apple works das richtige für mich?

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von arona.at, 04.12.2005.

  1. arona.at

    arona.at Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.988
    Zustimmungen:
    173
    MacUser seit:
    27.10.2005
    bin vor 1 monat auf mac umgestiegen und bin schon die ganze zeit beim überlegen, welches office packet ich nehmen soll.

    meine verwendungszwecke:

    - textverarbeitung für referate, berichte etc
    - tabellenkalkulation (wurzel, sinus, cosinus, diagramme erstellen etc)
    - präsentationen erstellen für referate etc

    derzeit hab ich oo.o 2, jedoch gefällt es mir nicht so gut. neooffice baut noch auf die alte oo.o 1.5 version und somit nicht interessant.

    m$ office mag ich net umbedingt benutzen, wozu bin ich den umgestiegen? außerdem kostet es selbst als student noch 150€.

    iworks schaut ganz net aus, aber leider keine tabellenkalkulation.

    appleworks hat alles was ich bräuchte und einiges mehr. aber wie gut is die tabellenkalkulation, kann sie mit der von excel mithalten?

    ich hoffe, ihr könnt mir helfen :)

    mfg arona.at
     
  2. ClausRogge

    ClausRogge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    08.10.2005
    Also ich mag Apple Works, Es kann mehr als man anfangs sieht. Empfehlenswert ist ein "Missing Manual" dazu.

    Tabellenkalk mach ich nicht, aber ich nahm es damals weil eine Datenbank dabei war (und zB bei MS Off nicht).
     
  3. raschel

    raschel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.860
    Zustimmungen:
    51
    MacUser seit:
    04.04.2004
    Nachdem was man hier so liest, ist die Tabellenkalkulation auf dem Niveau von MS Works.
    Wenn du also Pivottabellen und Makros benötigst, wird es wohl mit Appleworks etwas eng.
    In Sachen Tabellenkalkulation ist Excel immer noch das Nonplusultra, ob man nun MS mag oder nicht ...

    Grüße,

    Raschel
     
  4. bin_ichs?

    bin_ichs? MacUser Mitglied

    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    24.02.2004
    es gäbe noch MarinerCalc als Alternative (kann auch mehr als die Tabellenkalkulation von AppleWürks).

    Aber ehrlich gesagt kommst du mit AppleWorks schon recht weit, die meisten Features von Excel kann man sich im Normalgebrauch schenken
     
  5. hagbard86

    hagbard86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.944
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    30.03.2005
    ich muss ganz ehrlich zugeben ich find die microsoft office programme immer noch am besten.

    evtl weil ich mich da auch am besten auskenn, aber in pages z.b. stimmt der zeilenabstand nicht so wie ich ihn haben will. und in word fängt das blatt da an wo es nach DIN auch anfangen soll.

    ich geh mal davon aus das pages oder open office wenn man zeit hat schon einiges besser sind aber für wen wie mich der mal schnell nen brief an ne versicherung oder sowas schreibt ist word das beste
     
  6. gsiberger

    gsiberger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.10.2005
    habe gerade vor 3 tagen iworks gekauft und muss sagen läuft perfekt.

    ich wollte auch kein microsoft installieren wozu bin ich umgestiegen. ich denke es ist nur eine frage der zeit bis man sich mit keynote oder pages gleich gut auskennst wie mit word oder powerpoint.

    ich kann sämtliche powerpoint dateien ohne probleme öffnen und werde auch meine diplomarbeit damit schreiben bzw. präsentieren. freu mich schon drauf!
     
  7. arona.at

    arona.at Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.988
    Zustimmungen:
    173
    MacUser seit:
    27.10.2005
    iworks hab ich auch von nem freund empfohlen bekommen, dass problem is halt, dass ein excel ersatz fehlt und den brauch ich einfach ...

    welches textbearbeitungs - und präsentations prog is den bei apple works dabei? pages und keynotes?
     
  8. mikne64

    mikne64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.096
    Zustimmungen:
    92
    MacUser seit:
    02.04.2004
    Hi,

    bei iWork ist Pages und Keynote dabei.

    Bei AppleWorks ist eine eigene Textverarbeitung dabei.

    Viele Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2007
  9. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    23.07.2004
    Anfang 2006 bekommt iWork wahrscheinlich eine Tabellenkalkulation dazu. Also warten lohnt sich. ;)
     
  10. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Wem AppleWorks nicht reicht, nimmt auch gerne RagTime (privat) www.ragtime.de
    Man sollte es nicht deswegen wieder in die Ecke werfen, weil die Bedienung etwas anders ist...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen