Apple Watch Armbänder (Sammel-Thread)

Diskutiere das Thema Apple Watch Armbänder (Sammel-Thread). Warum haben wir hier eigentlich keinen Sammel-Thread für unsere Bänder (Bestand und...

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.346
Vielen Dank für deine Antwort. Das habe ich leider geahnt... somit ist es für mich uninteressant. Aktuell trage ich die Watch mehrheitlich mit dem Sportarmband, dieses finde ich zwar sehr angenehm. Bei Business Terminen oder sonstigen "schönen Anlässen" fühle ich mich damit aber oft etwas underdressed...
Ich habe aber auch das Problem. Brauche halt etwas, was zu besonderen Anlässen passt.
Mich interessiert nur noch, ob es einen unterschied zwischen 42mm und 44mm Verschlüssen gibt. Merke ich das?
 
Mitglied seit
22.06.2005
Beiträge
1.535
Y

Das mit der Wasserbeständigkeit ist mir kürzlich überhaupt das erste mal auf der Apple Website aufgefallen. Ich kann das gar nicht nachvollziehen, warum soll Edelstahl nicht wasserbeständig sein?
Soweit ich weiss, bedarf es speziellem Uboot Stahl für die Seewasserbeständigkeit.... Edelstahl kann in verbindung mit Salzwasser immer auf lange Sicht rosten, ABER ich denke wenn man es bei Gelegenheit mit normalem Leitungswasser abspühlt ist das unproblematisch!
 
Mitglied seit
22.06.2005
Beiträge
1.535
Mich interessiert nur noch, ob es einen unterschied zwischen 42mm und 44mm Verschlüssen gibt. Merke ich das?
Also bei Lederbändern in jedem Fall... sogar bei dem Hermes Band 44mm guckt etwas von dem Halteschlitten über den Rand der Series 0/1/2/3 weg...

Bildschirmfoto 2019-10-03 um 09.11.36.png

... unmgekehrt keine Ahnung, bei den Silikonbändern z.B. ist es egal, weil keine Trennung zwischen Schlitten und Band...
 
Zuletzt bearbeitet:

lefpik

Mitglied
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
1.860
Ich weiß, dass es nicht gerne gelesen wird, aber trotzdem.
Ich habe mir schon einige Leder- und Edelstahlarmbänder in den verschiedensten Preiskategorien gakauft,
und wenn ich etwas sagen kann, dann dass die Qualität keinesfalls mit dem Preis korreliert.
Ich hatte schon Lederarmbänder für 10 Euro, welche besser verabeitet waren, als wesentlich höherpreisige und namhafte Modelle.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: marcel90

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Also ich habe das Edelstahlarmband 42 mm an einer AWS4 44 mm, und das passt perfekt. Im Vergleich zu meiner ehemaligen AWS2 42 mm ist mir da nichts Störendes aufgefallen. Andere Armbänder nutze ich - wie gesagt - nicht. Habe noch das weiße Sportarmband, was der AWS4 beilag, original verpackt rumliegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DoroS

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.830
Soweit ich weiss, bedarf es speziellem Uboot Stahl für die Seewasserbeständigkeit.... Edelstahl kann in verbindung mit Salzwasser immer auf lange Sicht rosten,......
Mit Verlaub es gibt nicht "den" Edelstahl sondern dutzende verschiedene Typen in den unterschiedlichsten Legierungen handelt. Diese Stähle haben unterschiedliche Eigenschaften und nicht jeder ist rostfrei. Salzwasserbeständig sind die wenigsten.

Für hochwertige Uhren wird i.d.r. heutzutage der Edelstahl WNR 1.4404 eingesetzt. Das ist Legierung X2CrNiMo17-12-2, sie wird auch als 316L bezeichnet und gehört zu den V4A Stählen. Diese gelten als Salzwasserfest.

Ob das Armband aus demselben Edelstahl gefertigt ist, weiss ich natürlich nicht.


U-Boote nutzen für die öffentlichkeit geheime Legierungen. Hier geht es vor allem um die Druckfestigkeit und die magnetische Signatur.
Salzwasserkorrosionsbeständigkeit steht weiter hinten im Lastenheft, da der Stahl mit Anstrichen geschützt wird.
Die Russen nützen früher sogar teilweise Titan.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rs254

MacApple

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
1.014
Apple Website: „Das Gliederarmband wird aus derselben 316L Edelstahllegierung wie das Gehäuse gefertigt...“

Und ich habe noch nie von rostenden 316er gehört. Diese Edelstahllegierung ist der de-facto Standard der gesamten Uhrenindustrie (Ausnahme Rolex mit 904L seit den sechsstelligen Referenzen) und dort existieren Bänder seit über 50 Jahren die alle nicht rosten.
 
Mitglied seit
22.06.2005
Beiträge
1.535
Mit Verlaub es gibt nicht "den" Edelstahl sondern dutzende verschiedene Typen in den unterschiedlichsten Legierungen handelt. Diese Stähle haben unterschiedliche Eigenschaften und nicht jeder ist rostfrei. Salzwasserbeständig sind die wenigsten.

Für hochwertige Uhren wird i.d.r. heutzutage der Edelstahl WNR 1.4404 eingesetzt. Das ist Legierung X2CrNiMo17-12-2, sie wird auch als 316L bezeichnet und gehört zu den V4A Stählen. Diese gelten als Salzwasserfest.

Ob das Armband aus demselben Edelstahl gefertigt ist, weiss ich natürlich nicht.


U-Boote nutzen für die öffentlichkeit geheime Legierungen. Hier geht es vor allem um die Druckfestigkeit und die magnetische Signatur.
Salzwasserkorrosionsbeständigkeit steht weiter hinten im Lastenheft, da der Stahl mit Anstrichen geschützt wird.
Die Russen nützen früher sogar teilweise Titan.

https://www.chrono24.de/sinn/u1--u-boot-stahl--id1698045.htm#gref
 

DoroS

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
3.796
Also ich habe das Edelstahlarmband 42 mm an einer AWS4 44 mm, und das passt perfekt. Im Vergleich zu meiner ehemaligen AWS2 42 mm ist mir da nichts Störendes aufgefallen. Andere Armbänder nutze ich - wie gesagt - nicht. Habe noch das weiße Sportarmband, was der AWS4 beilag, original verpackt rumliegen.
So geht es mir auch. Das Edelstahlband von der 42er Watch passt einwandfrei an der AWS5 (44).
 

GoetzPhil

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2019
Beiträge
306
Nun gut ich dusche nicht mit meiner AW4 und extra das Band abmachen und dann ohne Watch sein während es trocknet... neee
Aber nach etwa 4 Monaten begann mein Seashell Band dann doch etwas zu müffeln, also hab ich mir ein billiges China Imitat gekauft.

Sieht bis auf die Plastikhalter exakt gleich aus und fühlt sich auch exakt gleich an. Kostet aber mit Versand eben nur 4,50 EUR.

Bild einfügen geht nicht, nehmt halt den Link.
 

MacApple

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
1.014
Hat eigentlich jemand eins der neuen Nike Sportloops? Die sollen irgendwie leicht glänzen. Wie stark ist denn dieser Glitzereffekt?
 

Coke84

Mitglied
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
65
Nun gut ich dusche nicht mit meiner AW4 und extra das Band abmachen und dann ohne Watch sein während es trocknet... neee
Aber nach etwa 4 Monaten begann mein Seashell Band dann doch etwas zu müffeln, also hab ich mir ein billiges China Imitat gekauft.

Sieht bis auf die Plastikhalter exakt gleich aus und fühlt sich auch exakt gleich an. Kostet aber mit Versand eben nur 4,50 EUR.

Bild einfügen geht nicht, nehmt halt den Link.
Die Nylon-Modelle hole ich mir immer über Ali aus China, bekommst du da für 1,40€ + 80 Cent Versand (natürlich einmalig pro Bestellung).

habe zwei Original Bänder von Apple (eins geschenkt bekommen und eins mit der AW5 ausgeliefert) und der Unterschied ist echt absolut minimal.
 

MacApple

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
1.014
Hab jetzt nochmals recherchiert, wegen der Aussage von Apple Milanaise und Gliederband seien nicht wasserbeständig.

In einem anderen Forum brachte jemand für das Milanaise das Argument es ginge um den Magneten, der sei nicht aus Edelstahl. Das lässt sich zumindest mal nachvollziehen, erklärt aber immer noch nicht die Aussage für das Gliederband.
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Ein Magnet aus Edelstahl?

Die Aussage von Apple soll doch lediglich die Haftung ausschließen, wenn das Gliederarmband aufgrund Wasserkontakts doch mal rosten sollte.

Wie gesagt, ich nutze meines nun seit drei Jahren unter anderem auch im Süß- (sowohl ungechlort als auch gechlort) und im Salzwasser und es ist immer noch einwandfrei.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MacApple
Oben