Auf welchem Lebkuchen ist die meiste Schokolade? (Stern, Herz oder Brezel)

supreMACy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.07.2008
Beiträge
233
Hat eigentlich mal jemand ausgerechnet, auf welchen Lebkuchenformen (gesetzt den Fall, man hat ein Paket mit je gleichviel Sternen, Herzen und Brezeln) die meiste Schokolade passt? :hum:

Da ich zwei (verfressene) Brüder habe, möchte ich wissen, zu welcher Form ich in der Lebkuchenpackung als erstes greifen soll, damit ich möglichst viel Schokolade bekomme, bevor die Packung leer ist.
 

Anhänge

CknarfYrebir

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2008
Beiträge
98
Die Brezel hat im Vergleich zum Stern um 15,6% mehr Schokolade und im Vergleich zum Herz 21,4% - erst gestern ausgerechnet.
Wie alt bist du?
 

supreMACy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.07.2008
Beiträge
233
Schön, dann scheint sich ja noch jemand Gedanken darüber gemacht zu haben.
Allerdings erscheint mir deine Rechnung nicht korrekt. 21,4% ist wohl etwas zuviel, so groß (rein geschätzt) ist der Unterschied der Oberflächen nicht.

P.S.: Alter siehe Profil.
 

CknarfYrebir

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2008
Beiträge
98
Schön, dann scheint sich ja noch jemand Gedanken darüber gemacht zu haben.
Allerdings erscheint mir deine Rechnung nicht korrekt. 21,4% ist wohl etwas zuviel, so groß (rein geschätzt) ist der Unterschied der Oberflächen nicht.

P.S.: Alter siehe Profil.
Hab gerade meine Rechnung nochmal rausgekramt, tatsächlich - ich habe die Innenseite aus irgendeinen Grund um 1,275 multipliziert, es sind nur 18,1 %
 

eljenzo

Mitglied
Mitglied seit
24.10.2008
Beiträge
253
Wenn man annimmt, dass die Dicke der Schokolade überall gleich ist, dann brauchst du nur das Gewicht und das Volumen zu bestimmen und kannst die Oberfläche errechnen. Das Gebäck mit der Größten Oberfläche hat dann vermutlich auch die meiste Schokolade.

Oder?

Lassen wir es auf einen Versuch ankommen? Ich wohne neben einem Edeka. Ich kann schnell welche kaufen!

Ich tippe auf die Brezel!
.
.
.
.
.
.
Ich habs nochmal überdacht... Vermutlich ist es so, dass alle Teile das gleiche wiegen. Da der Teig vermutlich gleichmäßig aufgeht, haben auch alle die gleiche Dichte und folglich auch das gleiche Volumen. Und wenn meine These stimmt........ neee... stimmt nicht. Die Oberfläche lässt sich so doch nicht bestimmen.

Aber wenn jemand eine Lösung hat, beteilige ich mich an der Beweisführung und stelle die Lebkuchenherzen, -Sterne und...äh... was noch?... ah, Brezeln!
 

Rybatnik

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2008
Beiträge
944
Brezel, seh ich auf Anhieb.

Lagga :) :keks:

Fröhliche Vorweihnachtszeit :)
 

skiingissex

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
186
Der Brezel hat (auf den ersten Blick zumindest) die größte Oberfläche, also am meisten Schoko drauf...
 

Rusty Cooper

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.12.2007
Beiträge
2.904
Die Frage ist doch viel eher, ob das Gebäck mit der meisten Schokolade dann noch abheben kann!
 

skiingissex

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
186
Vorausgesetzt, der Schokomantel sehr dünn, stabil und innen befindet sich ein Vakuum würde am ehesten der Stern (hat am wenigsten Schokolade und am meisten Volumen) abheben, wiederum unter der Bedingung, der Schokomantel ist nicht schwerer, als die Luft, die von dem ganzen Gebäck verdrängt wird ;)
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Da wurde aber ein ganz wichtiger Punkt vergessen!

Die Dinger haben auch ne Unterseite. Und nachdem ich mich durch einige "Marken" durchgefuttert hab, musste ich leider erfahren, die oftmals echt lau beschokoladiert ist.

Damit dürfte die Form wurscht sein. Sei einfach schneller als Dein verfressener Anhang.
 

supreMACy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.07.2008
Beiträge
233
Hmm ich hab bisher auch auf die Brezel getippt. Das mit dem Gewicht ist ne gute Idee, kam mir auch schon. Ich denk mal die Maschine in der Fabrik macht immer den gleichen Lebkuchenteigklecks, egal ob ne Brezel oder Sternvorm drunter liegt, oder?!

