Apple's Eintastenmaus zur Bildbearbeitung?

Arioch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.11.2004
Beiträge
739
Hallo zusammen!
Bislang habe ich die komplette Grafik- Photobearbeitung auf der Dose gemacht. Da ich aber für Photoshop (5.5 - alt, aber bezahlt ;)) meinen PC nicht mehr ankurbeln möchte, würde ich das alles gerne auf dem iBook erledigen. Natürlich gehört dazu die passende Peripherie... Ich überlege mir schon seit längerem, ob ich mir die BT-Eintastenmaus von Apple zulegen soll. Zum normalen arbeiten wird sie sicher gut sein, nur wie siehts bei der Photobearbeitung aus?
Hat da jemand von euch Erfahrungen machen können?
Tausend Dank im Voraus!
Gruss,
Arioch
 
A

abgemeldeter Benutzer

Arioch – es ist in der Tat kein Problem, aber eventuell eine Umgewöhnung. Mir gegenüber sitzen zwei Fotografen an ihren G5s – der eine mit Apples Eintastenmaus, der andere mit einer PC-Fünftastenmaus – wobei jede Taste mit einer bestimmten Photoshop-Funktion versehen ist. Die Gewohnheits macht's – beide sind gleich schnell und die Fotos sind gleich gut …
 
L

Lynhirr

Ich verwende zur Bildbearbeitung seit jeher ein Graphiktablett mit drucksensitivem Stift, seit es das gibt. Mit einer Maus, egal wie viele Tasten ist das nicht optimal.
 

Arioch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.11.2004
Beiträge
739
Tach Herr Doktor ;)
Dr. NoPlan schrieb:
absolut kein Problem! Aber wo genau siehst Eines?
Ich bin noch 2+Tasten gewohnt und von daher ein wenig skeptisch. Ausserdem weiß ich leider (noch) nicht wie das Arbeiten mit einer grossen Taste im Bereich Bildbearbeitung zu gestalten ist. ...aber das hört sich ja schonmal gut an :).
Gruss,
Arioch
 

insk

Aktives Mitglied
Registriert
11.12.2003
Beiträge
2.246
Da kann ich Lynhirr nur zustimmen. Ansonsten sollte das eigentlich wirklich kein Problem darstellen. Ist fuer mich zwar auch etwas ungewohnt aber geht.
 

tridion

Aktives Mitglied
Registriert
21.06.2003
Beiträge
7.283
man kann doch auch eine Mehrtastenmaus verwenden ... würd ich aber nicht. Es geht genauso gut alles mit Eintastenmaus und Befehlen. Die muß man halt auswendig lernen.

Gruß tridion
 

latelio

Mitglied
Registriert
17.11.2003
Beiträge
165
naja, ich finde mit einer zweitastenmaus (ev. mit Scrollrad) geht vieles schon sehr viel einfacher. ich will nicht mehr dauernd die linke hand an der "ctrl"-taste haben.
ihr habt allerdings schon recht: alles eine frage der gewohnheit!
 

ronnygei

Mitglied
Registriert
04.05.2004
Beiträge
70
Hallo Arioch,
an die Eintastenmaus kann man sich gewöhnen, statt rechter Maustaste kann man auch ein Kontextmenü aufrufen, wenn man die "Ctrl"-Taste drückt. Für "Einhandarbeiter" ist das natürlich gewöhnungsbedürftig. Ich selber nutze entweder die Ein-Tasten-Maus oder ein kleines Grafiktablett und -stift von Wacom.
Ich würde mir aber mehr Sorgen um die Kalibrierbarkeit des Monitors machen. Keine Ahnung, ob das geht. Frag mal Deinen Händler.
ronny
 

