Audio Recording - HOW-TO ???

  1. hahni

    hahni Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    möchte gerne mit einem G4 Quicksilver seltene und rare LP's digitalisieren. Als Plattenspieler wird es dann wohl ein Thorens sein und ein entsprechender Wandler, um ein sauberes analoges Signal zu bekommen - aber was brauche ich noch?? Eine Recording Karte klaro, aber welche ?? und welche Software, um die WAVES zu generieren und zu bearbeiten (also schneiden und eventuell etwas rauschen entfernen) - Danke für Tipps
     
  2. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    2.915
    Zustimmungen:
    77
    hast du schon mal die suchfunktion bemüht? es gibt bereits einen haufen threads wie dierser mit unzähligen antworten...
     
  3. hahni

    hahni Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    ganz ehrlich: JA - habe ich - allerdings fiel es mir extrem schwer in den unzähligen threads zu einem verständlichen ergebnis zu kommen - ich hoffte auf so etwas wie: VARIANTE 1 für Musiknormale VARIANTE 2 für Musikliebhaber VARIANTE 3 für Musikprofis (leider ja meist unbezahlbar) - also eine Art Leitfaden
     
  4. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    2.915
    Zustimmungen:
    77
    okay,

    variante 1: billigmischer oder di-box hinter den plattenspieler klemmen, damit das signal vorverstärkt wird und damit in die integrierten audio-ins.

    variante 2: ein audio-interface oder eine pci-karte. wenn du noch keine karte hast, kauf dir lieber ein firewire-interface mit mic-eingang. das ist zukunftssicherer. wenn du deinen quicksilver mit einer audiokarte aufrüstest, kannst du sie beim wechsel auf einen neuen g5 in die tonne treten, da apple mittlerweile auf pci-x setzt. so ziemlich alle interfaces bieten mittlerweile 24 bit @ 96 khz.

    variante 3: ein stereo-channel-strip von apogee. oder rupert neve.

    als aufnahmeprogramm nimmst du "audacity" oder "peak" und eliminierst knistern und knacken mit bias soundsoap. es gab mal auf lau die easyteenie-version von tc|spark. mal googlen, ob es noch irgendwo zum download herum liegt. reicht für die meisten zwecke völlig aus.

    zusätzliche software bei variante 3: waves rennaicance-suite.
     
  5. rnick

    rnick MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
  6. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    87
    wenn du den thorens auf linepegel hast, was übrigens jeder verstärker mit phono in kann, kannst du den tape out (line pegel signal) es verstärkers mit dem line in de mac verbinden und und mit irgendeinem hardisk recordingprogram aufnehmen.
    dabei nicht das auspgeln vergessen.
     
  7. hahni

    hahni Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    welches programm ist denn zu empfehlen? ohne viel schnick schnak - einfach schön aufnehmen und splitten soll möglich sein - als audio karte denke ich über eine m-audio nach: gebraucht sehr günstig bei ebay und hat wohl einen anständigen line in eingang

    möchte das ganze ohne verstärker machen - also plattenspieler und ein extra phono verstärker und dann straight in den mac - was habt ihr denn für erfahrungen? gruss und schönen sonntag
     
  8. rbroy

    rbroy MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    2.412
    Zustimmungen:
    262
  9. hahni

    hahni Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    liest sich sehr interessant - allerdings bezweifel ich , dass der spieler an die qualität eines guten thorens (oder ähnlichem) herankommt - ich muss für einen "kunden" und gleichzeitig guten freund ca. 100 sehr edle jazz-scheiben in cd's umwandeln
     
Die Seite wird geladen...