"beschokoladiert" ist übrigens eine sehr schöne Wortkreation! :D
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
"beschokoladiert" ist übrigens eine sehr schöne Wortkreation! :D
Hihi........
Aber man sollte die Unterseite echt nicht vergessen. Bei einer Marke (nicht die ALDI-Version!) war die fast nackt.
 

Rybatnik

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2008
Beiträge
944
Ich esse diese hier immer zum Frühstück, oder Abendessen mit Milch. :D
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

drops

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
375
Warum kaufst Du dir nicht einfach ne Tafel Schokolade, wenn Du die willst!?! Oder wäre das zu einfach?
 

walfrieda

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2006
Beiträge
9.292
Da wurde aber ein ganz wichtiger Punkt vergessen!

Die Dinger haben auch ne Unterseite. Und nachdem ich mich durch einige "Marken" durchgefuttert hab, musste ich leider erfahren, die oftmals echt lau beschokoladiert ist.

Damit dürfte die Form wurscht sein. Sei einfach schneller als Dein verfressener Anhang.
nein, die Form spielt auch dann eine Rolle, wenn die Unterseite gar keine Schokolade hat. Wichtig ist einzig die Oberfläche, und die hängt von der Form ab. Die Gesamtoberfläche ist "Oberfläche Oberseite" + "Oberfläche Unterseite" + "Oberfläche Seitenteile". Die Oberfläche "oben" und "unten" sind (etwas grob) gleich groß, so daß sich die Gesamtfläche als 2x"Oberfläche Oberseite" + "Oberfläche Seitenteile" darstellt. Die Seitenteile können wir vernachlässigen - erstens sind sie recht klein, und zweitens haben sie ja immer einen Schokoladenüberzug. Egal ob die Unterseite einen Schokoladenüberzug hat oder nicht, ist für die Menge Schokolade die Fläche der Oberseite entscheidend - wenn die Unterseite ebenfalls überzogen ist, wird der Unterschied zwischen einzelnen Formen nur jeweils verdoppelt.

Was aber bei der Rechnung bisher vernachlässigt wurde, ist der Schmelzrand der Schokolade an der Ecke zwischen Seitenteil und Unterseite. Dort befindet sich, weil die Schokolade flüssig aufgebracht wird und dann beim Festwerden teilweise nach unten fließt, ein Rand mit dickerer Schokolade. Dieser hängt vom Gesamtumfang des Lebkuchens ab - auch hier hat die Brezel die Nase vorn.

Also: Brezel!
 

walfrieda

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2006
Beiträge
9.292
Hmm ich hab bisher auch auf die Brezel getippt. Das mit dem Gewicht ist ne gute Idee, kam mir auch schon. Ich denk mal die Maschine in der Fabrik macht immer den gleichen Lebkuchenteigklecks, egal ob ne Brezel oder Sternvorm drunter liegt, oder?!
das Gewicht des Lebkuchenteiges spielt keine Rolle. Man kann aus der gleichen Menge Teig zahllose verschiedene Formen herstellen, die alle unterschiedliche Oberflächen haben. Wenn man den Teig dünn ausrollt, bekommt man ein vielfaches der Oberfläche davon, als wenn der Teig eine Kugel wäre (was immer die Form mit der kleinsten Oberfläche pro Volumen darstellt). Da die Menge Schokolade von der Oberfläche des Lebkuchens abhängt, aber nicht von seinem Teiggewicht, ist es für die Frage des TE unerheblich, ob die Teigkleckse jeweils gleich schwer sind (sind sie bestimmt!) oder nicht.
 

Locusta

Mitglied
Mitglied seit
19.12.2004
Beiträge
851
Sehr geehrte Damen und Herren der Fa. Weiss,

mit Freuden genieße ich Ihre Lebkuchenspezialität "Herzen – Sterne - Brezeln" umhüllt mit der schmackhaften Zartbitter-Schokolade. Trotz der hervorragenden Qualität des Produkts haben meine Familie und ich
uns gefragt, auf welcher der drei Formen wohl am meisten Schokolade zu finden ist. Subjektiv scheint auf der Brezel am meisten Schokolade vorhanden zu sein, da sie vermeintlich die größte Oberfläche besitzt. Andererseits könnte aber auch der Stern oder das Herz mit dem größten Anteil an Schokolade umhüllt worden sein.

Bitte teilen Sie mir mit, auf welchem der drei Gebäckarten am meisten Schokolade zu finden ist.

Mit weihnachtlichen Grüßen
Mal sehen, was der Hersteller der Lebkuchen antwortet. Ich poste dann natürlich die Antwort hier, sollte eine kommen.
 

Ähnliche Themen

Oben