Apples CEO: "Europe was a name that somebody came up with for Americans ..."

dooyou

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
4.590
Passt ja gut zur aktuellen "**** the EU" Debatte ...

Android is like Europe. Europe was a name that somebody came up with for Americans who didn’t understand that Europe was a lot of countries that weren’t like U.S. states.
Die Europäische Union wurde also der besseren Verständlichkeit wegen, für die Amerikaner gegründet?

Ist das jetzt Arroganz oder einfach nur nicht weiter nachgedacht?

Hier der Link zum Interview:
http://blogs.wsj.com/digits/2014/02/07/apple-still-a-growth-company-cook-says-in-journal-interview/
 

WollMac

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
7.182
Moin,

Die Europäische Union wurde also der besseren Verständlichkeit wegen, für die Amerikaner gegründet?

Ist das jetzt Arroganz oder einfach nur nicht weiter nachgedacht?
Die Amis sind so abgrundtief dumm. Jedenfalls die Mehrheit.
 

Fidefux

Mitglied
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
5.939
Also damit hat er bei mir einige Sympathiepunkte eingebüßt...

Das zeigt schließlich, wie er denkt.
 

QuickSilverEX

Mitglied
Mitglied seit
13.06.2004
Beiträge
769
jetzt macht euch doch nicht gleich in die Hose….
Kein Ami hat Ahnung von Geschichte, außer es geht um "American History"
 

Chimaira

Mitglied
Mitglied seit
18.09.2011
Beiträge
847
Moin,



Die Amis sind so abgrundtief dumm. Jedenfalls die Mehrheit.
Das drängt sich einem tatsächlich immer und immer und immer und immer und immer und immer und immer und immer und immer und immer und immer und immer und immer
und immer und immer......









...und immer und immer und immer und immer und immer und immer wieder auf :d
 

doubleh

Mitglied
Mitglied seit
13.06.2009
Beiträge
2.617
Aber er nimmt das noch nur für den Vergleich und sagt nicht selbst, es sei gut, damit er sich nicht all die Namen der Länder merken muss
 

McOdysseus

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2003
Beiträge
6.019
Amerikaner sind keineswegs dumm! :hum:
Im täglichen Leben sind fast alle freundliche, gescheite und normale Menschen - on in Texas oder New Hampshire.

"Dumm" reagieren sie nur bei den Themen, in deren ZusammenhAng eine ganze Reihe von bösartigen, egozentrischen, machtgeilen und rücksichtslosen Administrationen Indoktrination betrieben haben.

Der Amerikaner an sich hatte nie die Chance, ein sozial gesundes Nationalverständnis zu entwickeln. Daran ist aber nicht "der Ami an sich" Schuld!
 

doubleh

Mitglied
Mitglied seit
13.06.2009
Beiträge
2.617
Amerikaner sind keineswegs dumm! :hum:
Im täglichen Leben sind fast alle freundliche, gescheite und normale Menschen - on in Texas oder New Hampshire.

"Dumm" reagieren sie nur bei den Themen, in deren ZusammenhAng eine ganze Reihe von bösartigen, egozentrischen, machtgeilen und rücksichtslosen Administrationen Indoktrination betrieben haben.

Der Amerikaner an sich hatte nie die Chance, ein sozial gesundes Nationalverständnis zu entwickeln. Daran ist aber nicht "der Ami an sich" Schuld!
Aber die USA ist das Land der religiösen Menschen, mit anderen Worten die meisten dort haben angst vor Geistern und sie glauben an sprechende Schlagen ^^

Sowas wie die ARD und ARTE haben sie nicht, also keine guten Dokus und auch die Presse ist so schlecht, dass die meisten lieber tmz lesen.

Die Schulen sind sehr schlecht, weswegen private bevorzugt werden, aber viele haben kein Geld dafür.

Das beste an den USA in Sachen Bildung sind Unis, aber leider ein Privileg, welches nur wenigen zu Gute kommt, die meisten dürften allerdings Asiaten sein :p (ja ich weiß sind mehr Weiße als Asiaten, aber die Botschaft dürfte angekommen sein)
 

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
6.925
Aber die USA ist das Land der religiösen Menschen, mit anderen Worten die meisten dort haben angst vor Geistern und sie glauben an sprechende Schlagen ^^

Sowas wie die ARD und ARTE haben sie nicht, also keine guten Dokus und auch die Presse ist so schlecht, dass die meisten lieber tmz lesen.

Die Schulen sind sehr schlecht, weswegen private bevorzugt werden, aber viele haben kein Geld dafür.

Das beste an den USA in Sachen Bildung sind Unis, aber leider ein Privileg, welches nur wenigen zu Gute kommt, die meisten dürften allerdings Asiaten sein :p (ja ich weiß sind mehr Weiße als Asiaten, aber die Botschaft dürfte angekommen sein)
Selten so einen Haufen an Vorurteilen gelesen. Ist wie der hässliche Deutsche, der faule Grieche etc. pp...
 

doubleh

Mitglied
Mitglied seit
13.06.2009
Beiträge
2.617
Bis auf den ersten Satz eigentlichen alles belegbar ...
 

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
6.925
Dann mach doch mal. Das belegen. Ich vergleich das dann mit meinen Erfahrungen und frag mal die Verwandschaft aus Portland, Oregon. :)
 

doubleh

Mitglied
Mitglied seit
13.06.2009
Beiträge
2.617
Dann mach doch mal. Das belegen. Ich vergleich das dann mit meinen Erfahrungen und frag mal die Verwandschaft aus Portland, Oregon. :)
Okey fangen wir mit einer leichten Frage an und wie an US-Schulen üblich, Multiple Choice, damit man auf Glück spielen kann, wenn man die Antwort nicht weiß

Die Erde ist:
A: 2014 Jahre alt
B: 4 Mrd. Jahre alt
 

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
6.925
Okey fangen wir mit einer leichten Frage an und wie an US-Schulen üblich, Multiple Choice, damit man auf Glück spielen kann, wenn man die Antwort nicht weiß

Die Erde ist:
A: 2014 Jahre alt
B: 4 Mrd. Jahre alt
Ach lass gut sein, doubleh. Du belegst gerade eindrucksvoll, dass die von dir angesprochenen Dinge kein rein amerikanisches Problem sind. :hehehe:
 

Saugkraft

Moderator
Mitglied seit
20.02.2005
Beiträge
8.927
Aprospos New Hampshire..

Wer mir nicht ohne Nachsehen sagen kann, ob Vermont östlich oder westlich von New Hampshire liegt, wie die Hauptstadt von Michigan heißt und mir die vier Mitgliedsstaaten des NAFTA nennen kann, sollte vielleicht nicht ganz so sehr polarisieren. ;)

Die Europäer glauben immer, sie wüssten viel mehr über die USA als die Amis über Europa. Das ist aber ein Irrtum. Der Unterschied zwischen Deutschen und Amerikanern liegt in der Art und Weise, wie sie ihr Unwissen zur Schau stellen. Nicht zwangsläufig im Kenntnisstand.
 

FixedHDD

Mitglied
Mitglied seit
22.04.2009
Beiträge
2.772
Aber er nimmt das noch nur für den Vergleich und sagt nicht selbst, es sei gut, damit er sich nicht all die Namen der Länder merken muss
Vielleicht denken die Amerikaner unser "Europa" wäre genauso was wie die Staaten nur überm großen Teich und dass die einzelnen Länder hier in Europa gehandhabt werden wie die Bundesstaaten in Amerika. Frag mal einen Ami mit einer stummen Karte von Europa, auf der nur die Landesgrenzen eingezeichnet sind, wo zb. Polen oder Griechenland liegt.

Wir finden sowas natürlich anstößig, da ich mich zum Beispiel nicht als Pole oder Grieche identifiziere sondern Deutscher bin, da unsere Kulturelle Vielfalt hier in Europa von Land zu Land unterschiedlicher ist (unterschiedliche Sprache, Traditionen, Religionsausprägung, etc.) als in Amerika es von Bundesstaat zu Bundestaat ist. Aber genau hier knüpfe ich an die Diskussion aus dem Link an nur von der anderen Seite. Ich versuche über die anderen zu urteilen ohne mich damit auszukennen.
 

doubleh

Mitglied
Mitglied seit
13.06.2009
Beiträge
2.617
Aprospos New Hampshire..

Wer mir nicht ohne Nachsehen sagen kann, ob Vermont östlich oder westlich von New Hampshire liegt, wie die Hauptstadt von Michigan heißt und mir die vier Mitgliedsstaaten des NAFTA nennen kann, sollte vielleicht nicht ganz so sehr polarisieren. ;)
Da nimmst Du ausgerechnet zwei der kleinsten Staaten.
Und ich verlange auch nicht, dass die unsere Bundesländer kennen
 

DoubleP

Mitglied
Mitglied seit
22.07.2007
Beiträge
632
Für den Durchschnittsamerikaner ist Deutschland das Fleckchen Erde rund um das Oktoberfest. Mehr kennen diese Dummbrote in der Regel nicht von unserem Land. Die meisten dort drüben sind der Meinung unser Leben besteht aus Biertrinken in Lederhosen und Sauerkrautfuttern. Deshalb interessieren mich solche Aussagen, wenn sie denn von Durchschnittsamerikanern gemacht werden, absolut nicht. Bei Tim Cook jedoch, bin ich ein wenig verwirrt. Hätte er nicht mal beim Sir in der Designabteilung nachfragen können, bevor er so einen provokanten Spruch über Europe raushaut?
 

WollMac

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
7.182
Moin,

Hätte er nicht mal beim Sir in der Designabteilung nachfragen können, bevor er so einen provokanten Spruch über Europe raushaut?
Das würde ja voraussetzen, dass er sich des Provokaitonspotentials der Aussage bewusst ist.
 
Oben