Apple Watch Ultra

D

dabegi

Mitglied
Dabei seit
29.06.2005
Beiträge
808
Punkte Reaktionen
235
Du musst halt die App auf der Watch installieren.
Karte gibt es soweit ich weiß nicht zur Ansicht während der Aufzeichnung bzw Navigation.
Ich navigiere immer mit komoot beim wandern, also Karte auf der Watch funktioniert.

Edit: Mein Fehler, keine Karte mit komoot auf der watch
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tippy

Mitglied
Dabei seit
05.01.2020
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
22

Anhänge

  • IMG_4062.jpg
    IMG_4062.jpg
    158,8 KB · Aufrufe: 134
  • tempImageDyBF7e.png
    tempImageDyBF7e.png
    1,2 MB · Aufrufe: 122
  • tempImageUU1NdE.png
    tempImageUU1NdE.png
    1,1 MB · Aufrufe: 116
  • IMG_4059 Kopie.jpg
    IMG_4059 Kopie.jpg
    165,9 KB · Aufrufe: 116
  • IMG_4060 Kopie.jpg
    IMG_4060 Kopie.jpg
    176,5 KB · Aufrufe: 129
  • IMG_4065 Kopie.jpg
    IMG_4065 Kopie.jpg
    195,3 KB · Aufrufe: 104
F

fohlenecho

Mitglied
Dabei seit
25.12.2009
Beiträge
904
Punkte Reaktionen
83
B

Bilderspiele

Mitglied
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
632
Punkte Reaktionen
287
Hab jetzt gerade mal die Backtracking Funktion im Park getestet. Das GPS lässt sich durch Bäume schon sehr aus dem Takt bringen. Hatte keine Extrawegpunkte angelegt. Ist- und Sollposition sind schon mal 100m hin- und hergesprungen. Da, wo keine Bäume standen, war es ok. Oberhalb der Baumgrenze dürfte man also damit zurechtkommen. In der Dunkelheit im Grunewald eher nicht. Da sieht jeder Pfad genau gleich aus. Hab mich da gestern tatsächlich verirrt, aber dank iPhone habe ich das Auto orten können, da sich dieses selbstverständlich in der Apple Karte verewigt. Backtracking hatte ich vergessen zu starten. Ich hatte zwar die Position vom Auto gespeichert, aber die alten Positionen nicht gelöscht. Aus dem Durcheinander bin ich dann auf der Uhr nicht mehr schlau geworden. Ist ne grössere Runde geworden:
7CD76921-2367-4D6E-B601-F0A3F098CC53.png
 
K

kenduo

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.07.2017
Beiträge
3.580
Punkte Reaktionen
1.154
Ach etwas an der frischen Lift. Lauf da auch gern umher. Das mit den Bäumen und GPS werde ich auch mal dort testen. Kann das irgendwie nicht glauben.
 
B

Bilderspiele

Mitglied
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
632
Punkte Reaktionen
287
Ach etwas an der frischen Lift. Lauf da auch gern umher. Das mit den Bäumen und GPS werde ich auch mal dort testen. Kann das irgendwie nicht glauben.
Die Aussage mit dem GPS bezieht sich ausschließlich auf die angezeigte Sollposition beim Backtracking. Der angezeigte Weg in Weiß springt unter oder in der unmittelbaren Nähe von Bäumen alle paar Meter heftig hin und her. Da, wo große Wiesen waren, gab es das nicht. Ich bin auf dem Hinweg auch noch extra ein paar Haken im 20m Bereich gelaufen. Davon war auf der Rückwärtsroute nichts mehr zu sehen. Ich denke, dass das Setzen von Wegmakierungen auf der Route sehr wichtig ist.
 
K

kenduo

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.07.2017
Beiträge
3.580
Punkte Reaktionen
1.154
Hi, ja. Ich habe mich auf das von dir beschriebene Problem bezogen. Sorry. War etwas undeutlich.

(Und mir fällt gerade auf, dass ich hier mit der falschen Uhr unterwegs bin. Falscher Thread :iD: Werde das mal mit der AW7 testen.)
 
D

dabegi

Mitglied
Dabei seit
29.06.2005
Beiträge
808
Punkte Reaktionen
235
Gibt es eine Möglichkeit die Ultra nur bis 80% laden lassen? Ich benötige nicht mehr und das wäre doch gut für den Akku.
 
