Apple wird mit iCloud Hack erpresst

Diskutiere das Thema Apple wird mit iCloud Hack erpresst im Forum iCloud.

  1. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.928
    Zustimmungen:
    6.495
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Die Mailadresse welche bei dem anderen Dienst hinterlegt ist.
     
  2. noname951

    noname951 Mitglied

    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    746
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    eMail Adresse?
    Meistens ist doch die Adresse bei vielen Diensten gleich der Benutzername.
     
  3. -mb-

    -mb- Mitglied

    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    549
    Mitglied seit:
    20.03.2007
    Falls ein findiges Genie wirklich mal das alles aushebelt und man von einem echten Hack sprechen darf, dann wird Apple eher einen feinen Job in der 'Sicherheitszentrale' anbieten und die geforderte Lösegeldsumme ist dann nur das "Taschengeld" im Jahresgehalt! ;)
     
  4. KumpelKalle

    KumpelKalle Mitglied

    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    564
    Mitglied seit:
    13.02.2015
    Das vermute ich auch und dazu bekommt er auch noch gleich Angebote von sämtlichen Geheimdiensten dazu. Man könnte dann ja alles aushebeln. Vielleicht ist das Lösegeld auch täglich gemeint.
     
  5. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.802
    Zustimmungen:
    2.819
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Wozu? Es ist doch bekannt wie die Geheimdienste Apples Cloud abgeschnüffelt haben.
    Ausserdem sieht es wirklich so aus, als wären einfach nur Zugangsdaten gestohlen.
     
  6. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.928
    Zustimmungen:
    6.495
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    "Sie" haben es ja bestätigt. Login Daten von Accounts ohne 2 Faktor Athentifizierung.
     
  7. TMacMini

    TMacMini Mitglied

    Beiträge:
    2.458
    Zustimmungen:
    1.631
    Mitglied seit:
    18.02.2016
    Ist es ? Quelle ?
     
  8. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.059
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.390
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Traurig, aber wahr: Eine simple Warnung Apples würde bereits von vielen "seriösen Quellen" als "Eingeständnis einer großen Sicherheitslücke" seitens Apple gewertet werden. Insofern kann ich nachvollziehen, das zunächst überprüft wird, was ggfs. dran sein könnte. Im Zweifelsfall würde Apple dann wohl doch informieren - nehme ich doch stark an.
     
  9. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.059
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.390
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Naja - sie könnten die 2-Fakor Authorisierung verpflichtend einführen. Wäre zwar ein kleiner Einschnitt bei der Benutzerfreundlichkeit, aber ein großer Schritt in Richtung "sichere Cloud".
    Aber trotzdem halte ich die Gefahr für sehr überschaubar, da Daten auf normalem Weg erst nach einer Löschfrist endgültig entfernt werden. Das Hacken der Accounts alleine würde also nicht reichen, um die Drohung in die Tat umzusetzen. Und ich glaube nicht, das Apple übersehen würde, wenn ihr Sicherheitssystem selbst gehackt und modifiziert wurde. Nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich.
     
  10. AppleLiebhaber

    AppleLiebhaber Mitglied

    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    137
    Mitglied seit:
    14.05.2008
    Ich grad das Thema nochmal kurz aus...

    Ich habe heute die 2 Faktor Authentifizierung aktiviert, hatte bisher die 2 Stufen Authentifizierung; wusste gar nicht dass es da einen Unterschied gibt.
    Alle Geräte sind nun vertrauenswürdig, bis auf meine Watch mit aktuellem watchOS 3.2. - Dort kommt die Meldung: Dieses Gerät kann nicht verwendet werden um Apple-ID Bestätigungscodes zu erhalten. - Ist dies korrekt? Denn laut AppleWebsite sollte die 2 Faktor Authentifizierung auch bei tvOS und watchOS Geräte funktionieren.
    https://support.apple.com/de-de/HT204915
     
  11. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.802
    Zustimmungen:
    2.819
    Mitglied seit:
    10.09.2008

    Und sie würden instant 100 Mio Anrufe bei der Hotline am Tag bekommen = geht nicht.
     
  12. KumpelKalle

    KumpelKalle Mitglied

    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    564
    Mitglied seit:
    13.02.2015
    Die AW bekommt doch die Nachrichten über das iPhone? Und Atv wäre ja vollkommen unsicher.
     
  13. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.059
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.390
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Ja, man müsste den Umstieg vorher erleichtern und alle kleinen Bugs/Hürden beseitigen - so, das es ein Apple-würdiges Feature wäre.
    Der Ansatz jedoch ist richtig, da er die Sicherheit deutlich erhöht und das Hacken von sensiblen Daten mit Hilfe eines einfachen Konzepts immens erschwert - eines Konzepts, das Banken seit Jahren erfolgreich nutzen.
     
  14. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.802
    Zustimmungen:
    2.819
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Es gibt dutzende von Ansätzen die die Sicherheit erhöhen würden, die von den Leuten aber abgelehnt werden weil zu kompliziert. (und ja für den normalen Menschen ist 2 Factor von Apple schon zu kompliziert)
     
  15. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    1.304
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Ich interpretiere das so, dass Watch und TV verwendet werden können, um sich bei einem 2-Faktor-Konto anzumelden und z.B. die Eingabe einer Pin, die auf einem vertrauenswürdigen Gerät angezeigt wird, unterstützen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...