aus *.mov mit iDVD eine DVD

Kemna

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.09.2008
Beiträge
604
Hallo,

es liegt ein *.mov vor, der in QuickTime normal läuft und den ich gern als DVD haben möchte. Also nahm ich iDVD: OnStep DVD aus einem Film. Es wurde eine DVD gebrannt mit VIDEO_TS und AUDIO_TS, wie es sich gehört. Aber der abgespielte Film ist tonlos.

Für Hilfe Dank und Gruß
Kemna
 

Konrad Zuse

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2006
Beiträge
3.635
Kommt mir irgendwie bekannt vor.
Ich sitze jetzt leider nicht zu Hause an meinem Mac, deswegen kann ich das jetzt nicht 1:1 nachvollziehen. Hast Du mal in den diversen Kontextmenüs nachgeschaut, ob da bei den relevanten Sachen auch die Haken gesetzt sind?:confused:
 

Kulfadir

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2005
Beiträge
831
Ich hatte diese Woche auch meinen Kampf damit :(
woher kommt den der .mov File? Womit wurde dieser erstellt?
Also bei m ir lags daran womit ich den .mov File vorher erstellt hatte. Das scheint bei iDVD kritischer als bei Quicktime zu sein.
 

k_munic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
.. es liegt ein *.mov vor, .. Es wurde eine DVD gebrannt .. der abgespielte Film ist tonlos...
Dann war das Ausgangsmaterial eben so, dass die QTengine die audio und video streams nicht separieren konnte.. was bei den meisten mpegs der Fall ist. Ganz einfach. Denn mov ist ja nur ein container, kein codec.

Das mov VOR IMport in iDVD konvertieren, einfach mit Mpeg Streamclip (und u.U. dem 20$ mp2 playback component von apple.ccom/quicktime) in einen dv-stream und iDVd kann daraus wunderbare vidoDVDs bruzzeln...
 
Oben