Arbeitszeugnis

Diskutiere das Thema Arbeitszeugnis im Forum MacUser Bar.

  1. race

    race Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    Hallo,

    ist unten aufgeführtes Zeugnis wirklich so gut wie es sich anhört? Gibt ja bei Arbeitszeugnissen versteckte Klauseln. Kennt sich da vielleicht jemand aus?

    Danke!
    Race
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      25,5 KB
      Aufrufe:
      321
  2. teqqy

    teqqy Mitglied

    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    13.06.2006
    So wie ich das lese, ist es ein doch sehr ordentliches Zeugnis. Schulnotenmäßig würd ich 1-2 sagen...

    Die Personalchefs/-berater wissen hier sicherlich genaueres.
     
  3. Es sind keine Angaben zur Pünktlichkeit vorhanden.
    Ebensowenig zum Erscheinungsbild.
    Wie siehts mit Selbstständiger Arbeit aus?

    Was wärn so die drei Punkte, die mir jetzt spontan einfallen.
     
  4. Pharell

    Pharell Mitglied

    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    26.11.2004
    Sehe ich auch so. Hört sich gut an :), ist aber nur ein Auschnitt aus dem Zeugnis oder?
     
  5. Kommissarin

    Kommissarin Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    12.12.2006
    Arbeitszeugnisse dürfen keine negativen Aussagen enthalten, deswegen sind sie immer positiv formuliert und daraus ergeben sich dann versteckte Seitenhiebe.
    Aber daraus folgt dann wieder, je mehr Superlative im Zeugnis stehen, desto besser ist es. Außerordentlich ist zum Beispiel viel besser als nur gut.
     
  6. s.bach

    s.bach Mitglied

    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    102
    Mitglied seit:
    18.07.2007
    Naja, das ist immer so eine Auslegungssache. Man könnte herauslesen, dass du überhaupt keine Vorkentnisse hattest und nichts allein auf die Reihe bekommen hast.
     
  7. K!W!

    K!W! Mitglied

    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    29.01.2007
    Hab zwar keine ahnung und sollte eigentlich deswegen hier nichts reinschreiben, aber es klingt für mich ein bischen dannach, dass er 1. nicht immer sehr pünktlich ist 2. dass er wenn es um selbstständig arbeiten geht, man ihn unter die arme greiffen muss.

    Wie gesagt, hab keine ahnung, aber so klingt es xD

    MfG, K!W!

    Hab zu lange gebraucht xD
     
  8. Nightswimmer_d

    Nightswimmer_d Mitglied

    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    08.06.2007
    für mich liest sich das sehr gut. klingt für mich nach ernstgemeintem Lob...ist allerdings nur ne Laien Meinung...
     
  9. s.bach

    s.bach Mitglied

    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    102
    Mitglied seit:
    18.07.2007
    Davon muss man glaube keine Ahnung haben. Es kommt drauf an wie man es aufnimmt und da ist nunmal jeder etwas anders. Wir wissen halt nicht, wie du dich auf arbeit verhalten hast.

    Wie ist denn deine eigene Einschätzug?
     
  10. Gelbes-Frustie

    Gelbes-Frustie Mitglied

    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    26.12.2004
    sieht nach nem guten Zeugnis aus.
    So als Daumenregel kannst du davon ausgehen:

    ... hat... gut gemacht: Das ist ne 3
    ... hat... sehr gut gemacht: Das ist ne 2
    ... hat ... immer sehr gut gemacht: Das ist ne 1

    Was ich also sagen will: Ein einfachs gut bzw. ordentlich ist i.d.R. eine 3, sobald ne Steigerung oder Regelmäßigkeit dazu kommt, wird es zu einer 2. Wenn beides vorhanden ist, ist es ne 1.

    Übel ist dann vor allem ein "nicht gut". Zum Beispiel: ... hat... angemessen erledigt.

    soviel zumindest meine Erfahrung, aber ich krieg nur Zeugnisse und stell keine aus

    gruß

    Michael

    EDIT: Die Gesamtabschlussformel ist übrigens eine glatte eins (stehts sehr gute Zusammenarbeit), kann mich also den Befürchtungen meiner Vorredner nicht anschließen und bin auch nicht der Meinung, dass deren Aussagen zutreffen
     
  11. race

    race Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    Was ich vielleicht dazusagen sollte ist, dass es ein ein 6 monatiges Praktikum war.

    @Kolibrie
    Zur Pünklichkeit können die sicher nichts sagen, da ich Gleitzeit hatte. Meine Tätigkeiten wurden weiter oben aufgeführt.
    Gehört das Erscheinungsbild wirklich in so ein Zeugnis?
     
  12. K!W!

    K!W! Mitglied

    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    29.01.2007
    Kommt darauf an was du fürn job machst, als Fließbandarbeiter eher nicht, als Verküfer eher schon.
     
  13. s.bach

    s.bach Mitglied

    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    102
    Mitglied seit:
    18.07.2007
    Darf das Erscheinungsbild denn in ein Zeugniss? Ich glaube das gehört da so garnicht rein.

    "War stets pünktlich und hatte auch stets die Haare schön." ??? :kopfkratz:
     
  14. race

    race Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    Bei einem Job als Model bestimmt *g*
    Aber sonst finde ich das auch nicht wichtig. Hängt ja auch indirekt mit dem Verhälten gegenüber Kollegen & Geschäftspartnern zusammen.


    Wegen der Pünklichkeit:
    Ist es wirklich so, dass wenn etwas nicht erwähnt wird, es gleich schlecht ist? Bei Gleitzeit gibt es halt keine Pünklichkeit.

    Danke schonmal für eure Antworten...
     
  15. K!W!

    K!W! Mitglied

    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    29.01.2007
    Hast eiegntlich recht, Foto ist eh in der bewerbungsmappe xD Hatte aus wlechen gründen auch immer verstanden die Frage war, ob sowas bei der Bewerbungsmappe klar werden sollte.

    SRY!

    Zur Pünktlichkeit ist es halt so, dass man erwartet, dass alles was nicht erwähnt wird gleich weggelassen wurde, weil es eine negative Eigenschaft ist.

    K!W!
     
  16. Gelbes-Frustie

    Gelbes-Frustie Mitglied

    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    26.12.2004
    Hm, ich muss K!W! widersprechen, was negatives würde auch formuliert, zum Beispiel in der Art: Zu den vorgeschriebenen Arbeitszeiten war er so gut wie immer anzutreffen... .
    Ich glaube nicht, dass jemand, der dieses Zeugnis liest sich Gedanken macht, ob du pünktlich bist. Einer der ständig zu spät kommt lässt es - erfahrungsgemäß - auch an anderen Ecken und Kanten missen und erhält nicht so ein Arbeitszeugnis.
    Meines Erachtens ist das Arbeitszeugnis durchweg und ohne Einschränkung gut bis sehr gut (wie gesagt, die Abschlussbewertung ist ein sehr gut)

    gruß

    Michael
     
  17. Pünktlichkeit, Käse. Steht, sofern die Erinnerung nicht trügt, sogar verschlüsselt für etwas Negatives, evtl. fehlende Eigeninitiative.

    Das Wichtigste, was hier fehlt, sind doch die Aufgabengebiete!
     
  18. K!W!

    K!W! Mitglied

    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    29.01.2007
    Also darüber lässt sich streiten, aber wir wollen ja beim thema bleiben xD

    Dein Arbeitszeugnis kommt gut rüber, ich meine ja nur, dass man (zumindest ich) immer versucht etwas zwischen den Zeilen zu lesen wenn es um eine Bewerbung geht, denn wer wird schon all seine schwächen preisgeben? Man versucht vllt 1-2 schwächen reinzuschreiben, die aber durchaus positiv sein können (z.b. wenn ich was anfange muss ich es auch beenden, egal wie lange es dauert). Ich weiss nicht ob du verstehen kannst wie ich es meine. Also wenn es nur darum geht, was da steht, klingt es super und man merkt du gibst dir bei der arbeit mühe. Aber wenn man das eher von der Seite des Arbeitgebers liest veruscht man natürlich immer soviele infos wie möglich aus so einen ext zu erhalten. Ich denke man könnte es mit einer E-Bay auktion vergleichen, da versucht man auch alles genau durchzulesen und man überlegt was nun bestimmte ausdrücke wirklich bedeuten könnten. Man liest alles, nicht nur das Kleingedruckte.

    Wurde wieder etwas länger xD

    MfG, K!W!
     
  19. Pingu

    Pingu Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    341
    Mitglied seit:
    04.08.2003
    "besonder gutes Kontaktvermögen" - hast Du immer mit allen über Gott und die Welt gequatscht?

    Warum stehen die Geschäftspartner als letztes? Ich dachte immer die Reihenfolge wäre Kunden/Geschäftspartner, Chefs, Mitarbeiter. War das Verhalten gegenüber den Geschäftspartnern nicht so toll, oder gab es keine Kontakte?
     
  20. TheMaXim

    TheMaXim Mitglied

    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    11.11.2004
    Ich finde für eine Glatte 1 fehlt ein bestimmter Satz.

    "Wir bedauern , dass Herr.... unser Haus zum ..... verlässt und wünsche Ich weiterhin viel Erfolg.Wir würden uns freuen, Herrn...wieder in unserer Firma begrüßen zu dürfen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeitszeugnis
  1. gegenwind
    Antworten:
    69
    Aufrufe:
    6.815
  2. alexxus
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.386
  3. jazzyjeff
    Antworten:
    56
    Aufrufe:
    7.696
  4. Zaphod3000
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.035
  5. Loner
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    2.761

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...