FloHausBY

Mitglied
Registriert
15.01.2004
Beiträge
183
Hallo zusammen,
ich hab mir zu Weihnachten die Apple BT Maus und das BT Keyboard gegönnt. Trotz jahrelanger Arbeit an PC's mit Mehrtastenmäusen kann ich mit der Eintasten-Maus genauso gut arbeiten. Das einzige, was mir etwas fehlt ist das Scrollrad, aber man gewöhnt sich daran und benutzt z.B. die Leertaste zum runter, und Shift+Leertaste zum rauf scrollen...geht genauso.
Zur Arbeit mit PS kann ich nur sagen, das die Maus auch nicht schlechter ist, wie eine mit mehreren Tasten. Was ich an dem BT Desktop wirklich toll finde, ist dass man keinen USB-Stecker mehr belegt (PB hat nur 2!!) und das am PB nix mehr vorsteht. BT funktioniert mit der neusten Firmware (das Update verlangt jedoch etwas Arbeit, da es anscheinend immer mal wieder Probleme auf versch. Mac's macht) auch sehr gut. Man kann jetzt sogar den Rechner per Mausklick aus dem Ruhezustand aufwecken, was wirklich genial ist, wenn man nen externen Monitor dran hat.
Zusätzlich haben die Maus und das Keyboard auch nen Aus-/Einschalter, endlich kann man auch schnurlose Geräte transportiern, ohne das der Akku dabei leidet.

mfg Floh
 
Zuletzt bearbeitet:
V

v-X

ne umständlich ist sie net, ich sogar bemerkt als ich gestern wieder an nem pc nen rechtsklick machen musste, dass ich ctrl und links drücken wollte und es dann erst gemerkt hab, und dass schon nach 1 monat mac………………………
 

MaKsi

Neues Mitglied
Registriert
04.08.2004
Beiträge
32
Ich finde die Eintastenmouse ok, aber warum soll man denn nur einen der 5 Finger an der rechten Hand nutzen, da finde ich die 2 Tastenmouse mit Scrollrad irgendwie toller. Auserdem bin ich das noch aus alten Dosenzeiten gewohnt und auf der Arbeit gibt es eh nur Dosen.
 

rodriguez

Mitglied
Registriert
07.12.2004
Beiträge
424
ich hab mir grade ne 2-taste-scroll mouse von (MacMice) von The Mouse BT gekauft. Sieht fast so aus wie die MacMouse, nur eben mit 2 tasten und scrollrad ( auf rechtstaste kann man zur Not noch verzichten, auf das scrollrad nicht)
 

mattsetsfire

Mitglied
Registriert
15.11.2004
Beiträge
107
v-X schrieb:
ne umständlich ist sie net, ich sogar bemerkt als ich gestern wieder an nem pc nen rechtsklick machen musste, dass ich ctrl und links drücken wollte und es dann erst gemerkt hab, und dass schon nach 1 monat mac………………………

klar is sie umständlicher...wenn ich die zweite hand dafür benötige nen rechtsklick zu machen.
 
H

HAL

nix umständlich. mit shortcuts arbeitet es sich flotter als mit zig maustasten.
 

HGD.2000

Mitglied
Registriert
08.01.2004
Beiträge
259
hatte mir auch eine Apple maus für mein iBook gegönnt. Nach ganz kurzer Umgewöhnung keine Probleme, alles lässt sich ähnlich komfortabel steuern wie mit einer Mehrtastenmaus.
 
A

abgemeldeter Benutzer

Gerade bei Photoshop macht die Ein-Tastenmaus Sinn. Die Werkzeuge ändern sich mit gedrückter Apfel-, Wahl-, Shift-, Apfel-Wahl-, Apfel-Shift- oder Wahl-Shift-, etc.-Taste. Besonders oft gebrauchte Werkzeuge werden z.B. temporär aufgerufen, mit Apfel-Leertaste bzw. Apfel-Wahl Leertaste die Lupe + und -, nur Leertaste die Hand oder Apfel-Taste das Verschiebwerkzeug (mit zusätzlicher Wahltaste wird es zum Duplizier-Werkzeug).
Also sollte man, um schnell zu arbeiten, eh die linke Hand auf den Tasten liegen haben. Eine rechte Maustaste (für Kontextmenüs, am Mac wäre das Ctrl-Klick) und ein Scrollrad (dafür gibt es die Hand mit Leertaste-Klick) braucht man allerdings beim Arbeiten mit Photoshop nie.
 
Oben