macOS Big Sur Apps nur für einen Benutzer installieren

Arcane

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
322
Hey,

ich stelle mich gerade etwas doof an. Ich habe für meine Freundin einen Account auf meinem Macbook eingerichtet (als Administrator). Wie mache ich es denn, dass Apps (aus dem Appstore oder Internet), die ich bei mir installiere auch nur bei mir angezeigt werden? Ich hatte das zuvor noch nie gemacht.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
29.666
Erst einmal ist es so gedacht, dass alle Benutzer auf alle Applikationen zugreifen können. Möchtest du das nicht, müsstest du die Programme in deinem Benutzerordner ablegen.
 

Arcane

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
322
Und wie mache ich das? Ich kann den Installationspfad ja nicht ändern und ansonsten kann ich ja nur Verknüpfungen erstellen, aber Programme nicht verschieben.
 

Rudi453

unregistriert
Mitglied seit
18.10.2020
Beiträge
387
Das Installieren für nur einen speziellen User-Account muss vom Entwickler des Programms unterstützt werden.
Im Gegensatz zu Früher(TM) ist es nicht mehr immer "normal" von Programmierern, Admin und Nutzer zu trennen.
Nebenbemerkung: Ich bin immer wieder erschrocken wie viele Nutzer täglich mit einem Admin-Account arbeiten.

Um welche Programme handelt es sich denn, vielleicht kann ich mit ein bisschen Information sogar Tipps geben?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
29.666
Gute Frage. Apple stellt sich vor, dass man das über die Kindersicherung respektive Bildschirmzeit löst. Wenn sie Admin ist, wird das wohl weniger effektiv sein.

Aber warum willst du unbedingt irgendwelche Programme ausschließen?
 

Arcane

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
322
Das ist eine reine Ordnungsgeschichte. Bei mir sind es hauptsächlich sämtliche Programme aus der Adobe CC, sowie ein paar andere Videobearbeitungsprogramme wie Insta 360 Studio.

Es geht mi quasi nicht darum, dass nur ich die Programme nutzen kann, sondern einfach nur um eine ordentliche Trennung.

Ich könnte auch im Launchpad alle Apps in einen separaten Ordner packen, aber ich wüsste dennoch gerne, ob es nicht auch anders geht
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
29.666
Aber warum? Scrollst du jeden Tag durch den Programme-Ordner? Man hat seine wichtigsten Applikationen doch im Dock, oder meinetwegen in dem dämlichen Launchpad. Ist ist doch völlig egal was da in dem Programme-Ordner rumfliegt. Meiner Meinung nach rechtfertigt das doch keinen Aufwand, den du betreiben willst, nur der "Ordnung" halber. Du läufst nur unnötig Gefahr, dir andere Probleme einzuhandeln.
 

Arcane

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
322
Aber warum? Scrollst du jeden Tag durch den Programme-Ordner? Man hat seine wichtigsten Applikationen doch im Dock, oder meinetwegen in dem dämlichen Launchpad. Ist ist doch völlig egal was da in dem Programme-Ordner rumfliegt. Meiner Meinung nach rechtfertigt das doch keinen Aufwand, den du betreiben willst, nur der "Ordnung" halber. Du läufst nur unnötig Gefahr, dir andere Probleme einzuhandeln.
Ist eben so ein Tick. Muss nicht jeder verstehen. Wenn es nicht geht, dann gehe ich eben den Weg über einen extra Ordner im Launchpad.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
29.666
Ist eben so ein Tick. Muss nicht jeder verstehen. Wenn es nicht geht, dann gehe ich eben den Weg über einen extra Ordner im Launchpad.
Ich verstehe schon, dass es ein Tick ist. Umso mehr gilt es, dir das auszureden. Mach das mit den Ordnern im Launchpad, wenn es dir hilft. ;)
 

Arcane

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
322
Richtig. Im Programmeordner dann löschen. :noplan:
Oder cmd-Taste gedrückt halten, das sollte direkt verschieben.
Tatsache. Hätte jetzt nicht gedacht, dass die Lösung so simpel ist.

Aber wie im Eingangspost schon erwähnt, stelle ich mich gerade etwas doof an. :)
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.522
Bedenken sollte man, das einige Programme neben dem eigentlichen Programm noch diverse weitere Daten anlegen, die beim Verschieben nicht mit verschoben werden.
 

kodjo

Mitglied
Mitglied seit
14.10.2004
Beiträge
173
Hi Arcane. An die 100 non-Apple Proggies bei mir in 'Benutzer/apps non apple', jeweils mit ihren Add-Ons und Hilfsdateien, geordnet nach ihren Fähigkeiten. Z.B. Office Organisation, Text, Mindtools, Kameras, Grafik, Audio, Publishing, LAN, WAN, Web Edit, usw. Fast 80 unterschiedliche Arbeitsbereiche, vielleicht mehr als 200 Programme. Bei Bedarf für ihren Aufgabenbereich schnell aktualisierbar und fit gemacht. Der Zeitverlust, das in einem All-In-One Ordner jedes Mal zusammenzusuchen - haha! Wer es braucht, kann für den jeweiligen Arbeitsbereich die nötigen Apple Programme und die Non-Apple Programme, die unbedingt den Apple Programmordner benötigen, per Alias in die unterschiedlichen Workflows integrieren. Bibliothekswissenschaftler nennen sowas "Handapparat". Also fast 80 vorgefertigte "Handapparate" in meinem Ordner 'Benutzer/apps non apple'. Sowas wäre auch im persönlichen Benutzerordner anlegbar. Nur im von Apple vorgegebenen Ordner 'Geteilt' wäre es zumindest logisch ungünstig. Manchmal ziehe ich aus meiner "Programmbibliothek" sogar noch einen Projekt-"Handapparat" zusammen. Und den Ordner dann ins Dock. Ausserdem nützlich für Fortgeschrittene, ein Ordner 'admintools'. Aber Vorsicht! Bleib erstmal nur bei den Dienstprogrammen und was im AppStore angeboten wird.

Peng ;-))
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben