Apple will von Intel Prozessoren auf ARM Prozessoren wechseln.

Speedwizzy

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2011
Beiträge
1.600

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Hieß ja auch schon, dass Apple auf AMD CPUs umsteigt.
Haben sie aber auch nicht gemacht, da die AMD CPUs leistungstechnisch den Intel Chips nicht das Wasser reichen.

Daher halte ich es für mehr als unrealistisch, dass in naher Zukunft auf ARM CPUs gesetzt wird...
 

RAMMSTEIN

Mitglied
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
760
ARM CPU ' s sind doch im moment viel zu langsam. Denke nicht das bis 2013 ARM an die Leistung eines Intel CPU's kommt.
Und außerdem kann überhaupt ARM x86 befehlsatz ?
 

gabolas

Mitglied
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
260
Das haben die falsch verstanden, das geht nicht die Notebooks an, sonder das iPad und das iPhone, dann kann ich das auch glauben, ARM ist ja nicht nur ein anderer Prozessor, sondern eine andere Architektur (wie PowerPC eine war).
 

Speedwizzy

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2011
Beiträge
1.600
Vielleicht wird es wegen gerade der anderen Architektur interessant...
 

Sive

Mitglied
Mitglied seit
20.01.2005
Beiträge
582
Das haben die falsch verstanden, das geht nicht die Notebooks an, sonder das iPad und das iPhone, dann kann ich das auch glauben, ARM ist ja nicht nur ein anderer Prozessor, sondern eine andere Architektur (wie PowerPC eine war).
iPods, Pads und Phones (+AppleTV) haben längst ARM Prozessoren...
 

Speedwizzy

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2011
Beiträge
1.600
Eben deshalb könnten dieses auch irgendwann im Mac ihren Dienst verrichten.
 

minilux

unregistriert
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
14.264
klar, Steve wird uns irgendwann mitteilen, dass sie schon seit 10.0 für ein ARM-Target kompilieren, und dass der Umstieg sofort machbar ist. Und dann haben wir den nächsten harten cut: von 68xxx auf PPC auf Intel auf ARM
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.475
ich kann mir das absolut nicht vorstellen, aber ........................
lustig wäre es schon, die ganzen Argumente hier zu lesen, die jahrelang die Netbooks niedergemacht haben, um die Airs zu verteidigen.
Denen würden ganz schön die Argumente ausgehen :D ...
 

Grobi112

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.04.2005
Beiträge
2.322
Stand Heute ein Bericht in der Fachpresse. Es ging, grob gesagt das bei der neuen Generation von ARM-Prozessoren die Schaltkreise nicht nur nebeneinander auf einem Chip angelegt werden sondern auch übereinander.
Das Ergebnis wäre ein Dreidimensionaler Chip mit 27 % mehr Leistung und weniger Energieverbrauch.
Hersteller ist aber auch die Firma Intel und die will das erst, ab 2013, in der Atom-Serie testen.
Interessant wäre das wohl weil das nicht nur für Przessoren sondern für alle Chips möglich wäre.

http://www.istockanalyst.com/busine...hip-design-set-to-meet-challenge-of-rival-arm
http://www.computerworld.com/s/article/9216451/Intel_s_3D_transistor_fuels_tablet_fight_with_ARM
 

Grobi112

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.04.2005
Beiträge
2.322
:D Ich habe nur wieder gegeben was ich gelesen habe.
 

TCS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.01.2004
Beiträge
1.225
Ähm ich werfe mal ein, dass Microsoft schon an einer ARM Adaptierung arbeitet, so wird spätestens Windows 8 auf ARM laufen...

ARM CPUs sind derzeit nicht für Desktopsysteme konzipiert, daran kann man arbeiten, würde aber folgendes interessant machen:
- Apple treibt die Entwicklung dahin, dass es Desktop-Versionen gibt, welche leistungsfähig genug wären, damit macht man sich wieder unabhängig. Ich möchte hier mal einwerfen, vor welchen Problemen Apple seit dem Nvidia Ausstieg steht.
- Windows bleibt nativ lauffähig, was für viele das Switchargument seit x86 Apple war.
- iOS + Mac OS: Ein MBA, welches sowohl mit iOS zum surfen gestartet werden kann, als auch mit Mac OS zum Arbeiten, im Bereich Netbooks gibt es ja auch schon Android/Windows Hybride.

Außerdem wäre die Vergleichbarkeit zwischen Windows-PCs und Apple-"PC"s sehr erschwert und Apple würde seinen eigenen Weg gehen. ARM CPUs haben erstmal eine andere Architektur, welche auf Minimalcomputer wie iPAD ausgelegt ist, welches Ausbaupotential dahinter steckt bleibt abzuwarten.
 

Angel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Der A4-Prozessor auf ARM-Design hat laut c't ein Sechstel der Leistung eines Atom-Prozessors (also eines Prozessors, der Apple heute schon zu langsam ist). Selbst mit etwas höheren Taktraten und Multicores dürften ARM-CPUs auf absehbare Zeit nicht schnell genug für PCs sein, zumal beim Prozessordesign ja nach wie vor die Energieaufnahme die höchste Priorität hat.
 

Jonny8

Mitglied
Mitglied seit
07.11.2006
Beiträge
194
ich glaube da ist was in der Flüsterpost verloren gegangen.
Ich habe schon vor einigen Tagen gelesen dass Intel apple in Zukunft mit ARM Prozessoren für die iOS Geräte beliefern will (und damit Samsung ersetzen will).
 
Oben