Aufruf zu 5 "Schweigeminuten"

J

jrb

Ich weiß nicht, wer von euch schon davon gehört hat, aber hier noch mal für alle anderen:

Am 1. Feb 2007: nehmen Sie an der weltweit größten Bewegung gegen den Klimawechsel teil!!!


Verschiedene Naturschutz-Organisationen senden eine Aufforderung an alle Bewohner unseres Planten, die 5 "Schweigeminuten":

jeder soll Licht, Strom und sonstiges ausschalten, zwischen 19h55 und 20h00.
Fünf Minuten, nicht nur um Energie zu sparen, sondern besonders, um die
Bevölkerung, die Medien und Politiker auf die tägliche Energieverschwendung aufmerksam zu machen.

Ein Akt, der nur 5 Minuten dauert, der nichts kostet, der aber der Regierung zeigt, dass die Klimakatastrophe ein schwerwiegendes Thema der Weltpolitik sein sollte.

Warum diese Datum? Am ersten Februar veröffentlicht die UNO die neuesten Erkenntnisse zum Thema Klimawechsel!

ALSO......DREHEN SIE AB!!!!!

Ich hoffe möglichst viele von euch machen mit! Sicherlich löst man dadurch nicht das Problem der globalen Erwärmung, aber man setzt ein Zeichen, dass einem dieses Thema wichtig ist und man gewillt ist etwas dagegen zu tun...

Zum Schluss noch eine Zitat von David MacTaggart (Gründer von Greenpeace):

"Keep the number one thing in mind: You're fighting to get your children into the 21st century, and to hell with the rules."
 

Willeswind

Aktives Mitglied
Registriert
03.06.2005
Beiträge
5.193
Meiner Meinung nach gut, um sich ein gutes Gewissen zu verschaffen. Aber werden die Politiker und Medien verschreckt aufhorchen, wenn das Volk schweigt?

Also, mein Mac bleibt an! :D


Edit: Baf, marmac, jrb: könntet ihr mir je 5 Minuten Strom transferieren, vllt. in Form eines Powerbook-Akkus? :Pfeif:
 

McApfel

Neues Mitglied
Registriert
03.10.2005
Beiträge
11
Willeswind schrieb:
Edit: Baf, marmac, jrb: könntet ihr mir je 5 Minuten Strom transferieren, vllt. in Form eines Powerbook-Akkus? :Pfeif:

5 Minuten? Woher soll man denn einen PB-Akku mit 200% Kapazität bekommen? :p
 

Slici

Mitglied
Registriert
21.11.2006
Beiträge
55
Ich mach nicht mit.

Und wenn die ganze Welt das Licht ausschaltet, werde ich zuhause in meiner hellbeleuchteten Hütte sitzen, meinen Plasma Fernseher anschalten, meine 5 Rechner laufen lassen und meine 600 EUR Stromnachzahlung für letztes Jahr zelebrieren.

Und das alles nur aus Protest. Es wird nämlich nie irgendetwas passieren! Keine Pest, keine Vogelgrippe und keine Klimakatastrophe wird dafür sorgen, dass es schlechter wird. Schlechter wird es nur dadurch, dass der Mensch urteilt. Boah, wie mich diese Weltuntergangspropheten ankotzen!
 
J

jrb

Das hat doch nichts mit Weltuntergangsstimmung zu tun!

Natürlich wird es uns hier als Menschen, die in einer Industrienation leben, so schnell nicht so viel schlechter gehen. Aber in anderen Ländern in anderen Teilen der Erde sind die Auswirkungen der globalen Erwärmung schon heute zu spüren.

Und meiner Meinung nach sollte man aus Solidarität mit der gesamten Menschheit, der wir alle angehören, an solchen Aktionen beteiligen. Natürlich ist damit den Leuten dort nicht geholfen, aber man kann so ein Zeichen setzen. Und außerdem hindert euch ja auch keiner daran euch noch mehr für solche Dinge einzusetzen, wenn Sie euch wichtig sind, so wie ich es zum Beispiel tue.

Aber dieses "alles nur Weltuntergangsmythen" oder auch "was kann ich schon als einzelner machen, hilft doch sowieso nicht" kann ich einfach ausstehen!
 
J

jrb

Willeswind schrieb:
Meiner Meinung nach gut, um sich ein gutes Gewissen zu verschaffen. Aber werden die Politiker und Medien verschreckt aufhorchen, wenn das Volk schweigt?

Du kannst ja einfach mal drauf ankommen lassen... ;)

Vorher weißt du die Antwort auch nicht...

Und was das gute Gewissen angeht: siehe meinen vorherigen Post
 

Willeswind

Aktives Mitglied
Registriert
03.06.2005
Beiträge
5.193
Ich helfe im Alltag, habe einen super-niedrigen Strom- und Gasverbrauch. Gut für mich, wegen Rückzahlungen, gut für die Umwelt, wegen geringer Emission.
Was ich noch jedem empfehlen kann, der nicht nur Zeichen setzen, sondern wirklich handeln will: http://climatefriendly.com/
Nüscht gegen die 5-Minuten-Aktion, aber wer wirklich was tun will, macht das nicht mit 5 Extremminuten, sondern einer kontinuierlichen bewussten Nutzung unserer Ressourcen.

