• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Apple Watch, Retter im Notfall!

Ralle2007

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
14.497

"Die Apple Watch hat sich schon des Öfteren als Lebensretter bewiesen.
Sei es bei einem Herzproblem oder einem schweren Sturz. Dass die Notfall-SOS-Funktion der Smartwatch ebenfalls sehr nützlich sein kann, zeigt nun die Rettung von zwei Kajakfahrern in Puerto Rico. So berichtet die US-Küstenwache von einer äußerst gefährlichen Situation, die nicht zuletzt dank der Apple Watch gemeistert werden konnte."

https://www.macerkopf.de/2019/12/05/us-kuestenwache-apple-watch-kajakfahrer/

Hier hat Apple wirklich was gutes geschaffen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

spatiumhominem

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
2.533
Mein Vater kriegt sie unter anderem mit diesem Gedanken jetzt zu Weihnachten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DeltaFoxtrot, dodo4ever, habemo und 2 andere

Ralle2007

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
14.497
Apple Watch warnt vor Herzproblem

Skylar Joslin liebt Football und Basketball. Er ist nicht die Art von Mensch, von dem man erwarten würde, dass er ein Herzproblem hat. Vor allem nicht in seinem Alter – immerhin ist er erst 13 Jahre jung. Doch kurz nachdem er eine Apple Watch erhalten hatte, wurde er von der Smartwatch gewarnt, dass seine Herzfrequenz bei 190 Schlägen pro Minute liegt. Da er gerade nicht trainierte und keinen anderen Grund erkannte, warum sein Herz so schnell schlagen könnte, kontaktierte er besorgt seine Mutter. Diese erkannte den Ernst der Situation und brachte ihren Sohn unverzüglich in ein Krankenhaus. Hier bestätigten die Ärzte die Messwerte der Apple Watch und diagnostizierten eine supraventrikuläre Tachykardie (SVT).

Eine SVT ist eine nicht-lebensbedrohliche Erkrankung, bei der das Herz ohne äußeren Grund schneller schlägt. Dennoch wird sie, wenn sie unbehandelt bleibt, letztendlich den Herzmuskel schwächen. Der Teenager unterzog sich einer 7,5-stündigen Herzoperation, um künftige Fälle eines abnormal schnellem Herzrhythmus zu verhindern. Es folgten monatelange Nachuntersuchungen, aber jetzt ist Skylar wieder wohl auf. Wie Liz Joslin gegenüber KFOR erklärt, ist sie überglücklich, dass sie rechtzeitig auf das Herzleiden reagieren konnten:

„Wenn ich ihm nicht die Apple Watch geschenkt hätte, weiß ich nicht, ob ich es je erfahren hätte. Ich meine, es ist nicht bekannt, wie lange es wirklich gedauert hätte.“




https://www.macerkopf.de/2020/02/17/apple-watch-erkennt-bei-teenager-seltene-herzkrankheit/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

Samson76

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.370
Solche News sind für Apples Marketingabteilung natürlich ein gefundenes fressen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac und dodo4ever

rudluc

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.302
Meine AW warnt mich in letzter Zeit immer vor Lärm von über 100dB und will mich aufklären über die gesundheitlichen Risiken solcher großer Lautstärken.
Es nervt etwas, weil ich in einer Sambagruppe spiele und natürlich(!) Ohrenstöpsel trage. Diese Warnung und Belehrung würde ich gerne abschalten.

Auch werde ich des öfteren gefragt, ob ich gestürzt sei, obwohl ich nur kräftig irgendwo draufgehauen habe. Das ist natürlich sehr fürsorglich und vielleicht durchaus nützlich, falls es wirklich mal zu einem Sturz gekommen sein sollte.
Ich glaube, das Alter spielt dabei eine Rolle. Keine Ahnung, ob das nur bei über 60jährigen der Fall ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac und dodo4ever

monstropolis

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2009
Beiträge
1.614
@rudluc

Geräuschpegelmessung deaktivieren

  1. Öffne die App „Einstellungen“ auf der Apple Watch.

  2. Wähle „Geräusche“ > „Umgebungsgeräuschmessungen“.

  3. Deaktiviere die Option „Töne messen“.
Du kannst die Geräuschpegelmessung auch auf deinem iPhone deaktivieren. Öffne die App „Apple Watch“ auf dem iPhone, tippe auf „Meine Uhr“ > „Geräusche“ und deaktiviere „Umgebungsgeräuschmessungen“.

https://support.apple.com/de-de/guide/watch/apd00a43a9cb/watchos


Sturzerkennung aktivieren oder deaktivieren
  1. Öffne die Apple Watch-App auf dem iPhone, und tippe dann auf den Tab "Meine Uhr".
  2. Tippe auf "Notruf SOS".
  3. Aktiviere oder deaktiviere "Sturzerkennung".
https://support.apple.com/de-de/HT208944
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

Samson76

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.370
Meine AW warnt mich in letzter Zeit immer vor Lärm von über 100dB und will mich aufklären über die gesundheitlichen Risiken solcher großer Lautstärken.
Es nervt etwas, weil ich in einer Sambagruppe spiele und natürlich(!) Ohrenstöpsel trage. Diese Warnung und Belehrung würde ich gerne abschalten.

Auch werde ich des öfteren gefragt, ob ich gestürzt sei, obwohl ich nur kräftig irgendwo draufgehauen habe. Das ist natürlich sehr fürsorglich und vielleicht durchaus nützlich, falls es wirklich mal zu einem Sturz gekommen sein sollte.
Ich glaube, das Alter spielt dabei eine Rolle. Keine Ahnung, ob das nur bei über 60jährigen der Fall ist.
Einfach auf „ich bin nicht gestürzt“ klicken. Die Uhr lernt dazu und die Nachrichten werden verschwinden.

Ich glaube irgendwo lässt sich bei Geräusche der Pegel hochschrauben oder die Mitteilungen deaktivieren, so dass trotzdem noch gemessen wird. Bin mir aber nicht sicher...
 

rudluc

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2016
Beiträge
1.302
Oh, danke! Ich hab gar nicht gewusst, dass man das abschalten kann!
 

WollMac

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
7.617
Auch werde ich des öfteren gefragt, ob ich gestürzt sei, obwohl ich nur kräftig irgendwo draufgehauen habe. Das ist natürlich sehr fürsorglich und vielleicht durchaus nützlich, falls es wirklich mal zu einem Sturz gekommen sein sollte.
Ich glaube, das Alter spielt dabei eine Rolle. Keine Ahnung, ob das nur bei über 60jährigen der Fall ist.
:rotfl:
Merke: über 60-Jährige sollten nicht mehr Karate trainieren oder Nägel in die Wand kloppen.
Was das Ding wohl zu meinem Aikido-Training sagen würde? Stände da nach jedem gelungenen Wurf meines Partners der Notarzt vor der Tür?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rudluc

quixxel

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2007
Beiträge
555
:rotfl:
Merke: über 60-Jährige sollten nicht mehr Karate trainieren oder Nägel in die Wand kloppen.
Sooo? Wieso das denn nicht?
:rotfl:
Was das Ding wohl zu meinem Aikido-Training sagen würde? Stände da nach jedem gelungenen Wurf meines Partners der Notarzt vor der Tür?
Ich lass sie jetzt beim Training (Taekwon-Do) weg. Regelmäßig im Freikampf oder bei kräftigen Bewegungen gefragt zu werden, ob man gestützt sei, nervt ziemlich. Und manchmal kriegt man in der Hitze des Gefechts das warnende Gezittere am Handgelenk auch erst sehr spät mit.

Ansonsten bin ich sehr froh, dass ich sie habe...!

Außer neulich, da hab ich mal wieder den Kantstein mit dem Fahrrad etwas zu hart genommen...
 

WollMac

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
7.617
Sooo? Wieso das denn nicht?
Du hast mich falsch verstanden. Ich weiß sehr wohl, was ältere Menschen in den Kampfkünsten leisten. Meine Bemerkung war ein ironischer Kommentar zur "Führsorglichkeit" der Apple-Watch für über 60-Jährige.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: quixxel

Ralle2007

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
14.497
Apple Watch: Deutscher Patient wurde dank EKG-Messung lebensrettend am Herzen operiert:)
„Sowohl das in der Klinik aufgezeichnete EKG als auch die Ergebnisse der Blutuntersuchung waren jedoch unauffällig. Dann legte der Patient den Kardiologen die EKG-Aufzeichnungen vor, die er zuvor mit seiner Apple Watch erstellt hatte. Diese Aufzeichnungen zeigten Anzeichen einer ausgeprägten, sogenannten ST-Segmentdepression – ein deutliches Zeichen für eine schwere koronare Ischämie. Aufgrund dieser Aufzeichnungen unterzog sich der Patient einer Herzkatheter-Untersuchung, die eine schwere koronare Arterienerkrankung zeigte. Der Patient wurde daraufhin behandelt und konnte anschließend beschwerdefrei entlassen werden.“

„Natürlich gebührt letztendlich den Ärzten die Ehre für die lebenswichtige Operation – ohne die Warnung der Apple Watch, hätte es jedoch zu spät sein können. Einen Arztbesuch und Vorsorgeuntersuchungen soll die Smartwatch jedoch nicht ersetzen. Dennoch zeigt der aktuelle Fall, dass das System einen sehr wichtigen Hinweis auf ein gesundheitliches Problem geben kann.“
https://www.macerkopf.de/2020/05/02/apple-watch-deutscher-patient-ekg/
 

Ralle2007

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
14.497
Apple Watch: Sturzerkennung rettet 92-jährigen Mann, klasse.

Die Apple Watch bietet einige hilfreiche Features. Nachdem wir schon mehrfach gehört haben, wie die clevere Uhr Herzkrankheiten aufspürt, sorgte nun wieder die Sturzerkennung für einen erfolgreichen Rettungseinsatz. So berichtet KETV von einem 92-jährigen Landwirt, der von einer Leiter gefallen war. Glücklicherweise trat die Sturzerkennung der Apple Watch in Kraft und kontaktierte automatisch den Rettungsdienst.“

https://www.macerkopf.de/2020/06/21/apple-watch-sturzerkennung-rettet-92-jaehrigen-mann/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem