Audiotapes digitalisieren | iMic als Audiointerface?

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Maren, 11.10.2003.

  1. Maren

    Maren Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    05.01.2003
    Alte Tapes auf CD. IMIC empfehlenswert???

    Ich möchte mit meinem G4 Powerbook (leider keine Audioeingang) einige alte Tapes auf CD brennen. Mir wurde bei GRAVIS IMIC +Gratissoftware empfohlen. Hat jemand damit Erfahrung?
     
  2. Hi Maren,


    welche Ansprüche stellst du denn bezüglich Qualität an die Aufnahmen?

    Ich denke die alten analog Tapes (Audiotapes? oder die guten, alten Bandmaschinenmedien?) werden wahrscheinlich eh nicht die beste Qualität haben, das das iMic vollkommen zufriedenstellend sein sollte.

    Als Software empfehle ich dir, falls du unter X arbeitest, von TC den kostenlosen Audioeditor SPARK ME. Ein wenig einarbeiten und schon kannst du einiges damit anstellen. Unter www.macmusic.org erhältst du auch eine Übersicht mit den von dir gesuchten Programmen, eventuell sogar ein paar Freeware-Plugins zur Rauschentfernung. Einfach mal nachsehen.

    Bei Fragen, fragen ! ;)

    Liebe Grüße
    Yves
     
  3. IMic ist okay, habe damit selbst mehrere Tapes (MCs) und Schallplatten digitalisiert. Besser wird die Qualität des Tapes durch das Digitalisieren via iMic natürlich nicht. Mit Spark konnte ich mich nicht so recht anfreunden (vielleicht wollte ich mich damit auch nicht richtig auseinandersetzen), ich bearbeite die analogen Tracks immer mit dem Spin Doctor der bei Toast dabei ist (im Ordner nachgucken). Spin Doctor ist total simpel und man kann damit auch einige Geräusche unterdrücken.
     
  4. Maren

    Maren Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    05.01.2003
    zu den Antworten...

    Danke! :D Also ich habe einige Konzertmitschnitte auf Tape...passable Qualität, aber sicher nicht super-hifi-CD-Qualität... und diese Konzertmitschnitte möchte ich auf CD bringen.... ohne Knistern usw. ... und ohne größere Klangverluste... mehr nicht! aber auch nicht weniger:music
     
  5. Hi Maren,

    ich sehe gerade Bömpfmactobi, ich habe Moegeler in Erinnerung…

    Beides Member, die total nett, hilfsbereit und vorallem uneigennützig Menschen helfen und ihnen eine Freude machen.

    Ich möchte auch mal wieder so sein.

    Ich liebe Musik und es wäre mir eine Ehre, wenn du mir deine Konzertmitschnitte per Post zuschickst und ich sie für dich professionell restaurieren darf. Ich habe damals schon beim SchellackPlattenRestaurieren im Studio richtig Spaß gehabt! Das ganze natürlich kostenlos!

    Was hältst du davon? Sobald ich die Sachen erhalte, würde ich mich an die Arbeit begegen und binnen einer Woche hättest du alles auf CD bei dir im Briefkasten.

    Liebe Grüße

    Yves
     
  6. Maren

    Maren Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    05.01.2003
    wow

    Das würdest du tun? Schäzte mal es sind ein Dutzend tapes...
    Das wäre natürlich absolut super!!!
    clap
     
  7. hi,

    wieviel tapes sind es denn? also wielange am stück?

    da ich selbst musiker bin, liebe ich livemusik!

    gruß yves
     
  8. Maren

    Maren Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    05.01.2003
    13 Tapes...C-90 ... Mark Knopfler, Springsteen, Brucev Honrnsby, Melissa Etheridge, k.d.Lang, Georg Benson, Nelson-Mandela-Solidaritätskonzert, usw.....

    drumm
     
  9. Her damit! :D

    Ich schicke dir per PM meine Adresse.

    Sende du mir dann die Tapes zu, eine Auflistung mit der Playlist, wenn vorhanden und einem Cue-Sheet, wie ich sie dir auf CD's aufteilen soll.
    Ich denke, das 14 Tage ausreichend sind.


    Liebe Grüße

    Yves
     
  10. Zuviel der Ehre! :D
    @maren
    Hoffe, es war ein schönes George-Benson-Konzert! ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen