Artikel für die DPA über essentielle Mac Software

Plusquamperfekt

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.09.2006
Beiträge
145
Hallo,

seit längerem Verfolge ich nun schon die Aktivitäten in diesem Forum. Sehr spannend.

Aber: Ich bin Autor für die DPA, speziell für den Themendienst und ich plane gerade eine Geschichte über essentielle Macsoftware. Sicher gibt es hier hunderte Beiträge über "must have" software. Aber mich würde es interessieren, welche software für welchen Macbenutzer geeignet ist.

Also was braucht ein Switcher unbedingt, was ein alter Mac-hase. Was empfiehlt sich für Businessmenschen, Kreative, Spieler oder eben Software die jeder haben sollte. Ihr könnt die Kategoriern, wer was für software braucht, beliebig erweitern. Ich bin gespannt. Und danke schon mal im voraus.

Natürlich wird auch dieses Forum hier seinen Platz im Artikel haben.

Mit freundlichen Grüßen

Thilo Mischke
 

Plusquamperfekt

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.09.2006
Beiträge
145
Auf den Punkt

Solche listen sind wirklich nett gemeint, aber ich fände es gut, wenn solche listen mal auf den punkt gebracht werden.

Das sage ich sogar aus eigener erfahrung.
 

lengsel

Aktives Mitglied
Registriert
25.11.2003
Beiträge
4.600
Plusquamperfekt schrieb:
...ich fände es gut, wenn solche listen mal auf den punkt gebracht werden...

Ich habe das so verstanden dass das der Inhalt deiner eingangs erwähnten Geschichte sein soll.
:confused:

Grüße,
Flo
 

Chicago Whistle

Aktives Mitglied
Registriert
24.08.2005
Beiträge
2.430
Haben »müssen« gibt es so nicht, der Mac bringt doch alles mit.

Darüber hinaus gibt es für Mac OS X sehr häufig eine oder maximal zwei Freewares für Standardanwendungen, die dann jeder benutzt.

Was man eigentlich haben müsste ist Quicksilver, aber geht wohl auch angeblich irgendwie ohne.

hth.

// Und das Magic Tree Dashboard Widget natürlich.
 

hkphil

Mitglied
Registriert
16.11.2006
Beiträge
586
Plusquamperfekt schrieb:
Solche listen sind wirklich nett gemeint, aber ich fände es gut, wenn solche listen mal auf den punkt gebracht werden.

Das sage ich sogar aus eigener erfahrung.

Also die Liste (siehe Link oben) ist ziemlich auf den Punkt. Das meiste davon hat fast jeder auf seiner Kiste und gewisse Varianzen (z.B. welcher Browser oder welches Office-Programm) entspringen persönlichen Vorlieben und natürlich auch dem perönlichen Budget.

Aber vielleicht solltest Du Deine Fragen auch etwas konkreter stellen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Dir hier einer NOCH EINE LISTE macht....
Obwohl andererseits: kann gut sein, daß konkrete Fragen wie "welches Office-Programm nutzt Ihr am liebsten?" erstmal zu seitenlangen Diskussionen führt.

Na jedenfalls gibt es für so ziemlich jede Windows-Software auch irgendeine Mac-OS-Entsprechung, ausser so ganz branchenspezifische Sachen wie z.B. Heizlastberechnung, Rohrnetzberechnung, Statik, usw. Aber das kann man ja dann immer noch in einer emulierten Windows-Umgebung laufen lassen.
 

weltenbummler

Aktives Mitglied
Registriert
01.08.2004
Beiträge
11.231
Hallo Plusquamperfekt,

hier findest Du einen Link zu der Homepage eines unserer Mitglieder.
Eventuell könntest Du dort finden, was Du suchst.
Ich hoffe, der gute alte Admartinator hat nichts dagegen.
Unter dem Punkt "Switched" haben schon viele neue gute Tipps gefunden.
 

OzBert

Mitglied
Registriert
23.03.2005
Beiträge
161
Ich bin Switcher und normaler Anwender was Apps angeht - will heißen von jedem ein bißchen was.

Must-haves sind für mich (die ich auch auf den Macs von neu-Switchern (mea culpa...) installiere:

- Quicksilver (allerdings benutze ich das nur als launcher)
- XEE, als schnellen kleinen Bildbetrachter (für mich der IrfanView-Ersatz)
- ImageWell, als schnellen kleinen Bildbearbeiter (e.g. für eBay-Fotos)
- NeoOffice, als Microsoft Office Ersatz
- VLC, für die Filme die Quicktime nicht abspielen mag

XEE, ImageWell und VLC habe ich gleich im Finder neben die Kommando-Buttons gezogen, dort sind sie dann gleich verfügbar. Einfach die entsprechende Bild/Videodatei auf das Icon in der Finder-Zeile ziehen und gut ist.

Was mir am Anfang auch ziemlich abging war ein Ersatz für den Windows Dateimanager (auch Shareware) Total Commander, also ein Norton Commander Clone. Ich habe ein paar auf dem Mac ausprobiert, aber dann aufgegeben und habe mir zwei Finder Fenster auf dem Desktop plaziert. Mittlerweile habe ich einen sehr guten Clone gefunden (Disk Order aus Russland), aber irgendwie bin ich jetzt schon entwöhnt.

Cheers,
OzBert
 

MagicM70

Mitglied
Registriert
11.10.2004
Beiträge
970
must have software? wen interessiert sowas in einem artikel?
entweder ich habe bestimmte bedürfnisse und sehe mich nach der entsprechenden software um oder ich komme mit den manstreamprogrammen klar, wie mail-client, browser, office, bildbetrachter bzw. bildbearbeitung et. al. beim mac heisst das Basispaket "iLife" und ist kein must-have, denn ist bereits auf jedem mac integriert. alles darüber hinaus ist IMHO subjektiv und das ist in der mac welt genau so, wie auch in der windowswelt.

viel erfolg für den beitrag
 

hkphil

Mitglied
Registriert
16.11.2006
Beiträge
586
MagicM70 schrieb:
must have software? wen interessiert sowas in einem artikel?
entweder ich habe bestimmte bedürfnisse und sehe mich nach der entsprechenden software um oder ich komme mit den manstreamprogrammen klar.........

Sehe ich auch so. Von allem, was z.B. OzBert als sein persönliches must have gelistet hat, benötige ich höchstens VLC. (Nichts gegen Dich OzBert.... weisst schon, was ich meine)

Mein persönliches must have ist berufsbedingt:
- Mail
- Adressbuch
- iCal
(alles schon dabei)

und
- AutoCAD via Parallels/WinXP
- Excel
- Pages

sieht also komplett anders aus.
 

OzBert

Mitglied
Registriert
23.03.2005
Beiträge
161
hkphil schrieb:
Mein persönliches must have ist berufsbedingt ... sieht also komplett anders aus.

Mei, die Standard-Sachen wie Browser, Mail, iLife (schade dass es kein Picasa gibt, btw.) sind eh klar. Ich wollte mal die Kleinigkeiten aufschreiben die mir von der Windowswelt kommend abgehen, und für die ich Ersatz gesucht habe.

Benutzen tue ich selbstredend auch noch andere Apps, e.g. DiscLabel, GarageSale, aber das sind halt eher die spezifischeren Sachen.

Cheers, Oz
 

tau

Aktives Mitglied
Registriert
06.01.2004
Beiträge
10.042
So ein Artikel kann nur schwammig werden, sorry. ;)

Jeder hat eben einen anderen Anwendungsbereich. Für den „Normal“-user hingegen bringt ein Mac fast alles mit.
Desweiteren stimme ich Lengsel zu.
lengsel schrieb:
Ich habe das so verstanden dass das der Inhalt deiner eingangs erwähnten Geschichte sein soll.
:confused:


Da mußt Du schon selber durch. :p
Viel Erfolg.
 

Jooohn

Mitglied
Registriert
08.08.2006
Beiträge
975
da ihr grade alle quicksilver nennt hab ich danach mal bei google gesucht und bin über dieses nette video tut gestolpter: http://www.basicthinking.de/blog/2007/01/07/quicksilver-mac/

nur finde ich irgendwie den nächsten blog (er sagte ja jede woche einer) also den vom 14.1 nicht
hab mich schon durch einige links geklickt, aber nichts gefunden :(
ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

EDIT: habs gefunden xD einfach bei youtube selber geschaut xD
 

Pingu

Aktives Mitglied
Registriert
04.08.2003
Beiträge
4.963
Plusquamperfekt schrieb:
Aber: Ich bin Autor für die DPA, speziell für den Themendienst und ich plane gerade eine Geschichte über essentielle Macsoftware. Sicher gibt es hier hunderte Beiträge über "must have" software. Aber mich würde es interessieren, welche software für welchen Macbenutzer geeignet ist.
Interessante Fragestellung :rolleyes:.
Es meldet sich jemand in einem Autoforum für Dieselfahrzeuge an. Er möchte einen Artikel über die verschiedenen Dieselvarianten und -fahrzeuge schreiben. Welcher Dieseltyp ist eigentlich das "must have"? Auf welchen sollte man als Anfänger setzen? Welchen als "Switcher" von einem Benziner? Ein Common-Rail? Ein Turbo? Ein Direkteinspritzer? Ein Direkteinspritzer mit Pumpe-Düse? Oder ein Biodiesel? Welcher Typ ist für den alten Dieselhasen gut?
Analogien sind rein zufällig.

Plusquamperfekt schrieb:
Also was braucht ein Switcher unbedingt, was ein alter Mac-hase. Was empfiehlt sich für Businessmenschen, Kreative, Spieler oder eben Software die jeder haben sollte. Ihr könnt die Kategoriern, wer was für software braucht, beliebig erweitern. Ich bin gespannt. Und danke schon mal im voraus.
Wie definiert sich Dein Businessmensch? Reicht für ihn Mail, Web, Text, Tabellen und Präsentation? Benötigt er Resourcen-, Mitarbeiterplanung? Braucht er Buchhaltung? Braucht er SAP oder ähnliches?
Ich habe in verschiedensten, kleineren Hotels gesehen, dass diese die Zimmerplannung (Reservierung und Abrechnung) mit Excel erledigen. Eines davon (in Ravensburg) macht dies mit einem Mac. Ist auch egal ob Excel auf Windows oder Mac OS X läuft; es geht beides. Eine Kette wird hierfür eine spezialisierte Software verwenden.
Wie definiert sich ein Kreativer? Ist er Maler, Cartonist oder ähnliches? Ist er Fotograph oder Videobearbeiter? Ist er im Webbereich tätig oder für die Texte?
Wie definiert sich ein Spieler? Sollen es One-person-shooter sein oder Strategiespiele? Sollen es Simulationen sein?

Sicherlich ein Businessmensch wird an MS Office nicht vorbeikommen, außer er arbeitet nur für sich und kann auf Formate wie PDF als Austauschformat mit der Außenwelt zurückgreifen. Aber braucht er Lotus wegen der Einbindung in den Rest Firmenumgebung? Ist es ein Makler, der "nur" Exposes schreiben und seine Objekte verwalten muss?
Sicherlich ein Kreativer wird an Adobe nicht vorbeikommen, außer er ist vielleicht Texter oder Musiker. Ein Videoeditor wird für seine Arbeit sicherlich keinen Webeditor benötigen.
Aber das ist alles Software, die primär nichts mit Mac zu tun hat. Dafür braucht es keinen Artikel über Macs.

Vielleicht solltest Du Dir ersteinmal selber darüber klar werden über was Du schreiben möchtest. Ansonsten wird es wiedermal nur einer der vielen Artikel von einem der nicht weiss worüber er schreibt, wie so viele bereits über GNU/Linux gesehen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plusquamperfekt

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.09.2006
Beiträge
145
Ich bin mir durchaus im klaren, worüber ich schreiben möchte. Der Artikel wird ein Mantel für folgendes Gefühl: Ich habe einen neuen Mac. Es ist tief in der Nacht und ich bin auf der Suche nach Software. Irgendwas tolles, irgendwas das dieses Mac Aha Erlebnis auslöst.

Die meiste Software habe ich nur durch Zufall gefunden, durch stundenlanges, nicht uninteressiertes, Forum lesen.

Software wie Growl, oder Quicksilver (dessen Funktionsumfang ich bis heute nicht verstehe). usw.
 

Maex

Mitglied
Registriert
19.07.2006
Beiträge
591
Must Have für mich Quicksilver, Growl, TinkerTool und VLC
Berufsbedingt VirtueDesktops, Adobe CS2, Microsoft Office 2004.
Das wichtigeste bringt aber schon Mac Os X mit.
Natürlich hab ich noch unzählige andere Programme.
 

lengsel

Aktives Mitglied
Registriert
25.11.2003
Beiträge
4.600
Schreib einfach drauflos, das machen andere auch.
Wenn Du nur mininmal fundierter schreibst wird es schon ein Spitzenartikel der dir mit Kusshand abgenommen werden wird.

Grüße,
Flo
 

The Grinch

Aktives Mitglied
Registriert
07.10.2004
Beiträge
7.207
(..)Es ist tief in der Nacht und ich bin auf der Suche nach Software. Irgendwas tolles, irgendwas das dieses Mac Aha Erlebnis auslöst.(..)

Die mitgelieferte iLife Suite biete genau dieses "Erlebnis", oder die nahtlose Integration und das Zusammenspiel von iCal, Mail und dem Adressbuch. Oder .mac und iSync, oder einfach iPod und iTunes....

Ansonsten brauche ich...
kein Tinkertool (System Updates macht mein Mac Nachts alleine),
kein Quicksilver (hab ja Spotlight),
keinen VLC Player (eher Perian Codec Pack für QT),
kein Growl (welche essentiellen Messages sollte mir das liefern),
kein Windows (!! wer kam auf die bescheuerte Idee? Ich hab einen Mac)
keinen Total Commander (der Finder tut's auch für die meisten Sachen)
kein XEE/Image Well etc. (iPhoto + Vorschau reichen für den normalen Anwender vollkommen aus),
usw.

Wichtig ist evtl. ein Schreibprogramm und Excel Ersatz, weswegen ich evtl NeoOffice als "must have" akzeptieren könnte.

Alles andere für den normalen Anwender liefert ein Mac ja schon von Hause aus mit!

EDIT:
Wenn wir "must have" mit "nice to have" erweitern/ersetzen, werfe ich noch Garagesale oder iSale für Ebay Auktionen in die Runde. Des weiteren nutze ich sehr gerne VisualHub um Videos für PSP, iPod etc. umzuwandeln. Ein erweitertes Brennprogramm kann ab und an auch nützlich sein - also entweder Toast oder (neu) Disco.
 
Oben Unten