B

Bilderspiele

Mitglied
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
632
Punkte Reaktionen
287
Wenn du es nicht über Nacht machst, kannst du es gut abpassen. Ich lade mit dem alten Standardladegerät bzw. mit dem Klappladegerät. Das geht so langsam, dass ich noch nie 100% tagsüber geschafft habe. Irgendwann will man seine Uhr wieder tragen 😜
 
RealRusty

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
7.823
Punkte Reaktionen
4.983
Gibt es eine Möglichkeit die Ultra nur bis 80% laden lassen? Ich benötige nicht mehr und das wäre doch gut für den Akku.
Bisher konnte man optimiertes laden einstellen. Dann wird bis 80% geladen und kurz vor dem aufstehen auf 100%. Ansonsten spielt das laden bis 100% keine nennenswerte Rolle solange man die Uhr nach dem laden auch nutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bilderspiele

Mitglied
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
632
Punkte Reaktionen
287
Ich würde den beiliegenden Schnellladeadapter nur in Ausnahmefällen nutzen. Schnelles Laden schadet den Akku genauso, wie ein 100% geladener Akku, der nicht genutzt wird.
 
D

dabegi

Mitglied
Dabei seit
29.06.2005
Beiträge
808
Punkte Reaktionen
235
Ich lege die Uhr direkt nach dem aufstehen auf die Schnellladestation. Das nächste Mal ins Schlafzimmer gehe ich 45 Minuten später, da ist sie schon auf 100%...
 
Mauki

Mauki

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.07.2002
Beiträge
15.483
Punkte Reaktionen
185
Das Anker Doppel Ladegerät kostet aber 60 Euro und ja es macht was aus.
Nicht bei jedem sitzt das Geld locker.
 
SirVikon

SirVikon

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.10.2005
Beiträge
9.122
Punkte Reaktionen
2.374
Ich würde den beiliegenden Schnellladeadapter nur in Ausnahmefällen nutzen. Schnelles Laden schadet den Akku genauso, wie ein 100% geladener Akku, der nicht genutzt wird.
Na, dann gebe mal bitte ein paar Belege, dass Schnelladen den Akkus generell schadet. Das ist so eine alte "Binsenweisheit" von früher. Zum einen ist das Schnellladen heutzutage kein Problem mehr (siehe nur z.B. Teslas) und bei einem so kleinen Akku, ist die Temperatur vielleicht ein Punkt. Aber auch beim Schnellladen, werden "gefährliche" oder "schädliche" Temperaturen nicht mehr erreicht. Und zum Tesla zurück, da bereitet das Lademanagment den Akku mindestens 10 Minuten vorher aufs Schnellladen vor. Wenn ich also an einen Supercharger fahre, teile ich das dem Auto vorher mit und dann wird der Akku (wie auch immer genau) darauf vorbereitet.

Zum Thema Akku aufladen, hat Marques (MKHBD) ein sehr interessantes Video gemacht und dort wurden auch Studien besprochen.
 
B

Bilderspiele

Mitglied
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
632
Punkte Reaktionen
287
Tesla selbst empfiehlt überwiegend mit 11 kW zu laden und den Supercharger nur auf Reisen anzusteuern.
So ein Uhrenakku wird aber gerade nicht auf das Schnellladen vorkonditioniert.
Kann jeder halten, wie er will. Bei der Ultra lässt sich der Akku leicht austauschen. Beim Tesla im Prinzip auch.
 
RealRusty

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
7.823
Punkte Reaktionen
4.983
Schnellladen ist nicht gleich schnelladen. Grundsätzlich gilt laden mit 1C als schonend und 0,5C als sehr schonend. Und es geht auch noch schonender. Bestimmte Akkus in bestimmten Geräten nehmen das auch schon mal anders weil sie empfindlicher sind.

Auch e-Autos sollte man möglichst nicht schnellladen. Was beim Tesla passiert ist nur das der Akku vor dem laden gekühlt bzw. beheizt wird ja nach Temperatur des Akkus. Das war es schon und ist natürlich viel besser aber macht das schnellladen nicht gleich schonend.

Mein BMW macht das ähnlich und hat noch einen anderen Trick parat.
 
B

Bilderspiele

Mitglied
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
632
Punkte Reaktionen
287
Ja BMW hat das Rapid Gate im Sommer 😂
 
M

matt3000

Neues Mitglied
Dabei seit
04.07.2013
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
4
Also im Bekanntenkreis hat sich schon herauskristallisiert, wer nur mit Magsafe und "starkem" Netzteil sein iPhone lädt, hat einen schlechteren Akkuzustand wie die Leute, welche noch mit USB-A und "kleinem" Netzteil unterwegs sind.
Die Temperaturen machen da schon einen Unterschied.
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
25
Aufrufe
1.917
lackiem
L
Friedwerb
Antworten
1
Aufrufe
704
MDmac64
MDmac64
M
Antworten
17
Aufrufe
1.570
Hennaman
Hennaman
snappley
Antworten
8
Aufrufe
465
Tom2109
T
Oben