Ausnahmezustand wegen Facebook-Einladung in Hamburg-Bramfeld

Otiss

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.12.2003
Beiträge
3.158
Was da wohl für Forderungen der Stadt HH für Polizei-Einsatz usw. auf die Eltern des 16-jährigen Mädchen zu kommt.

Wer heutzutage seine Freunde zu einer Party einladen möchte, macht das üblicherweise bei Facebook. Doch dabei ist Vorsicht geboten, denn wer nicht aufpasst, macht die Einladung für alle sichtbar - also rein theoretisch Millionen Facebook-Nutzern. Genau das ist der 16-jährigen Thessa aus Hamburg-Bramfeld passiert. Als sie ihr Missgeschick bemerkte, die Einladung zurückzog, war es bereits zu spät. In Windeseile hatte sich die Nachricht von der Geburtstagsparty verbreitet. Tausende unerwünschte Partygäste verabredeten sich online, sagten ihr Kommen zu. 1500 von ihnen haben Wort gehalten und standen nun am Freitagabend in der schicken Bramfelder Wohnsiedlung auf der Matte. Busse brachten immer mehr Jugendliche, manche kamen aus ganz Norddeutschland, um in Thessas 16. Geburtstag hinein zu feiern.

Bilder und Text > http://www.nonstopnews.de/meldung/13446
 

Ezekeel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
7.420
wie sangen weiland doch schon truck stop? der wilde, wilde westen fängt gleich hinter hamburg an... ;)
 

buk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.10.2003
Beiträge
1.040
Gab es die gleiche Geschichte nicht vor einiger Zeit in England?
 

man0l0

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.09.2006
Beiträge
16.618
… und Australien
… und den USA

Gab's glaub ich mittlerweile überall schon mal.
 

Shetty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
4.793
Ja, sie ist ne miese Gastgeberin.
 

man0l0

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.09.2006
Beiträge
16.618
Ist schon 'ne Unverschämtheit.
 

doubleh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.06.2009
Beiträge
2.628
Toll fand ich auch das die Zeitungen schon vor der Party werbung gemacht haben, mit solchen news "wieivele werden kommen ?"
 
Oben