich sie nämlich lieber zu Hause gelassen.
     
  5. falkgottschalk

    falkgottschalk Mitglied

    Beiträge:
    24.087
    Zustimmungen:
    1.600
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Genau.
    Aber mal ehrlich: wie wolltest Du die Uhr sonst wieder in Gang bringen wenn sie mal leergelaufen ist? Starthilfekabel ist ja mal schlecht..

    Ach ja, auch ich habe noch 3 mechanische Uhren. 1x Automatik und sogar noch 2x Handaufzug.
     
  6. Steppenwolf

    Steppenwolf Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    23.06.2005
    Naja, per "Anschütteln" eben.
     
  7. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.316
    Zustimmungen:
    493
    Mitglied seit:
    05.03.2004
    Uri Geller! :D
     
  8. Rusty Cooper

    Rusty Cooper Mitglied

    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    324
    Mitglied seit:
    23.12.2007
    Es soll Leute geben, die ihre schönen Automatikuhren einfach "anschütteln".

    Ein "überziehen" ist bei Automatikuhren technisch bedingt nicht möglich. Sonst würde sie ja am Arm nach wenigen Stunden kaputt sein. Immerhin wird sie durch die Bewegung ständig aufgezogen. Die Feder rutscht einfach bei Vollaufzug an der Federhausinnenseite entlang und spannt sich damit wieder ein kleines Stück ab. So wird ein "überziehen" unmöglich. Dadurch kann man sie auch nicht per Hand "überziehen".

    Ich arbeite derzeit hauptsächlich an mechanischen Armbanduhren. Kenne mich aber natürlich auch mit Groß- und Taschenuhren aus.
     
  9. Steppenwolf

    Steppenwolf Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    23.06.2005
    Na dann muss ich mir ja keine Sorgen machen.

    Und wie weiß ich, wann die Uhr voll aufgezogen ist?
     
  10. Rusty Cooper

    Rusty Cooper Mitglied

    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    324
    Mitglied seit:
    23.12.2007
    Wenn Du gut hören kannst, kannst Du es hören. Irgendwann verändert sich das Geräusch. Dann ist da in bestimmten Abständen ein zusätzliches Klacken dabei. In dem Moment ist dann die Feder gerutscht. Aber Du musst die Uhr nicht vollständig aufziehen. Einfach solange aufziehen bis sie anläuft. Den Rest macht dann die Armbewegung. Kannst Du aber halten wie Du möchtest. Ich bevorzuge es die Uhr immer komplett aufzuziehen.
    Es gibt aber auch Uhren die über eine Anzeige verfügen. Dann kann man sehen, wann die Uhr voll aufgezogen ist.
     
  11. Rusty Cooper

    Rusty Cooper Mitglied

    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    324
    Mitglied seit:
    23.12.2007
    Ich beziehe mich hier aber nur auf die "normalen" Automatikuhren. Es gibt in der Uhrenwelt so wahnsinnig viele verschiedene Lösungen für ein und dieselbe Funktion, dass man sie weder alle kennen noch berücksichtigen kann.
     
  12. Steppenwolf

    Steppenwolf Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    23.06.2005
    Vielen Dank für die Infos!
    Anzeige für Gangreserve hat meine Uhr keine.

    Dann muss ich mich eben aufs Gehör verlassen.
     
  13. Apfelregierung

    Apfelregierung Mitglied

    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    09.08.2005
    Gratuliere! Eine automatische Uhr ist mMn die richtige Entscheidung.

    TickTackRegierung
     
  14. trekkman

    trekkman Mitglied

    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Genau! Wer will schon eine Uhr die genau geht.
     
  15. atc

    atc Mitglied

    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    189
    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Mach dir da mal keine Sorgen, wenn die Uhr respektive das Werk etwas taugt dann geht diese durchaus sehr genau. ;)
     
  16. minilux

    minilux unregistriert

    Beiträge:
    14.441
    Zustimmungen:
    2.737
    Mitglied seit:
    19.11.2003
    ich benutze jetzt keine extrem teuere Automatikuhr, aber mehr als 1 Minute/Woche weicht meine selten ab.
    Auf die Sekunde genau muss meine Armbanduhr ja auch nicht gehen
     
  17. Willeswind

    Willeswind Mitglied

    Beiträge:
    5.745
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    876
    Mitglied seit:
    03.06.2005
    Uhrenrüttler. :hehehe:
     
  18. Rusty Cooper

    Rusty Cooper Mitglied

    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    324
    Mitglied seit:
    23.12.2007
    Bei einer mechanischen Uhr kommt es nicht so sehr auf die Ganggenauigkeit an, sondern vielmehr auf die Mechanik. So eine Uhr hat einfach eine Seele und Charakter. Sie ist nicht so leblos wie Quarzuhren. Klar, eine Quarzuhr geht - ein sehr gutes Werk vorausgesetzt - 0,02sec am Tag vor. Eine gute mechanische bekommt bestenfalls 3-4sec am Tag hin. Aber mal ehrlich, wer achtet denn bitte auf Sekunden? Außerdem sollte eine Handaufzugsuhr eh jeden Tag aufgezogen werden und dann kann man sie auch gleich stellen.
     
  19. atc

    atc Mitglied

    Beiträge:
    4.697
    Zustimmungen:
    189
    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Das ist eigentlich auch wirklich in Ordnung. Die Werke sind wirklich recht unterschiedlich in der Ganggenauigkeit. Meine genaueste Automatik kommt auf ca. 50 sek/Monat Differenz , aber das ist durchaus nicht normal.
     
  20. Steppenwolf

    Steppenwolf Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    23.06.2005
    Mal eine dumme Frage, aber:
    Warum ist denn dann das Gewicht hinten in der Uhr, wenn das eh fast nichts bringt und man zusätzlich noch mit der Krone aufziehen kann?

    Bringt ja dann fast gar nichts, oder?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Automatikuhr zusätzlich aufziehen?
  1. The Grinch
    Antworten:
    48
    Aufrufe:
    6.053
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...