• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Apple vs Google Maps

Samson76

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.370
Hallo Leute

Ich plane gerade eine Route und bin verwirrt wie ungenau die beiden Resultate ausfallen.
Apple Karte zeigt 4.40 Std an, Google Maps für diesselbe Route 3.20 Std.

Kann es sein das Google Maps den Verkehr (Stau) nicht berücksichtigt? Oder ist die Apple Karte dermassen ungenau?
Welche Apps nutzt ihr als Navigation?
 

Fidefux

Mitglied
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
5.995
Hallo,

meine Erfahrung ist, dass Google deutlich genauer und zuverlässiger ist als es Apple Maps ist. Apple Maps hat jedoch deutlich aufgeholt.

Ein aktuelles Beispiel (weswegen ich hier auch antworte, da es mich gestern doch aufgeregt hat beim Fahren): Gerade gestern erst war ich im ländlichen Raum hier in Deutschland unterwegs. Auf dem Hinweg leitete Apple Maps mich in eine gesperrte Bundesstraße (die Daten sind in Apple Maps falsch eingetragen).

Auf dem Rückweg dann wollte Apple, dass ich von einer Bundesstraße in einen Feldweg abbiege und diesem 4 km folge. Klar – kürzester Weg, bin aber nicht mit einem landwirtschaftlichen Gerät unterwegs. Die Routenführungen können also stellenweise "kurios" sein. Musste dann auf Google Maps wechseln, um wieder schnell den Weg nach Hause zu finden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill, rvale und dodo4ever

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
463
Ich bin gerade in Istrien auf Entdeckungsreise und egal was ich suche: Google Maps liefert mir deutlich mehr Infos, Fotos der Locations (die manchmal ungemein helfen, denn zwischen zwei Felsen liegenden Weg zu einer alten Kapelle auch wirklich zu finden) und einfach vollständigere POIs. Wenn ich in Labin stehe und einen Geldautomaten suche, findet Apple Maps den nächsten in 32km... Google listet mir brav diejenigen auf, die sich in meinem fast Sichtfeld befanden (der Plodine in meinem Rücken hatte einen ATM).

Es ist halt weltweit die deutlich größere Community auf Google unterwegs und leider ist Mainstream nicht immer verkehrt - insbesondere dann nicht, wenn es um User generated Data geht. Ein Wikipedia-Konkurrent mit einem tausendstel der Nutzer wäre halt auch nicht so gut wie das Original.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill, MacEnroe, dodo4ever und 2 andere

Leslie

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
1.782
Wenn Du die Auto-Navigation schon schlecht findest, probiere erstmal die Fußgängernavigation. ;)
Google Maps ist um Längen voraus. Ich habe das aus nicht-funktionalen Gründen trotzdem von meinem iPhone deinstalliert und würde sehr gerne zugunsten von Apple Maps darauf verzichten, werde das aber wohl wie schon mehrfach erlebt halb fluchend wieder neu installieren, sobald ich wieder mehr auf Reisen bin.
 

Samson76

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.370
Aber dass bei gleicher Route über 1 Stunde Differenz angezeigt wird ist schon sehr merkwürdig.
 

Leslie

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
1.782
Aber dass bei gleicher Route über 1 Stunde Differenz angezeigt wird ist schon sehr merkwürdig.
Kann aber durchaus schon mal passieren, wenn z. B. der eine Dienst schon gemerkt hat, dass eine temporäre Streckensperrung inzwischen aufgehoben oder ein Stau aufgelöst ist.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.582
Ein Wikipedia-Konkurrent mit einem tausendstel der Nutzer wäre halt auch nicht so gut wie das Original.
Wobei gerade bei Wikipedia immer wieder zu lesen war, wie sich eine Hardcore Autorenkaste gegen Neulinge wehrt. Ich halte viel von der Idee von Wikipedia, aber ich halte nicht viel von Wikipedia. Suche mir dann immer eine zweite Quelle,
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fortyfox

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.787
Aber dass bei gleicher Route über 1 Stunde Differenz angezeigt wird ist schon sehr merkwürdig.
Kommt drauf an welche Geschwindigkeit die App zu Grunde liegt. Apple Karten ist immer sehr zurückhaltend was
die Geschwindigkeit angeht.
 

acstylor

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2005
Beiträge
1.182
Ich habe früher Apple Karten bevorzugt, insbesondere weil mir die Darstellung mehr zusagt. Bei der letzten Fahrt von FFM nach Berlin hat mich Apple Karten dann in einen Stau geleitet mit Verlängerung der Fahrtzeit von 2h. Dabei gab es keinen Vorschlag für eine schnellere Route.

Google Maps zeigte dann - als wir bereits im Stau standen - eine Umfahrung mit Verlängerung der Fahrtzeit von nur 45 Minuten an. Seitdem habe ich Apple Karten gelöscht. Dass Google Maps hinsichtlich Infos (richtige Straße, Öffnungszeiten etc.) weit voraus ist, kam noch erschwerend hinzu.

