Apple wegen iPhone verklagt

flexx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2006
Beiträge
485
Apple wegen iPhone verklagt

Nur einen Tag nach der Vorstellung des Handys iPhone durch den Computerkonzern Apple ist ein Streit über das Namensrecht entbrannt.

Der Netzwerk-Spezialist Cisco verklagte Apple am Mittwoch, weil er die Rechte an dem Namen iPhone bei sich sieht.

Apple hatte sein innovatives Multimedia-Handy, das im Juni auf den Markt kommen soll, erst am Dienstag vorgestellt. Cisco gibt an, mit der Klage eine Nutzung des Namens verhindern zu wollen. Zugleich sagte ein Sprecher dem «Wall Street Journal», es gebe auch Möglichkeiten für eine Einigung.

Verhandlungen ohne Ergebnis

Apple habe mehrfach um Erlaubnis gebeten, den Namen iPhone zu verwenden, teilte Cisco mit. Verhandlungen darüber seien jedoch bisher ohne Ergebnis geblieben. «Es gibt keinen Zweifel, dass das neue Telefon von Apple sehr aufregend ist, aber sie sollten unseren Markennamen nicht ohne unsere Erlaubnis nutzen», sagte Cisco- Manager Mark Chandler.

Das erste Apple-Handy ist ein ungewöhnliches Alleskönner-Gerät, das einen berührungsempfindlichen Bildschirm statt einer Tastatur hat, zugleich als Video-iPod dient und zum Surfen im Internet und für E-Mail verwendet werden kann.

Cisco hatte den Markennamen iPhone bereits im Jahr 2000 mit dem Kauf der Firma Infogear bekommen. Derzeit stellt die Cisco-Sparte Linksys unter dieser Bezeichnung eher simple schnurlose Gerät für die Internet-Telefonie her.

Allerdings verweist das Unternehmen auf die Zukunftsaussichten: «Das heutige iPhone ist nicht das iPhone von morgen.» Das Potenzial für das Zusammenwachsen von Festnetz, Mobilfunk und PC sei grenzenlos und deshalb sei es für Cisco wichtig, den Markennamen zu verteidigen.

Experten überrascht

Der Name iPhone bot sich für das erste Apple-Handy an, schliesslich heissen die populären Musikplayer iPod und die Computer iMac und iBook. Da die Markenrechte bei Cisco liegen, war man in Fachkreisen dennoch überrascht, als Apple-Chef Steve Jobs bei der Vorstellung des Geräts tatsächlich sagte: «Wir nennen es iPhone.»

Ein ebenfalls am Dienstag präsentiertes Gerät, das Musik und Video vom PC drahtlos ins Wohnzimmer bringen soll, wurde ursprünglich nach gleichem Muster unter dem Namen iTV angekündigt, heisst jedoch am Ende Apple TV.

In einer ersten Reaktion noch während Jobs' Rede bemerkte Cisco, man gehe nun davon aus, dass Apple die Konditionen von Cisco zur Nutzung des Namens iPhone annehme. Dem war jedoch offenbar nicht so. Apple war laut US-Medienberichten nach der Klage nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

http://www.20min.ch/digital/handy/story/15537863
 

atc

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2005
Beiträge
4.696
Ist schon eine alte Geschichte welche sich schon im Vorfeld angekündigt hatte und von CISCO auch vorher so angekündigt wurde falls Apple den Namen verwenden sollte.
 

k_munic

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
mal ne ganz wilde Spekulation....:

dass das iPhone weißgott mehr als "'n Handy" is, hat sich ja nun 'rumgesprochen... Newton II wäre für 'n alten AppleUser wie meinereiner passender gewesen...-

Aber ALLE Analüsten wollten ein "Apple Phone" ...-

WENN nun Apple den PR-Stunt gewagt hat, ein iPhone vorzustellen, weltweit bekannt zu werden (zB heute SZ ne komplette Seite...) - um dann "reumütig" die Namensrechte Ciscos anzuerkennen (die paar Mios Gerichtsgebühren war's wert), um den Dingens dann seinen WIRKLICHEN Namen zu geben....???

< conspiracy mode off >

;)

zuzutrauen wär's dem Verein.. ichsachnur bootcamp 1 Tag nachdem Vista verzögert wurde...
 

Itekei

Mitglied
Mitglied seit
11.11.2003
Beiträge
5.079
Das wird in einem Vergleich enden. Erfolgreiche Produkte (oder solche, denen Erfolg bescheinigt wird) ziehen Klagen an wie ein Misthaufen die Fliegen. Da möchte eben jeder gerne mitverdienen ohne meist wirklich etwas geleistet zu haben.
 

trixter

Mitglied
Mitglied seit
18.08.2004
Beiträge
7.937
ich denke apple ist nicht so dumm um es zu verlieren, wenn es draufkommt :) die haben sie die strategie ja auch bestimmt zurechtgelegt
 

Hemi Orange

Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
3.530
k_munic schrieb:
WENN nun Apple den PR-Stunt gewagt hat, ein iPhone vorzustellen, weltweit bekannt zu werden (zB heute SZ ne komplette Seite...) - um dann "reumütig" die Namensrechte Ciscos anzuerkennen (die paar Mios Gerichtsgebühren war's wert), um den Dingens dann seinen WIRKLICHEN Namen zu geben....???
Gar nicht so abwegig. Ich dachte mir heute morgen, als ich die Story gelesen habe: die werden dem Ding im Juni noch einen coolen Namen verpassen und sich bis dahin darüber freuen, dass ihr neues Gadget durch die Zankerei mit Cisco in schöner Regelmäßigkeit in den News auftaucht, damit auch ja keiner vergißt, was es im Juni in den Retailstores zu kaufen gibt. Irgendwie muß man ja die 5 Monate PR-technisch überbrücken. :suspect: :hehehe:
 

Steppenwolf

Mitglied
Mitglied seit
23.06.2005
Beiträge
3.224
Die wurden völlig zu Recht verklagt.

Wenn der Name schon gesichert wurde, warum verwendet Apple ihn dann für ein eigenes Produkt?

Sorry, aber das zeugt weder von Anstand noch von Höflichkeit.
 

volksmac

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2004
Beiträge
3.183
ist wieder mal typisch Jobs Sturrheit! wie damals mit McIntosh (hifi) nur das die so kulant ware und nicht geklagt haben.....:rolleyes:
 

k_munic

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
volksmac schrieb:
ist wieder mal typisch Jobs Sturrheit! wie damals mit McIntosh (hifi) nur das die so kulant ware und nicht geklagt haben.....:rolleyes:
MacIntosh ist eine Apfelsorte (= die zum reinbeißen), die es lange vor (feini!)Röhrenverstärkern gab .. ;)

Markenrechte kannst Du nach "Gattung" erwerben bzw beantragen... wenn McIntosh "nur" ne HiFiMarke ist, kann ich meine Autos, Hosen, Wackelpuddings trotzdem so benennen ...

achwattredich ... mein Sohn wird Rechtsanwalt, int. Marken- und Copyright.. dann hat die Familie ausgesorgt.... ;)
 

k_munic

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
Hemi Orange schrieb:
Gar nicht so abwegig. ...

.. und nachdem Apple ja nu' sich außerhalb des ascii Zeichensatzes Namen einfallen lässt (tv), würd's mich nicht wundern, wenn ein phone, gadget oder pad draus wird...
 

iFlop

Mitglied
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
208
Ja es gibt bereits so viele Bezeichnungen mit iXxxx die nicht von apple sind, dass es fast schon ein bisschen nervt...

Vllt fängt apple jetzt an Produkte wie "apfel"TV zu nen, also mit "apfel" davor...
 

volksmac

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2004
Beiträge
3.183
k_munic schrieb:
Markenrechte kannst Du nach "Gattung" erwerben bzw beantragen... wenn McIntosh "nur" ne HiFiMarke ist, kann ich meine Autos, Hosen, Wackelpuddings trotzdem so benennen ...
trotzdem gab es Ärger weil beide Firmen zur Sparte Elektronic/Elektrotechnik gehört. und Apple hatte seinerzeit angefragt ob es zu einer Einigung kommt. nachzulesen bei J.Young "SteveJobs" z.B..

Dann viel Glück deinem Sohn bei Markenrecht, das wird ne rosige Zukunft werden :)
 

Zelder

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
87
mit
Phone
Millionen sparen und das Ding günstiger anbieten damit es erfolgreich wird.

Also wenn die auf dieses blöde "i" bestehen werden... dann halt ich den Onkel Jobs nicht mehr für voll.
 

xell2202

Mitglied
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
992
Wahrscheinlich wirds da eine außergerichtilche Einigung geben - erinnert sich noch jemand an den Schweizer, der sich damals www.xbox.com vor Microsoft geschnappt hat? ;)
 

Alster

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
636
Letztes Jahr hieß es doch noch, dass man lieber mehr Mac im Namen haben wollte und nu dat. Hätten es ja gleich Macphone nennen können.
 

Zelder

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
87
Je mehr ich darüber nachdenke desto besser finde ich die  Idee.

Phone.

Ich finde Phone einfach sinnvollee und besser als "Apple iPhone".

Na hoffentlich macht der Jobs das richtige, es ist die Chance! Aber seine Absichten werden schon richtig sein egal was dabei raus kommt.

Ich hab schon mal eine Organisation gegründet:
 

xell2202

Mitglied
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
992
Phone find ich rein optisch hässlich...
Gegen MacPhone wäre eigentlich nichts einzuwenden - immerhin läuft ja anscheinend OS X drauf?
 

das_Pathos

Mitglied
Mitglied seit
22.12.2005
Beiträge
887
Tv find ich auch doof..

Ist doch okey Apple gibt denen "etwas" Geld und gut ist.
So etwas passiert doch oft war ja schon bei iWork der fall?
oder irre ich mich.
 

Zelder

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
87
Aber besser als irgendeiner unbeteiligten, geldgeilen Firma irgendwelche Millionen in die Taschen zu schieben! Nur wegen eines Buchstaben!
 

das_Pathos

Mitglied
Mitglied seit
22.12.2005
Beiträge
887
hm.. dann ist ja die frage wie viel gewinn Apple bei einem iPohne machen würde, falls sich das aus Marketing technischen gründen "irgendwie" rechnet
wieso nicht dann gibt es halt im ersten Jahr etwas weniger.