AppleWatch: Erfahrungen / Fragen von und an Besitzer

orcymmot

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.487
Dann suche ich ein Wireless Kombiladegerät für iPhone, Watch, AirPods Pro und wenn möglich Apple Pencil.
Ich denke in dieser Kombination wirst du nicht fündig werden.

iPhone + AirPods schon eher, da beide den Qi-Standard unterstützen. Für die Watch wird häufig nur eine Aussparung angeboten, um den originalen Ladepuck zu verwenden. Es gibt zwar Hersteller, die den Puck nachgebaut haben, aber habe bisher noch keine Station gesehen mit integriertem Puck. Ausschließen, dass es das gibt, würde ich es dennoch nicht.

Jedoch am Pencil könnte es scheitern, da Apple auch hierfür eine eigene Technologie verwendet.
 

Cupertino0711

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2020
Beiträge
64
Ich denke in dieser Kombination wirst du nicht fündig werden.

iPhone + AirPods schon eher, da beide den Qi-Standard unterstützen. Für die Watch wird häufig nur eine Aussparung angeboten, um den originalen Ladepuck zu verwenden. Es gibt zwar Hersteller, die den Puck nachgebaut haben, aber habe bisher noch keine Station gesehen mit integriertem Puck. Ausschließen, dass es das gibt, würde ich es dennoch nicht.

Jedoch am Pencil könnte es scheitern, da Apple auch hierfür eine eigene Technologie verwendet.
Danke für deine Antwort, verstehe.

Kann ich bei diesen 3 in 1 LadeStationen mit Aussparung für Apple Watch bei Amazon zugreifen oder sind die irgendwie gefährlich für meine Geräte da es ja größtenteils chinesische sind.
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.703
Ich will dich echt nicht enttäuschen, aber Rat mal wo die Geräte herkommen welche du auf solche Ladestationen legen willst ...
 
  • Haha
Reaktionen: JaWieDenn

Samson76

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.358
Dann suche ich ein Wireless Kombiladegerät für iPhone, Watch, AirPods Pro und wenn möglich Apple Pencil. Habt ihr da Empfehlungen? Auf Amazon sind viele chinesische Produkte, bei denen ich mir unsicher bin
Dann rate ich dir lieber die AirPower Ladematte von Apple abzuwarten. Die sollte dies alles abdecken.

Wobei der Pencil ja bereits nach ein paar Sekunden geladen ist, dafür benötigt man nun wirklich kein externes Ladegerät.
 

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.186
Da die Frage nach einer Kombiladematte (zwei Qi-Ladepunkte und ein Apple-Watch-Ladepuck) ja in guter Regelmäßigkeit alle paar Monate wieder aufkommt, hier also noch mal die beiden bekanntesten Vertreter dieser Kategorie, die an anderer Stelle hier im Forum schon oft genannt wurden:

Die Nomad Base Station Apple Watch Edition (https://nomadgoods.com/collections/power-wireless-charging/products/base-station-apple-watch) war eine der ersten. Die habe ich auch seit langer Zeit und kann sie nach wie vor empfehlen.

Nachdem Apple offiziell bekanntgegeben hatte, dass ihre eigene Entwicklung AirPower niemals erscheinen wird, haben sie kurz danach exklusiv die mophie 3-in-1 wireless ladestation (https://www.apple.com/de/shop/product/HNG02Z/A/mophie-3-in-1-wireless-ladestation) ins Programm genommen. Somit kann man das als inoffiziellen AirPower-Ersatz sehen.

Inzwischen gibt es unzählige billigere ähnliche Geräte, die man bei Amazon finden kann.
 

theendisnear

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2019
Beiträge
37
Hallo Zusammen, in letzter Zeit kommt es ab und an vor, dass sich meine Watch 5 auf meinem Arm „updated“.
Ich dachte immer dies wäre nicht möglich? Ist ärgerlich wenn, wie neulich geschehen, man unterwegs ist und die Uhr nicht nutzen kann.
Kennt jemand dieses Phänomen bzw. wäre das definitiv ein Defekt?
 

Trey

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2004
Beiträge
2.641
Das sollte eigentlich nicht passieren da ein Update nur möglich ist wenn die Watch mit dem Ladegerät verbunden ist.
 

Tekanewa

Mitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
536
Könnte aber auch ein neu koppeln sein, das sieht im Grunde ja genauso aus. Wobei selbst das Interaktion vom User benötigt.
 

Cupertino0711

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2020
Beiträge
64
Da die Frage nach einer Kombiladematte (zwei Qi-Ladepunkte und ein Apple-Watch-Ladepuck) ja in guter Regelmäßigkeit alle paar Monate wieder aufkommt, hier also noch mal die beiden bekanntesten Vertreter dieser Kategorie, die an anderer Stelle hier im Forum schon oft genannt wurden:

Die Nomad Base Station Apple Watch Edition (https://nomadgoods.com/collections/power-wireless-charging/products/base-station-apple-watch) war eine der ersten. Die habe ich auch seit langer Zeit und kann sie nach wie vor empfehlen.

Nachdem Apple offiziell bekanntgegeben hatte, dass ihre eigene Entwicklung AirPower niemals erscheinen wird, haben sie kurz danach exklusiv die mophie 3-in-1 wireless ladestation (https://www.apple.com/de/shop/product/HNG02Z/A/mophie-3-in-1-wireless-ladestation) ins Programm genommen. Somit kann man das als inoffiziellen AirPower-Ersatz sehen.

Inzwischen gibt es unzählige billigere ähnliche Geräte, die man bei Amazon finden kann.
Und die Frage ist halt, ob die Amazon Dinger ungefährlich sind
 

WeDoTheRest

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.738
Was soll da in Brand geraten? In den Ladeteilen ist nur eine Spule. Die Gegenspule (die dann erst den Ladestrom erzeugt) ist in iPhone und Apple Watch.
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.703
Was soll da in Brand geraten?
Beschissene Elektronik kann dir schon das Leben versauen, so isses nicht. :)

Hinter allem, was aus China kommt, gleich den undeutschen Teufel sehen welcher ohne TÜV Siegel um die Ecke kommt, halte ich dennoch für übertrieben. Grade weil so ziemlich alles aus China kommt.

Wer sich bspw. kein Original (China) Apple Ladegerät fürs MacBook um 100€ kaufen will, der kann natürlich auch eins für 40-50€ kaufen. Die sind auch gut - du zahlst halt die Marke nicht mit. Wer allerdings eins für 20€ kauft braucht sich auch nicht wundern, wenn im Innenleben einfach nur drei Drähte durchgeschliffen werden.

Also mit etwas Verstand einkaufen. Geiz ist geil kann bei Elektronik echt ungünstig sein. Aber deswegen muss man nicht ausschließlich auf „Originale“ setzen.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.845
Nur weil die Apple Ladegeräte auch in China gebaut werden, bedeutet das ja nicht dass jedes andere chinesische Ladegerät dieselbe Qualität hat, ganz im gegenteil

Ladegeräte von Dell, HP, Apple und anderen werden von diesen Firmen entweder selbst entwickelt, oder lassen diese von kompententen Unternehmen entwicklen.
Diese werden dann üblicherweise in China gefertigt, jedoch unterliegen diese westlichen Sicherheitsstandards und Überprüfungen.
Preislich schlägt sich dies üblicherweise auch erhöhend nieder, und die genannten Firmen haben auch kein Problem damit Geld zu verdienen.

Netzteile von chinesischen Herstellern werden üblicherweise nach anderen gesichtspunkten entwickelt, häufig geht es dabei darum dass es so billig
wie möglich ist. Trotz des neidrigeren Verkaufspreises bleibt nachher für alle Beteiligten noch eine ansehliche Gewinnmarge übrig.

Mir hat letztens ein dummerweise bei Amazon gekauftes USB-C Netzteil 3 Computer gekillt. 2 Apple Macbooks und einen Dell.
Ursache war ein Kabelbruch/Kurzschluss im USB-C Kabel, erst beim 3. Gerät viel es mir auf, dass es im Kabel warm/heiss war.
Doof gelaufen, vor allem hätte ich es besser wissen müssen.
Ladegerät mit Kabel war gerade einmal 3 Monate alt.
 
Oben