Ausschlafen mit dem iPhone.

monday

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2006
Beiträge
663
Hallo,

mit meinem iPhone lasse ich mich jeweils wecken in der Früh.
Jetzt hat sich das Teil ganz von alleine ausgeschaltet über Nacht, das
obwohl der Accu auf ca. 30-40 Prozent seiner Kapazität steht.
Was ist da passiert?
Hat das jemand im Forum ebenfalls erlebt?

Grüsse
 

Harry-Willi

Mitglied
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
139
Das ist ein sogenannter SBD (Sudden Battery Drain), da stürzt irgendwas im iPhone ab und führt zu einer erhöhten Prozessorlast -> erhöhter Stromverbrauch -> SBD.

Den SBD gibt es auch bei anderen Smartphones, beim iPhone glücklicherweise recht selten!
 

Timberthy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
1.347
Das hab ich auch öfters...
Wenn man Abends mit der Zeitschaltuhr Musik hört, das Teil auch "ausgeht", in wirklichkeit aber den Akku leer saugt
 

monday

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2006
Beiträge
663
@Harry-Willi
@Timberthy

Wobei das bei meinem iPhone keinen Sinn macht, wenn sich das Teil in der Nacht ausschaltet und am nächsten Morgen die Akkuanzeige bei 30-40 Prozent steht.

Grüsse
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.475
Es war doch nicht leer. Als er es morgens wieder eingeschaltet hat hatte es noch 30-40 % Akkuladung ;)

Es hat sich nachts wohl selbst "herunter gefahren".
 

Shat

unregistriert
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
4.958
Ich hatte es auch schon, dass das iPhone sich ausschaltete und kurz danach plötzlich wieder 20-30 % Akku anzeigte.
 

monday

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2006
Beiträge
663
Es war doch nicht leer. Als er es morgens wieder eingeschaltet hat hatte es noch 30-40 % Akkuladung ;)

Es hat sich nachts wohl selbst "herunter gefahren".
Das ist korrekt, so war es.

Grüsse
 

monday

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2006
Beiträge
663
Kennt niemand den Grund oder hat eine Lösung gegen das selbstständige und unerwünschte herunterfahren des iPhone?

Grüsse
 

iHolger

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2008
Beiträge
373
Ich hab Dir jetzt mal ein Danke gegeben, weil Du mit Deiner Überschrift für meinen Lacher des Tages gesorgt hast!

Zum Problem:
JB oder nicht? Wenn ja: hast Du irgendwelche Proggis drauf, die am System rumpfuschen?

Holger
 

Harry-Willi

Mitglied
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
139
Das Runterfahren beim SBD ergibt sich aus der mangelnden Akkukapazität. Wenn das Telefon dann eine gewisse Zeit aus ist, dann erholt sich der Akku wieder und zeigt deshalb eine Restkapazität an.
 

monday

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2006
Beiträge
663
Ich hab Dir jetzt mal ein Danke gegeben, weil Du mit Deiner Überschrift für meinen Lacher des Tages gesorgt hast!

Zum Problem:
JB oder nicht? Wenn ja: hast Du irgendwelche Proggis drauf, die am System rumpfuschen?

Holger
Holger, ich habe ein "ganz normales" 3G mit dem letzten Software-Update.
Schön, wenn du meine Headline lustig findest.

Grüsse
 

triklops

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.11.2008
Beiträge
15
Hi Leute

Bin noch neu hier und auch mit dem iPhone noch relativ unerfahren, aber ich glaube, dass das evtl. ein anderes Problem ist, als einfach nur ein reines Akku-Problem, also zumindest nicht in dem Sinne, dass es aufgrund eines leeren Akkus auftritt.
Ich glaube, das hat irgendwas mit dem Powermanagement des iPhones zu tun.
Ich habe das iPhone (2G) seit einer Woche und bei mir ist dieser Fehler bereits 3-4 aufgetreten. Was auffällig war, ist dass es stets "nur" dann kam, wenn mein Akku unter 40% gesunken war. Das kann Zufall sein, aber bei höherem Stand habe ich dies noch nicht beobachten können.

In diesem Thread hier wird eine Lösung angeboten, die sich auch um das Powermanagement dreht (deshalb bin ich überhaupt erst drauf gekommen) :
http://forums.macrumors.com/showthread.php?p=6599169

Nebeneffekt ist aber, dass im Benutzungs-Zähler des iPhones Die Standby-Zeit und die eigentliche Nutzung stets die gleichen Werte aufzeigen, was evtl. darauf zurückzuführen ist, dass das iPhone gar nicht erst in den Standby geht und somit etwas schneller den Akku leer saugt und dies vielleicht auch langfristig einen Schaden erzeugt (?!, keine Ahnung, geht sowas? ).

