Audio von 25 fps nach 23.976 fps

Diskutiere das Thema Audio von 25 fps nach 23.976 fps im Forum Musik, Audio, Podcasting.

Schlagworte:
  1. Atalantia

    Atalantia Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.169
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    160
    Mitglied seit:
    26.11.2009
    Hallo,
    mit welchem Programm kann man Audiospuren strecken oder stauchen wenn der Film 23.976 fps hat, die Tonspur aber 25 fps? Ich habe mal VideoPad angeschaut. Aber der Duration Befehl lässt nur integrale Nummern zu, also z.B 4% aber nicht 4.271%
     
  2. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    10.669
    Zustimmungen:
    2.485
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Eine Tonspur hat eigentlich keine Frames. Wie denn auch?
    Eine Tonspur hat höchstens eine Abtastrate und die ist unabhängig von der Framerate des Films.
     
  3. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.838
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.504
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Aber die Frage des TOs ist doch klar: Sein Bildmaterial hat 23,976 fps, seine Tonspur ist für Bildmaterial von 25 fps. Seine Frage also: Wie bzw. welches Programm kann seine Tonspur umformen sodass die Tonspur für das Bildmaterial von 23,976 fps passt?
     
  4. Macs Pain

    Macs Pain Mitglied

    Beiträge:
    6.054
    Zustimmungen:
    646
    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Sollte doch jedes Programm beim muxen automatisch anpassen.
     
  5. Atalantia

    Atalantia Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.169
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    160
    Mitglied seit:
    26.11.2009
    Wäre zu schön um wahr zu sein. Also Subler schon mal nicht oder ich hab die richtigen Knöpfe noch nicht gefunden.

    Ja klar, Tondaten haben keine Framrate. Man muss die Tonspur strecken oder stauchen. Welches Programm kann das?
     
  6. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.838
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.504
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Bestenfalls nur, wenn das Programm auch weis, für welche FPS-Rate das Tonmaterial ist. Das ist etwas, was mitnichten automatisch passiert. ;)
     
  7. Shetty

    Shetty Mitglied

    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    456
    Mitglied seit:
    13.06.2004
    Audacity müsste das doch können.
     
  8. Atalantia

    Atalantia Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.169
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    160
    Mitglied seit:
    26.11.2009
    Nein, kann es nicht. Es tut zwar so als könnte es aber das Ergebnis ist unbrauchbar.
     
  9. TSMusik

    TSMusik Mitglied

    Beiträge:
    2.018
    Zustimmungen:
    824
    Mitglied seit:
    24.12.2006
  10. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.550
    Zustimmungen:
    5.262
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    mkvtoolnix …
     
  11. Atalantia

    Atalantia Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.169
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    160
    Mitglied seit:
    26.11.2009
    Hab' ich angeschaut. Kann aber nicht rausfinden wie ich eine zusätzliche Spur zu den bestehenden Tonspuren rein muxe.
    Hmm... Logic... ja, wenn es keine andere Lösung gibt werde ich das Monster installieren und zwei Wochen mit lernen und ausprobieren verbringen.
     
  12. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.550
    Zustimmungen:
    5.262
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    einfach die film datei öffnen und die weitere datei mit der extra ton spur in source files rein ziehen. nicht benötigte spuren abwählen.

    bin mir gerade nicht sicher, aber ich meine die meisten passen dann die FPS bei dem video track an, damit die ton spur passt.
    und bei den werten gibst du an besten dann brüche an, wie 1000/1001
     
  13. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.603
    Zustimmungen:
    1.106
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Hi
    .... und wenn du die Sache anders rum angehst? Nicht die Tonspur sondern die Filmspur auf 25 fps ändern

    Gruß yew
     
  14. Atalantia

    Atalantia Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.169
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    160
    Mitglied seit:
    26.11.2009
    Im Hauptfenster hat es oben das File unten die Spuren. Wenn ich ein Sound File zusaätzlich zum Film öffne erscheint das oben beim File nicht bei den Spuren. Ich glaube das wird dann einfach hinten an den Film rangehängt.
    Steht dann der Film nicht jede Sekunde einen Frame lang still?
     
  15. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.550
    Zustimmungen:
    5.262
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    in den preferences kannst unter multiplex das verhalten einstellen, ob der die dateien hinzufügt oder dran hängt usw .
    rechts-klick in das source files fenster kannst auch add files machen.
     
  16. poiu

    poiu Mitglied

    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    178
    Mitglied seit:
    22.03.2008
  17. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    7.689
    Zustimmungen:
    2.094
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    z.B. FCPX :rolleyes:
     
  18. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.838
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.504
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Hätte ich auch erwartet aber kann das auch nicht ganzzahlige Werte wie es hier gefordert ist oder kann es die Tonspur nur in ganzzahligen Werten Dehnen/Stauchen? Der TE braucht ja eine Änderung von 4.271%, nicht nur von 4%. DAS ist ja das Problem, dass der TE hat ;)
     
  19. Atalantia

    Atalantia Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.169
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    160
    Mitglied seit:
    26.11.2009
    Also... ich löse das Problem zur Zeit folgendermassen. Nicht besonders elegant aber quick en dirty: Mit QuickTime 7 den Film und die zuzufügende Tonspur öffnen. Die ganze Tonspur mit "command a", "command c" kopieren. Mit "command a" die ganze Filmspur auswählen, und die kopierte Tonspur skaliert einfügen "option, shift, command v". Dann die alte Video- mit zugehöriger Audiospur löschen "command j" und die neue Tonspur als mp4 exportieren "command e".
    Subler öffnen den Film und die neue Tonspur muxen. Wenn fertig den Anfang des Film anschauen und gucken um wieviel Sekunden die Tonspur verschoben ist. Nochmal Sublen und das Offset der Tonspur in Millisekunden eingeben. In der neuen Ausgabe sollte jetzt die Tonspur zu Beginn schon mal synchron sein. Das Ende anschauen. Die Sekunden "out of sync" zählen und in der Tonspur in Quicktime ansetzen oder wegschneiden. Ansetzen kann man indem man eine neue Audiospur erzeugt und diese dann anfügt "control, option, command n" und "option,command v". Die Orginaltonspur nochmals in die Zwischenablage kopieren und wieder mit "option, shift, command v" in die korrigierte "Orginalspur" einsetzen. Die alte Tonspur in "command j" wieder löschen. Nochmals als mp4 exportieren.
    In Subler mit dem vorherigen Korrekturwert für den Anfang muxen. Geht. Ein bisschen Gefummel aber das Ergebnis ist ok.
     
  20. Tzunami

    Tzunami Mitglied

    Beiträge:
    5.846
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    847
    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Ich verwende in der Regel eac3to unter Paralleles (script anklicken und fertig)

    Audacity Geht auch, hast villeicht nur falsche Werte eingegeben.

    Tempo ändern und dann -4,096 eingeben (ich hoffe der Dreisatz hat mich jetzt nicht veralbert, aber bei mir hat es genau gepasst und der Ton ist einwandfrei).

    4,27 ist in dem Bezug auch falsch, weil mit sinkender Framerate der Film länger wird, man also einen umgekehrten Dreisatz verwenden muss.

    X / 100 = 23,976 / 25

    X = 23,976 x 100 / 25

    X = 95,904

    100 - 95,904 = 4,096
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...