Apple wird mit iCloud Hack erpresst

Diskutiere das Thema Apple wird mit iCloud Hack erpresst im Forum iCloud.

  1. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.902
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Diskutieren wir das schon irgendwie? Ok ich habe ein komplettes Backup meiner Daten auf einem externen Laufwerk. Da ich aber auch Mal tagelang unterwegs bin - nicht immer aktuell.

    Hacker erpressen Apple mit Löschung der iCloud-Konten
    Eine tatsächliche Löschung wäre schön ärgerlich. Apple will nicht auf das Ultimatum eingehen.
     
  2. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.469
    Zustimmungen:
    6.215
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Änder dein Passwort und aktiviere 2 Faktor. Problem gelöst (falls es eins gab).
     
  3. aretiss

    aretiss Mitglied

    Beiträge:
    5.853
    Zustimmungen:
    674
    Mitglied seit:
    10.03.2006
    lösegeld scheint mir zu gering, als das es ernst sein könnte.
     
  4. noname951

    noname951 Mitglied

    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    701
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    Mir kommt das "Lösegeld" auch viel zu niedrig vor.
    Klar das Apple das nicht zahlen will, da könnte ja jeder kommen und von denen Geld verlangen.
    Zudem die Gruppe keine handfesten Beweise liefern.

    Glaube, dass so ein löschen nichts bringt, weil Apple bestimmt ein Backup der Daten hat.
     
  5. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    7.854
    Zustimmungen:
    2.258
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Die Tatsache, dass die "Hacker" gerade mal $ 100.000 verlangen - bei angeblich 200Mio. geknackten Accounts, von einem Unternehmen mit > $ 70Mrd. liquiden Mitteln - und das dann auch noch in Form von ggf. iTunes-Geschenkkarten, lässt mich die komplette Drohung eher als schlechten Witz interpretieren.
    Sollte sich aber diese Drohung tatsächlich als nicht einfach nur leer erweisen, so wäre das wohl weniger gut, da es dann ja auch mich oder dich oder euch erwischen könnte. ;)
     
  6. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.902
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Man kann sich ja schützen prophylaktisch. Sollte der Hack allerdings klappen, wäre das ein immenser Image Verlust für Apple.

    Würde natürlich sofort auf allen Kanälen laufen. Apple iPhone Mac - nichts mit ungetrübte Sicherheit - Apple nicht besser wie Windows bla bla bla ...

    Hoffe Apple hat das im Griff...
     
  7. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.469
    Zustimmungen:
    6.215
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Die gehackten Accounts liegen ja kaum an Apple sondern an den Leuten die ihr Passwort warum auch immer raus gegeben haben.
    Da wurde/wird ja keine Lücke ausgenutzt.
     
  8. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.902
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Und Du glaubst das interessiert bei der Berichterstattung in Print TV und Web irgendjemand wenn man so was "tolles" dann verkünden kann...?
     
  9. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.469
    Zustimmungen:
    6.215
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Nö. Aber wie soll Apple das im Griff haben. Wenn dann müssten Sie bei allem Accounts das PW zurücksetzen und hoffen das die verbundenen Mail Konten nicht auch kompromittiert sind.
     
  10. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.902
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Zumindest könnte Apple seine Kunden / Anwender anschreiben und auf eine mögliche Bedrohung hinweisen. Weiß nicht wie viele das jetzt vorher mitbekommen..

    Du meinst es handelt sich ausschließlich um Accounts deren User irgendwo Accountname und Passwort raus gegeben haben? Dann muss ich ja doch nichts machen mit meinem iCloud Account.

    Außer am iPhone und Mac habe ich die Daten nirgends ein gegeben..
     
  11. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.839
    Zustimmungen:
    2.817
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Auf jeden Fall haben die Angreifer das schwächste Glied in Apples Sicherheitslinie erwischt, den Anwender.
    Da kann selbst Apple wenig machen.
     
  12. Franken

    Franken Mitglied

    Beiträge:
    3.559
    Zustimmungen:
    435
    Mitglied seit:
    07.09.2005
    ... das hat sicher die FN inszeniert mit Hilfe von Putin, um Erdogan zu schwächen und
    der Welt zu zeigen, dass alle Türken kriminell sind.


    :D

    Oder Böhmi pinkelt den Türken mal wieder ans Bein ...
     
  13. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.469
    Zustimmungen:
    6.215
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Ja. Oder Leute die das gleiche Passwort bei mehreren Diensten nutzen. Wo dann einer "geknackt" wurde.
     
  14. noname951

    noname951 Mitglied

    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    701
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    Denke, dass es sich um ganz normales Phishing von Login Daten handelt.
    Wenn eine Hackergruppe es wirklich geschafft hätte Apple zu hacken, dann würden die bestimmt kein Lösegeld fordern sondern hätten ihr können auf diversen Websites mit Beweisen zur schau gestellt.
     
  15. Impcaligula

    Impcaligula Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.902
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Dann bräuchten diejenigen aber zum Passwort noch den passenden Benutzernamen bei iCloud :)
     
  16. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.469
    Zustimmungen:
    6.215
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Die Mailadresse welche bei dem anderen Dienst hinterlegt ist.
     
  17. noname951

    noname951 Mitglied

    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    701
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    eMail Adresse?
    Meistens ist doch die Adresse bei vielen Diensten gleich der Benutzername.
     
  18. -mb-

    -mb- Mitglied

    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    549
    Mitglied seit:
    20.03.2007
    Falls ein findiges Genie wirklich mal das alles aushebelt und man von einem echten Hack sprechen darf, dann wird Apple eher einen feinen Job in der 'Sicherheitszentrale' anbieten und die geforderte Lösegeldsumme ist dann nur das "Taschengeld" im Jahresgehalt! ;)
     
  19. KumpelKalle

    KumpelKalle Mitglied

    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    560
    Mitglied seit:
    13.02.2015
    Das vermute ich auch und dazu bekommt er auch noch gleich Angebote von sämtlichen Geheimdiensten dazu. Man könnte dann ja alles aushebeln. Vielleicht ist das Lösegeld auch täglich gemeint.
     
  20. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.839
    Zustimmungen:
    2.817
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Wozu? Es ist doch bekannt wie die Geheimdienste Apples Cloud abgeschnüffelt haben.
    Ausserdem sieht es wirklich so aus, als wären einfach nur Zugangsdaten gestohlen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...