Auf meiner 250GB-Apple-SSD fehlen plötzlich 65 GB?

LosDosos

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
18.472
Punkte Reaktionen
4.109
Nö, muss ja nix kaputtmachen, aber extra runterladen, installieren, ggf nochmal Backup aktualisieren, Bedienmenü durchsuchen, da wär mir Copy&paste mit Bordmitteln innerhalb 3 Sekunden angenehmer.;)
 

rechnerteam

MU Scout
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
9.203
Punkte Reaktionen
3.562
Ob das Terminal oder die beiden Tools besser geeignet sind, wird der TE sicher für sich entscheiden können. Ich kenne genug Leute, die sehr großen Respekt vor dem Terminal haben und sich weigern, es zu nutzen.

Mal ne andere Frage: Was hat es mit den .parallels_settings auf sich? Fliegt da noch irgendwo Windows rum?
 

rechnerteam

MU Scout
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
9.203
Punkte Reaktionen
3.562
Doch, auch für hidden files. Egal was, sobald das Wort Terminal fällt kullern die Schweißperlen.
Das sind meistens reine Anwender, die sich auf ihre Apps eingeschossen haben und fertig.


 

kuebler

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
20.05.2006
Beiträge
3.182
Punkte Reaktionen
318
meld dich im Terminal mittels sudo -s als root an, wechsel dann mit cd / ins Wurzelverzeichnis und lass dir mit du -hd 1 die Größe der dortigen Ordner ausgeben.

Mit cd / gerate ich ins Verzeichnis "bash-3.2#"

Dann mache ich das du-Kommando und kriege die Grösse einiger Ordner, dann aber die Fehlermeldung:
"du: Can't follow symlink cycle from ./dev/fd/3 to ./dev/fd/3"

Anschliessend bin ich wieder in "bash-3.2#"

Was mache ich jetzt?
 

andi42

Mitglied
Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
953
Punkte Reaktionen
168
Hm, also zumindest das GNU-du folgt Symlinks standardmäßig nicht, du musst deinem das Verhalten auch abgewöhnen. Hab leider grad keinen Mac zur Hand, beim GNU-du ist es der Parameter -P mit dem du das Folgen von Symlinks abstellen kannst.

Aber vielleicht gibts auch ein GUI-Tool, das sowas kann und auch die Größen von Systemordnern angibt?!
 

grünspam

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.02.2004
Beiträge
2.908
Punkte Reaktionen
16
bash-3.2 ist der default prompt der bash shell

Code:
pwd
im Terminal zeigt dir wo du wirklich bist.

Wenn du schon im Terminal rumspielst guck dir die Ausgabe von df-h an.

Das zeigt recht gut was auf deinen Platten für Füllstände herrschen.

Meine:

Code:
centera:~ marhar$ df -h
Filesystem      Size   Used  Avail Capacity  Mounted on
/dev/disk0s2   465Gi  175Gi  291Gi    38%    /
devfs          110Ki  110Ki    0Bi   100%    /dev
map -hosts       0Bi    0Bi    0Bi   100%    /net
map auto_home    0Bi    0Bi    0Bi   100%    /home
/dev/disk1s2   1.4Ti  182Gi  1.2Ti    14%    /Volumes/Backup
 

kuebler

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
20.05.2006
Beiträge
3.182
Punkte Reaktionen
318
Auf Listendarstellung umschalten, Rechtsklick ins Leere ->Darstellungsoptionen einblenden->"Alle Größen berechnen" + "als Standard verwenden"
Habe ich gemacht, es kommt folgendes raus:

kuebler.jpg

Lupenreiner kann man das Problem wohl kaum mehr darstellen: die Belegung des Volume "kuebler" ist 199 GB, die Summe der einzelnen Unterstrukturen ist ca. 142 GB.

Ich komme zurück auf meine ursprüngliche laienhafte Vermutung/Befürchtung, dass das irgendetwas mit SSD und/oder TRIN zu tun haben könnte?

Ich könnte natürlich eine Neuinstallation machen, aber meine Begeisterung dafür hält sich doch ziemlich in Grenzen.

Noch jemand eine Idee?
 

kuebler

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
20.05.2006
Beiträge
3.182
Punkte Reaktionen
318
Deine Library kommt mir irgendwie sehr groß vor (31.1 GB)
Was ist da alles drin?
Weiters kannst du so NICHT alle Ordner anzeigen, dazu müsstest du den Finder als Root starten
Wenn ich gemäss der ANleitung im Terminal das Kommando

"sudo /System/Library/CoreServices/Finder.app/Contents/MacOS/Finder"

gebe, dann startet bei mir kein 2. Finder, und das Terminal verhält sich auch insofern merkwürdig, als Kommandos wie cd oder ls dann keine Ausgabe mehr erzeugen :confused:
 

glancos

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
2.047
Punkte Reaktionen
490
Hallo,

Neustart und dabei die shift- Taste gedrückt halten.

Nennt sich sicherer Modus und bei mir verschwinden dann auch immer mehrere GB Cache und "wasweißichfür" Dateien.

Gruß
glancos
 

Rul

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2009
Beiträge
12.016
Punkte Reaktionen
2.813
Verbinde mal die externe HDD mit dem Mac, gehe am Desktop ins Menü Finder und wähle "Papierkorb sicher entleeren".
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
18.472
Punkte Reaktionen
4.109
Was sagt denn die Überprüfung des Volumens mit dem Festplattendienstprogramm?
 

kuebler

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
20.05.2006
Beiträge
3.182
Punkte Reaktionen
318
Was sagt denn die Überprüfung des Volumens mit dem Festplattendienstprogramm?

Alles Ok, sagt die Überprüfung.

Ich komme hier aber mittlerweile etwas weiter: die zweite Instanz des Finders, die offensichtlich mehr zu packen kriegt, ist doch geöffnet worden, anders als ich in #35 gesagt hatte, und ich habe auch schon einen 65-GB-Brummer am Wickel.

Aber der ist "glitschig" und nachdem ich ihn zu löschen versucht habe, hat er sich mit Hakenschlagen verdünnisiert, wenn ich das mal so allegorisch sagen darf. Mittlerweile ist er in private/var verschwunden, aber ich bin ihm auf den Fersen... ;)

EDIT: er hat sich in private/var durch die Tür "root" verdrückt, aber ich bin schon hinterher...
EDIT 2: Jetzt hab' ich ihn: er hat sich hinter "root" in ".Trash" versteckt. Dort kriege ich ihn aber nicht gelöscht, zumindest gibt es diese Option nicht unter Rechtsklick. Jemand eine Idee?
EDIT 3: Jetzt isser wieder weg... Ich werd' noch wahnsinnig... :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:

Rul

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2009
Beiträge
12.016
Punkte Reaktionen
2.813
Trash = Papierkorb. (#37) Aber wozu schreibt man hier eigentlich.
 
Oben Unten