Apple wird mit iCloud Hack erpresst

Diskutiere das Thema Apple wird mit iCloud Hack erpresst im Forum iCloud.

  1. mägger

    mägger Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    28.09.2005
    3000 Dollar ist ein lächerlicher Betrag, wo doch selbst Praktikanten bei Apple das in 14 Tagen verdienen. Würden Sie das Wissen an Apple verkaufen, bekämen sie ein Vielfaches davon.

    Aber wahrscheinlich hat jemand einfach die Datensätze der Milliarde gehackter Yahoo Konten bekommen, oder vorgegeben sie zu besitzen. Jetzt den maxmustermann@yahoo.com durch maxmustermann@icloud.com ersetzen und das gleiche Passwort verwenden. Selbst wenn das nur bei jedem 1000sten funzen würde und es sind sicher viel mehr, die es sich so einfach machen, wäre das eine Million Treffer.
     
  2. NeoMac666

    NeoMac666 Mitglied

    Beiträge:
    2.466
    Zustimmungen:
    232
    Mitglied seit:
    05.02.2007
    Wie kann man von der 2-Stufige auf die 2-Faktor wechseln?
     
  3. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.171
    Zustimmungen:
    2.579
    Mitglied seit:
    12.09.2011
    Ist doch genau das gleiche. :)
     
  4. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.163
    Zustimmungen:
    7.903
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Auf der Apple Webseite bei den Apple ID Einstellungen?
     
  5. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.888
    Zustimmungen:
    6.482
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Nein. Ist unterschiedlich.
     
  6. NeoMac666

    NeoMac666 Mitglied

    Beiträge:
    2.466
    Zustimmungen:
    232
    Mitglied seit:
    05.02.2007
    Nein, leider nicht. Die 2-Stufen ist die alte.
     
  7. AppleLiebhaber

    AppleLiebhaber Mitglied

    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    137
    Mitglied seit:
    14.05.2008
    zuerst die zwei stufige deaktivieren auf http://appleid.apple.com - dann jedes Gerät einzeln als vertrauenswürdig hinzufügen.
     
  8. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.548
    Zustimmungen:
    2.724
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Zitat: "Unterscheidet sich diese Funktion von der bisherigen Funktion zur zweistufigen Bestätigung von Apple?
    Ja. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist ein neuer Dienst, der direkt in iOS, macOS, tvOS, watchOS und die Webseiten von Apple integriert wurde. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung werden andere Verfahren angewendet, um Geräte als vertrauenswürdig einzustufen und vierstellige Überprüfungscodes zu übermitteln, und auch die Benutzererfahrung wurde optimiert. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist erforderlich, um bestimmte Funktionen mit höheren Sicherheitsanforderungen zu verwenden.

    Benutzern, die die bisherige Funktion zur zweistufigen Bestätigung bereits nutzen, steht diese Funktion weiterhin zur Verfügung."

    Quelle:https://support.apple.com/de-de/HT204915


    Sprich: Deine jetzige 2-stufige Bestätigung deaktivieren und dann die 2-Faktor-Authentifizierung aktivieren. ;)
     
  9. AppleLiebhaber

    AppleLiebhaber Mitglied

    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    137
    Mitglied seit:
    14.05.2008
    Irgendwie scheint mir aber die zwei-faktor authentifizierung anfälliger zu sein... Ist (unverständlicherweise) Pflicht, wenn man mit der Watch den Mac entsperren will.

    Allein schon, dass künftig auch das Computerkennwort in der Cloud liegt, wenn auch verschlüsselt, verstehe ich nicht....

    Zudem bekam heute allerdings schon zum dritten Mal eine Meldung, dass jemand aus Frankfurt versucht, sich anzumelden. Befinde mich in der Stuttgarter Gegend und sollte somit hellhörig sein, aber bei der Einrichtung gestern behauptete Apple auch, dass ich in Frankfurt sei, deshalb glaube ich an einen Bug.
     
  10. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.548
    Zustimmungen:
    2.724
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Das kommt darauf an, wie genau die Lokalisierung deiner Geräte erfolgt. ;)
     
  11. AppleLiebhaber

    AppleLiebhaber Mitglied

    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    137
    Mitglied seit:
    14.05.2008
    Ja schon..
    Wenn ich selbst ein Passwort anfordere und in dem Moment die Meldung kommt, dass jemand aus XY versucht auf meinen Account zuzugreifen ist mir persönlich egal wie genau die Lokalisierung ist.
    Wenn es aber, wie heute, kein Anmeldeversuch meinerseits gab, ist man erstmal misstrauisch.
     
  12. KumpelKalle

    KumpelKalle Mitglied

    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    564
    Mitglied seit:
    13.02.2015
    Das dürfte an Deinem ISP liegen. Ich hatte auch schon eine IP aus London, meist aber aus dem Münchner Raum oder auch schon aus den Staaten. Ist ganz witzig wenn der Admin denkt ich logge mich von sonstwo ein.
     
  13. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.888
    Zustimmungen:
    6.482
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Also bei mir liegt es das nicht.
     
  14. NeoMac666

    NeoMac666 Mitglied

    Beiträge:
    2.466
    Zustimmungen:
    232
    Mitglied seit:
    05.02.2007
    Hab jetzt gewechselt. Ging ganz einfach, bei der 2-Stufigen abmelden und gleich wieder bei der 2-Faktor anmelden :)
    Aber eigentlich hätte ich von Apple erwartet, dass sie einem einen Umstiegsweg anbieten...
     
  15. MOM2006

    MOM2006 Mitglied

    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    83
    Mitglied seit:
    21.09.2011
    was macht es für einen unterschied ob 2-faktor oder 2-stufen auth? bei beidem musst du zusätzlich mit einem token, den nur du besitzen kannst etwas bestätigen. schlimmer ist wohl eher, dass die scheinbar mit brute force attacken imaps zugänge sperren. kann seit letzten donnerstag meinen icloud account nicht mehr per imaps abfragen. app passwort zurückziehen, neues erstellen, etc. bringt keine abhilfe. login als icloud emailadresse oder nur der linke teil vor dem @ der icloud emailadresse schafft auch keine abhilfe. alles wird mit authenticationfailed abgewiesen.

    und die spitzenkräfte von apple care wollen das problem auf outlook, thunderbird oder was auch immer schieben. lassen einem die kiste mit malwarebytes etc scannen. könnt ja ein virus drauf sein. also so tief gesunken sind sie noch nichtmal bei microsoft.

    das das authenticationfailed aber von ihren imap servern kommt wollen sie nicht verstehen. hab das jetzt mal eskalieren lassen. sowie ich da wieder reinkomme, wird das mail konto geschlossen. das ist mir in über 20 jahren internet dasein so nirgends passiert.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...