AppleID ändern

pixel24

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.10.2010
Beiträge
12
Hallo zusammen,

ich wusste nicht so wirklich in welches Unterforum ich posten soll da es ja eine Geräteübergreifende Frage ist.

Mein Kumpel arbeitet komplett mit Mac. iMac, Macbook und iPhone. Die Geräte sind ja alle an das Apple-Konto gebunden. Hierzu wurde am Anfang eine AppleID angelegt und alle Geräte damit angebunden. Genau dies ist jetzt (nicht akut) das Problem. Für die AppleID wurde die damalige Firmenadresse info@mycompany.de verwenden. Diese Domain ist aber nicht mehr aktiv bzw. im Zugriff. Sprich falls mal eine Konto-Wiederherstellung gemacht werden muss haben wir ... oder er ... ein Problem.

Er hat jedoch später eine Mail-Adresse alla @iCloud bei Appl angelegt. Diese würden wir nun gerne als AppleID nutzen.

Ich habe selbst mal im Web recherchiert aber viele Unterschiedliche Informationen darüber ob, wie und mit welchen Probleme es funktioniert.

Deshalb die Frag hier. Gibt es eine Anleitung wie man die AppleID ändern kann auf eine vorhandene iCloud-Adresse?

Viele Grüße
pixel24
 

ruerueka

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2004
Beiträge
1.594
Ohne Zugriff auf die Originale E-Mailadresse geht das nicht. Sonst könnte ich ja einfach jeden Account kapern...
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.612
Ohne Zugriff auf die Originale E-Mailadresse geht das nicht. Sonst könnte ich ja einfach jeden Account kapern...

Ich habe noch nie meine Apple-ID geändert, aber mir ist anhand der Apple Anleitung nicht klar ob man noch Zugriff auf die alte E-mail Adresse benötigt.

Man muss sich zuerst auf seinem Apple-ID Account anmelden, und authorisiert sich alleine dadurch, besonders wenn man die 2 FA aktiviert hat.
Dies ist der beste Schutz gegen Kaperung des Accounts.
Normalerweise ist es üblich dass anschliessend an die alte E-Mail Adresse lediglich eine Nachricht verschickt wird.
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
403
Das Wechseln der AppleID braucht keinen Zugriff auf die alte E-Mail, da geht nur eine Benachrichtigung später hin. Ich habe das bei zweien meiner AppleID hinter mir.

ABER, wenn die AppleID auf den neuen "Namen" umgestellt ist, hat man den Rest seines Lebens im Appleverse seinen Spaß mit Altlasten. Unter der AppleID gekaufte Medien sind per Schlüsselpaar auf dem alten Namen und lassen sich auch nicht umschlüsseln - da hat sich auch der 3rd Level Support die Zähne dran ausgebissen. Es passiert also nach der Umstellung unregelmässig und unter Umständen erst nach Jahren, dass man bei einem App-Update oder bei einem Herunterladen mit der Passwortabfrage des alten Namens/AppleID konfrontiert wird. Das kann mal bei einem Song passieren, oder mal bei einem Film, oder bei einer App oder bei einem In-App Kauf - you name it, you get it. Bei meiner letzten Umstellung habe ich den Prozess mit dem Tech Support am Chat und Telefon gemacht = Resultat war, dass sie mir eine Gutschrift auf meine neue AppleID gemacht haben in Höhe der gemeinsam ausgewählten Käufe in der alten ID - damit ich alles auf der neuen ID neu kaufen kann. Zitat: "Auf den verschiedenen Servern kommt es durchaus öfter dazu, dass nicht alle die Änderung mitbekommen oder verarbeiten können". Bei manchen Apps und Songs z.B. kann man durch Löschen und Neu Laden eine Version auf die neue ID geschlüsselt bekommen, bei anderen aber nicht = Muster nicht erkennbar.

Also, AppleID ändern ja, auch ohne Zugriff auf die alte E-Mail. Wenn unter der alten ID aber Käufe getätigt wurden und man die auch weiter benutzen will, dann kann es komplex bis hin zu doof werden. Gerade habe ich z.B. so einen üblen Fall mit dem aktuellen Update von Notability und ich kläre gerade mit dem Anbieter ob ich in Zukunft zwei parallele Notability.app auf dem Mac behalten muss.
 

EasyChris

Mitglied
Registriert
01.09.2014
Beiträge
139
ABER, wenn die AppleID auf den neuen "Namen" umgestellt ist, hat man den Rest seines Lebens im Appleverse seinen Spaß mit Altlasten. Unter der AppleID gekaufte Medien sind per Schlüsselpaar auf dem alten Namen und lassen sich auch nicht umschlüsseln - da hat sich auch der 3rd Level Support die Zähne dran ausgebissen.

Ich wollte meine AppleID auch schon mal ändern, da diese mit einer privaten Domain zusammenhängt für die ich mittlerweile bezahlen muss. Aber genau weil ich das befürchte das die beschriebenen Probleme auftreten, scheue ich den Wechsel und bezahle lieber die 24€ im Jahr für meine Domain. Nutze die AppleID seit 2009.
 

pixel24

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.10.2010
Beiträge
12
Hallo zusammen,

mein Kumpel hat Gestern beim Apple-Support angerufen. Dort wurde ihm gesagt dass zwar die ID noch info@oldcompany ist aber für die Kontowiederherstellung wäre sowohl seine Handynummer als auch seine iCloud-Mailadresse hinterlegt und somit bestünde kein Handlungsbedarf.

Viele Grüße
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2012
Beiträge
6.705
So ist es. Diese alten Mailadressen sind lediglich der Name der Apple ID. Die muss nicht mehr aktiv sein.
Man kann in den Einstellungen alle möglichen Sachen als Kontakt auswählen.
 

Donausurfer

Mitglied
Registriert
01.09.2015
Beiträge
248
Hallo zusammen,

mein Kumpel hat Gestern beim Apple-Support angerufen. Dort wurde ihm gesagt dass zwar die ID noch info@oldcompany ist aber für die Kontowiederherstellung wäre sowohl seine Handynummer als auch seine iCloud-Mailadresse hinterlegt und somit bestünde kein Handlungsbedarf.

pixel24 war schneller. Meine Erfahrung trotzdem:
Ich habe 2019 die ID gewechselt, bzw. die e-mail Adresse, die ja zur ID gehört. Dazu brauchte ich einfach die alte Mailadresse eingeben, die aber nicht mehr aktiv war. Interessant, die alte Mailadresse war noch nie mit der Cloud verknüpft, was die neue aber dann war. Meine ID ist mit dem alten Macbook, sowie mit dem neuen MB damit verifizierbar. Bedeutet, dass eigentlich so anscheinend nur das Passwort wichtig ist und es so keine Abfrage bezüglich der alten Mailadresse gibt. Ohne dem alten Passwort war auch keine Änderung möglich. Deckt sich also mit dem obigen Zitat.
Wenn unter der alten ID aber Käufe getätigt wurden und man die auch weiter benutzen will, dann kann es komplex bis hin zu doof werden
Meine Erfahrung dazu ist die, dass ich nicht alle Käufe mehr angezeigt bekomme. Seien es Apps, oder Musik. Ist auch egal, weil ich diese Apps nach meiner Mailadressänderung und nach dem neuen Aufsetzen eh nicht mehr habe. Interessant aber der Hinweis vom Poster MiketheBird, dass manche Apps da genau hinschauen.
 

jubo14

Mitglied
Registriert
02.01.2013
Beiträge
531
Ist bei meiner Frau auch so.
Die Apple-ID ist eine alte, längst tote Mailadresse.
Im Konto sind eine aktuelle Mailadresse und die aktuelle Mobilfunknummer hinterlegt. Klappt prima mit der Zwei-Faktor-Authorisierung und es gibt keine Probleme mit allen in den letzten Jahren gekauften Medien und Apps.
 
Oben