Amen.
 
J

jrb

Das ist ja auch super, aber das eine schließt das andere doch nicht aus, oder?
 

Otiss

Aktives Mitglied
Registriert
28.12.2003
Beiträge
3.158
Slici schrieb:
Ich mach nicht mit.

Und wenn die ganze Welt das Licht ausschaltet, werde ich zuhause in meiner hellbeleuchteten Hütte sitzen, meinen Plasma Fernseher anschalten, meine 5 Rechner laufen lassen und meine 600 EUR Stromnachzahlung für letztes Jahr zelebrieren.

Und das alles nur aus Protest. Es wird nämlich nie irgendetwas passieren! Keine Pest, keine Vogelgrippe und keine Klimakatastrophe wird dafür sorgen, dass es schlechter wird. Schlechter wird es nur dadurch, dass der Mensch urteilt. Boah, wie mich diese Weltuntergangspropheten ankotzen!


das unterschreib ich !! Hi, bin einen Tag vor meinen 58 jährigen soll ich euch mal erzählen wie das meine Eltern sahen, als ich 16 Jahre war.

dann wären wir " alle " nicht mehr.:cool: :cool:
 

Internetlady

Aktives Mitglied
Registriert
06.03.2005
Beiträge
2.035
Slici schrieb:
Ich mach nicht mit.

Und wenn die ganze Welt das Licht ausschaltet, werde ich zuhause in meiner hellbeleuchteten Hütte sitzen, meinen Plasma Fernseher anschalten, meine 5 Rechner laufen lassen und meine 600 EUR Stromnachzahlung für letztes Jahr zelebrieren.

Und das alles nur aus Protest. Es wird nämlich nie irgendetwas passieren! Keine Pest, keine Vogelgrippe und keine Klimakatastrophe wird dafür sorgen, dass es schlechter wird. Schlechter wird es nur dadurch, dass der Mensch urteilt. Boah, wie mich diese Weltuntergangspropheten ankotzen!

na ja du bist erst 27 wir sprechen uns wenn du 57 bist und es kein Trinkwasser mehr für ein Großteil der Menschheit gibt (für viele gibt es das ja heutzutage schon nicht mehr), Medikamente unerschwinglich sind für die meisten in der Bevölkerung und du 10 Jahre vor der Zwangseinschläferung stehst :p

Es ging lange gut aber irgendwann ist nun mal das Erdöl (u.a.) alle, das ist nun mal eine Tatsache an der man nichts schönreden kann, natürliche Vorräte sind endlich… :rolleyes:
 

Otiss

Aktives Mitglied
Registriert
28.12.2003
Beiträge
3.158
Internetlady schrieb:
na ja du bist erst 27 wir sprechen uns wenn du 57 bist und es kein Trinkwasser mehr für ein Großteil der Menschheit gibt (für viele gibt es das ja heutzutage schon nicht mehr), Medikamente unerschwinglich sind für die meisten in der Bevölkerung und du 10 Jahre vor der Zwangseinschläferung stehst :p

Es ging lange gut aber irgendwann ist nun mal das Erdöl (u.a.) alle, das ist nun mal eine Tatsache an der man nichts schönreden kann, natürliche Vorräte sind endlich… :rolleyes:

Hi, dann fang bei Dir an, nehme http://www.hamburgecke.de/ vom Netz und es wir wird Strom gespart, denke mal drüber nach.:mad:
 

dji-pi

Neues Mitglied
Registriert
07.12.2005
Beiträge
41
Willeswind schrieb:
Ich helfe im Alltag, habe einen super-niedrigen Strom- und Gasverbrauch. Gut für mich, wegen Rückzahlungen, gut für die Umwelt, wegen geringer Emission.
Was ich noch jedem empfehlen kann, der nicht nur Zeichen setzen, sondern wirklich handeln will: http://climatefriendly.com/
Nüscht gegen die 5-Minuten-Aktion, aber wer wirklich was tun will, macht das nicht mit 5 Extremminuten, sondern einer kontinuierlichen bewussten Nutzung unserer Ressourcen.Amen.
Rischtisch, also ich versuch meinen beiden Kindern jeden Tag vorzuleben wie sie bewuster mit Strom, Wasser und Umwelt umgehen können. (ohne sie mit Weltuntergangsszenarien zu stressen) Wie Wille schon geschrieben hat, gut für uns und gut für die Umwelt. :thumbsup: Was die 5-Minuten-Aktion betrifft, bringen wirds nix schaden wirds nix also wer's machen will.......
 

som

Aktives Mitglied
Registriert
18.04.2005
Beiträge
1.002
Mein Strom bleibt eingeschaltet, schon allein deshalb weil es absolut nichts bringen wird. Das Klima wird sich davon genau sowenig beeindruckt zeigen wie die Politiker.

Handlungsbedarf besteht allerdings natürlich. Es gibt viele Dinge die geändert werden könnten, angefangen damit dass die Toilettenspülung nicht zwingend Trinkwasser benötigt…
 

DystoBot

Mitglied
Registriert
09.11.2005
Beiträge
966
Wenn genug Leute Mitmachen wird das Stromnetz zusammenbrechen.

Insofern werde ich mal das Feuerzeug griffbereit hinlegen.
 
Oben Unten