Applecare oder 5 Jahre Garantie versicherung bei mactrade?

satijntje

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
225
Hi,
Ich werde mir nächste Woche einen neuen iMac i7 kaufen, und bin bei mactrade auf das Angebot gestossen wobei man eine 5 Jahre garantie versicherung bekommt als Bonus.

Hat schon jemand Erfahrungen gemacht mit mactrade, und mit dieser Versicherung?

gr

John
 

iRufus

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
36
Also ich würde schon mal aus Prinzip AppleCare abschließen. Ob die wirklich 5 Jahre Garantie "einfach so" geben, und dann auch jeden Schadensfall annehmen. Wahrscheinlich mit langer Prüfdauer und hin und her. Bei Apple hast du in der Regel innheralb von 7 Tagen ein Neugerät bzw. eine Reperatur.

5 Jahre erscheinen mir sehr lange. Gut, ein iMac mit i7 dürfte auch ewig halten, jedoch ist die Lebensdauer von Technikartikeln nicht die längste. Veraltet eben sehr schnell.

Die Frage ist auch: Du schließt diese Versicherung über eine Versicherungsfirma ab. Die wird in der Regel nicht so "offen" sein für Schäden. Apple denkt da an ihren Ruf, und dürften eine höher Kulanz haben, als eine Versicherung die härter kalkuliert.
 

minilux

unregistriert
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
14.264
ich kenne die Mactrade Versicherung nicht, kann aber über die Gravisgarantieerweiterung nur gutes berichten (auch eine Versicherung). AppleCare ist aberwitzig teuer
 

iRufus

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
36
Du darfst nicht vergessen dass bei AppleCare auch Telefonsupport etc. dabei ist. Aberwitzig teuer lasse ich da nicht gelten. Es geht da nicht nur um Schadenfälle, sondern auch um Support, und das ist sicher nicht der schlechteste!

Über andere Garantieerweiterungen kann ich nichts berichten. Wenn Gravis gut ist, ok. Mir würde es da schon mal um die Schnelligkeit gehen. Habe es bei meinem iPhone gemerkt, und bei iPhones von Freunden. Mit AppleCare hatte ich nach 4 Tagen ein neues, es wurde bei mir abgeholt und wieder vorbeigebracht. Bei anderen Lösungen hast du evtl. lange Warte- und Lieferzeiten, und musst bedenken dass du auch Zeit haben musst diese Geräte abzuliefern und zu holen.
 

minilux

unregistriert
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
14.264
natürlich ist Apple Care aberwitzig teuer. Und wir reden hier nicht von einem iPhone, sondern von einem iMac. Bei anderen Hersteller in der Preisklasse habe ich schon mal 2 Jahre Garantie, für deutlich weniger bekomme ich bei Lenovo, Dell oder HP eine Vor-Ort-Garantie. Da wird das Gerät im Haus repariert und muss nicht eingeschickt werden
 

OFJ

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
9.415
So leid es mir tut, aber da muss ich minilux wirklich recht geben ... ;)
Ich habe bisher nie eine Versicherung für technische Geräte abgeschlossen und hätte auch nie eine brauchen können, aber 2 Jahre Garantie ist heute schon irgendwie Standard - nur leider bei Apple nicht.
 

satijntje

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
225
Danke schon mal für das Feedback.
Wer kennt den Mactrade?
Sind die Burschen seriös, und können die mit normalen Lieferzeiten liefern?

gr
J
 

iRufus

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
36
Jetzt aber mal langsam: 2 Jahre Garantie ist in Deutschland Pflicht, und bekommt man auch bei Apple. So sieht es das Gesetz vor. Apple bietet eben einen Zeitraum lang einen speziellen Kundenservice an. Das der woanders vielleicht um 10 Euro günstiger ist, meinetwegen. Aber ich kaufe mir Eine "MagicMaus" für 70 Euro, einen iMac für 1600 Euro oder mehr, und beschwer mich dann dass Apple 79 Euro verlangt? Also mal die Kirche im Dorf lassen.
 

minilux

unregistriert
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
14.264
2 Jahre Garantie ist in Deutschland Pflicht, und bekommt man auch bei Apple.
nöö. 1 Jahr Garantie, 1 Jahr Gewährleistung. Lies noch mal nach

Aber ich kaufe mir Eine "MagicMaus" für 70 Euro, einen iMac für 1600 Euro oder mehr, und beschwer mich dann dass Apple 79 Euro verlangt?
btw: für den iMac kostet Apple care 179.- (das sind über 10% des eh schon üppigen Preises)
 

iRufus

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
36
Oder so! ;) Aber ich denke nicht das Apple da knausrig ist. Haben seit glaube ich 3(?) Jahren in Folge Bes-Noten für technischen Support.

Aber gut, eure Meinungen sind vertretbar, aber man muss jetzt wirklich keinen Premiumhersteller und Premiumdienstleister runter machen, wegen 10 Euro mehr oder weniger.
Lenovo, Dell und vielleicht HP sind auch große Firmenpartner, die haben sowas eben in Ihrem Standardprogramm. Eine Firma schickt auch kein Gerät ein. Und wenn man sich Produkte aus der oberen Preiskategorie kauft, dann bekommt man eben mehr Service.

Finde aber Apple auch nicht verkehrt, wie gesagt, nur super Erfahrungen damit gemacht.

EDIT: Ich will ja auch nur ein bisschen klar machen, das man nirgends was geschenkt bekommt. Gravis und die anderen die so etwas anbieten machen mit solchen Geschäften sicher keinen Verlust! ;) Das bedeutet dass diese auch anders kalkulieren und im Schadensfall !eventuell! anders umgehen als Apple, die ihre Kunden dann direkt betreuen und aus der Zufriedenheit wieder Profit machen!
 

minilux

unregistriert
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
14.264
Oder so! ;) Aber ich denke nicht das Apple da knausrig ist. Haben seit glaube ich 3(?) Jahren in Folge Bes-Noten für technischen Support.
weiss ich, kann ich aber aus meinen Erfahrungen nicht nachvollziehen

Aber gut, eure Meinungen sind vertretbar, aber man muss jetzt wirklich keinen Premiumhersteller und Premiumdienstleister runter machen, wegen 10 Euro mehr oder weniger.
es geht nicht um 10€. Meine Tochter hat ein HP Notebook für 360.- (2 Jahre garantie), meine Frau ein Vaio für 799.- (2 Jahre Garantie). Einem Dell von mir habe ich für 90.-(!!!) eine vor-Ort Garantieverlängerung gegönnt. Display defekt, angerufen, am nächsten Tag war ein Techniker da, und hat das Display innerhalb 20 Minuten getauscht.

Und wenn man sich Produkte aus der oberen Preiskategorie kauft, dann bekommt man eben mehr Service.
die obere Preiskategorie von Dell, HP und Konsorten entspricht der einzigen Preiskategorie von Apple :D

Das bedeutet dass diese auch anders kalkulieren und im Schadensfall !eventuell! anders umgehen als Apple, die ihre Kunden dann direkt betreuen und aus der Zufriedenheit wieder Profit machen!
ganz bestimmt nicht: bei meinem TiPB (damaliger Neupreis 3650€) ist nach 13 Monaten das ComboDrive im Eimer gewesen. Kulanz: null. Nach noch mal 12 Monaten wieder das gleiche Teil hin, 4 Wochen später Bruch des Displayscharniers: Apple repartiert sowas nicht, sondern wollte für >1000€ das Display tauschen. Das machen sie heute übrigens immer noch: beim touch meiner Tochter war der home-Button hin (Pfennigartikel). Apple repariert den nicht, sondern wollte uns für 130€ ein refurbished Gerät andrehen :rolleyes:

Bei meinem 12er PB wurden mit der Gravisgarantieerweiterung ohne Probleme:
3x das Logicboard
2x das optische LW und
1x die Festplatte getauscht
 

SirLockholmes

Mitglied
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
777
interessant wirds beim 15" MBP, wo Apple care direkt mal 20% vom Kaufpreis ausmacht.. Das ist meiner meinung nach verarsche hoch 10
lustig find ich dass man zB in england im edu store 1 jahr phone support + 3 jahre hardware einfach so standard dabei bekommt, da kann man dann für 60-70pfund 2 jahre phone support auf 3 jahre abschliessen, aber das wars dann auch ... gibts so auch nicht im deutschen edu store ...
 

satijntje

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
225
Hi,

ich glaube ja nicht, dass ich den iMAC I7 5 Jahre behalten werde, von daher Lebenslange Garantie (für mich).
Natürlich wird die Applecare qualitativ besser sein, aber besser diese Mactrade Garantie als gar keine, oder.......

Bin jetzt mal zuerst gespannt ab wann das Lion verfügbar sein wird, zur not kann ich noch etwas warten.
Er geht mir nicht um die 29 oder mehr Euronen, aber es geht mir ums Prinzip......

Wie sieht es den aus mit Mactrade, hat jemand schon Erfahrung gemacht mit diesen Laden????

gr

J
 
Oben