Ich kann bisher nicht bestätigen, ob dieser Lösungsweg tatsächlich so funktioniert, habe es noch nicht ausprobiert. Falls ja bleibt die Frage, worauf man sich eher einlassen kann:

- iPhone stürzt (zumindest bei einem gewissen Akkustand) in unregelmäßigen ABständen ab

oder

- Standby Anzeige funzt nicht mehr richtig , was zu niedrigerer Akkuleistung führen kann....

Ach ja, auftreten soll das Problem wohl erst seit der FW 2.0.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen


Grüße


EDIT: Hier findet ihr eine noch längere Diskussion zu dem Thema (ihr seht, man ist nicht alleine mit dem Problem :), das beruhigt ja zumindest mal....) :
http://forums.macrumors.com/showthread.php?t=548160
Da werden auch bereits Lösungen angeboten, die aber wohl zu noch mehr Akku-Drain führen...
 
Zuletzt bearbeitet:

triklops

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.11.2008
Beiträge
15
Das ist dann aber echt ziemlich ärgerlich !! Dagegen kann man dann nur vorgehen, wenn man den Akku ausreichend gefüllt hat, bevor man schlafen geht ja !?
Hm, in dem von mir verlinkten Thread berichtet der Poster, dass er nach seiner Lösung kein solches Problem mehr hat !! Hmmm..Spricht das dann nicht eher GEGEN einen SBD?
 

Shat

unregistriert
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
4.958
Wie schon von mir geschrieben:
Lasst euer iPhone doch einfach über Nacht am Strom hängen.
 

triklops

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.11.2008
Beiträge
15
@Shat :

Ist auf jeden ne Möglichkeit. Achtung--> Noob Question :) :Kann der Akku da Schäden bekommen, wenn man ihn zuviel läd ? Also wenn ich ihn kurz vorm Schlafen gehen ranhänge, ist er ja evtl noch bei 70% oder so , wird dann relativ schnell voll und hängt dann da noch die ganze Nacht dran...

EDIT: Ausserdem auch nicht wirklich eine ausreichende Lösung. Mir ist gerade eingefallen, dass es mir neulich beim Kumpel einfach ausgegangen ist. Das ist schon nervig, weil man ja auch Anrufe verpasst etc. Da war das Gerät auch so bei ca. 30% . Ist immerhin ein Drittel.... Es muss doch irgendne Lösung geben....

EDIT 2:
Hat denn jemand ne Ahnung, ob dieses Problem bei älteren FW's auch schon da war, also auch in dem Ausmaße ?Oder erst seit 2.0/2.1?
 

Shat

unregistriert
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
4.958
Wie z.B.: auch die Macbooks besitzt das iPhone eine Ladeautomatik, welche unnötiges Aufladen verhindert.
Ist der Akku voll, so wird er auch nicht mehr geladen und nur so viel Strom gezogen, wie das Gerät für den Betrieb benötigt.

Edit:

Moment! Ausgegangen oder AUFgehangen?
Es passiert manchmal, dass das iPhone schwarz bleibt und auf keine Eingaben mehr reagiert. Es läuft aber weiter und das ist KEIN Problem des Akkus!
In solch einem Falle hilft kurzfristig der Reboot über Home+Standby-Taste und langfristig sollte eine Wiederherstellung helfen.
 

triklops

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.11.2008
Beiträge
15
Wie z.B.: auch die Macbooks besitzt das iPhone eine Ladeautomatik, welche unnötiges Aufladen verhindert.
Ist der Akku voll, so wird er auch nicht mehr geladen und nur so viel Strom gezogen, wie das Gerät für den Betrieb benötigt.

Edit:

Moment! Ausgegangen oder AUFgehangen?
Es passiert manchmal, dass das iPhone schwarz bleibt und auf keine Eingaben mehr reagiert. Es läuft aber weiter und das ist KEIN Problem des Akkus!
In solch einem Falle hilft kurzfristig der Reboot über Home+Standby-Taste und langfristig sollte eine Wiederherstellung helfen.
Danke erstmal für die Info mit der AUtomatik.
Den schwarzen Screen hatte ich erst durch die Home+Standby-Tasten-Kombo wegbekommen. Sollte das iPhone in dem Zustand dann noch Anrufe (zumindest das Klingeln) anzeigen und der Wecker ertönen ? Zumindest letzteres ist zum Ärger meines Arbeitgebers jedenfalls nicht der Fall gewesen :D
 
Oben