Alternative bei der Autonavigation wäre noch „Here“.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und dodo4ever

sculptor

Mitglied
Mitglied seit
30.12.2016
Beiträge
1.098
Mir gefällt Google Maps auch deutlich besser als Apple Karten. Auch wenn bei letzterem einiges verbessert worden ist, kann es aktuell noch nicht mit Google Maps mithalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

Kontrapaganda

Mitglied
Mitglied seit
14.12.2019
Beiträge
262
Alternative bei der Autonavigation wäre noch „Here“.
Mit Here habe ich auch gute Erfahrungen gesammelt zumindest auf vier Rädern.
Google Maps hingegen hat so seine Macken. Vor zwei Jahren wollte mich Google Maps in Kronberg i.T. in die falsche Richtung in die Friedrich-Ebert-Straße (Einbahnstraße) lotsen, weil die falsche Richtung eingetragen war. Here Maps und OSM hingegen hatten die Richtung korrekt eingetragen.
Und auch der Routenplaner von Google Maps bietet mir manchmal aus ungeklärten Gründen sehr sinnvolle Routen nicht an.
Besonders das Setzen und Editieren von Wegpunkten ist ziemlich verbuggt und manchmal kommt da einfach nur Blödsinn raus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: macerkan

Aldo01

Mitglied
Mitglied seit
30.01.2010
Beiträge
625
Mein Favorit ist "Magic Earth".
Sehr gutes Navi mit sehr guten Zusatzfunktionen.
Auch Offline nutzbar.
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.498
Also in benutze für Navigation im Auto via Carplay Google/Waze.
Sonst gerne Apple Maps, da ich dann auf der AW enstprechende Hinweise bekomme.

Genrell ist Google bzgl Verlässlichkeit, Aktualität m.E. die bessere Wahl
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.498
Wo wir gerad ebeim Thema sind - naja fast..

Ich möchte eine Stadtreise vorbereiten und quasi alle POI etc auf (m)einer Karte eintragen und quasi meinen eignen Stadtplan haben - geht das mit Google Maps?
 

Fidefux

Mitglied
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
5.995
Ja, du kannst in der App Orte in einer Liste speichern. Müsste im Browser auch gehen.
 

jesusfreak

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2009
Beiträge
254
Ich komme am besten mit der HERE WeGo App zurecht.
Die Stimme gut verständlich und vor allem wird rechtzeitig (passend) die Ansage gemacht. Find ich besser wie Google.
Man kann sich die Karten auch offline ziehen. Ich lass es immer über die Freisprecheinrichtung laufen ohne das Bild. Nur die Ansage.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Kontrapaganda

Mitglied
Mitglied seit
14.12.2019
Beiträge
262
Die Stimme gut verständlich und vor allem wird rechtzeitig (passend) die Ansage gemacht. Find ich besser wie Google.
Kann ich, wie gesagt, nur unterschreiben. Bei mir kommt hinzu, dass das Navi im Auto auch mit HERE Maps läuft, sodass ich es daher gewöhnt bin und wenig Umstellung vonnöten ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Compikub

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
1.275
Allerdings, ist Google Maps nicht immer so aktuell wie Apple Karten. Klar bei der Navigation schon, aber das Haus in dem ich wohne, ist bei Google noch nicht fertig, bei Apple Katten aber wohl.
zur Navigation benutze ich eh mein eingebautes Navi im Auto, ich bin ein sehr großer Fan von eingebauten Navigationssystemen, sofern die Karten dort aktuell sind.
 

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
463
Allerdings, ist Google Maps nicht immer so aktuell wie Apple Karten.
Wichtig ist doch die Dichte und Anzahl an POIs. Wofür nutzt man denn Onlinekartendienste? Tankstelle finden, Geldautomat, Strand, Sehenswürdigkeit.
Bei Apple ist das lächerlich im Vergleich zu Google.

Hier die Suche nach einem Geldautomaten an meinem aktuellen Standort in Kroatien:
Würde ich mich da nach Apple richten müsste ich weit fahren (ich habe übrigens bei gleicher Zoomstufe gesucht, Apple zoomt nur raus zum vermeintlich nächsten Ergebnis)...

Fazit. Ein Kartendienst, der ein Dutzend Geldautomaten in einer bedeutenden Stadt nicht kennt und mich statt dessen durch ganz Istrien schickt ist... richtig: Nutzlos.
9660F51D-6E96-43C9-A747-DFAEB8B7180C.png11288C3B-BDB0-4FA0-AC8D-23AA3470C226.png

So lange zudem 90% der Smartphone- und PC-Nutzer kein Apple Maps nutzen können, Google Maos aber frei haus geliefert bekommen, wird sich das auch nicht ändern.