Apple verklagt!!

Dieses Thema im Forum "MacUser TechBar" wurde erstellt von luca, 12.09.2003.

  1. luca

    luca Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    hi

    heute morgen bei (Quelle) www.mactechnews.de gefunden

    Originaltext:

    Es gab sehr viele Gerüchte, als das iTunes Music Store vorgestellt wurde, dass Apple Computer Inc. von dem Musiklabel Apple Corps. verklagt würde.
    Nun ist es Realität geworden : Apple Corps. will das damalige Versprechen von Apple Computer, nicht in Musikmarkt einzutreten, nun mit einer Klage durchsetzen. Apple Computer wurde schon kurz nach der Gründung von Apple Corps. verklagt. Diese Klage wurde aber gegen eine Geldzahlung und das Versprechen, nicht in den Musikmarkt einzusteigen, fallen gelassen.
    Die Klage richtet sich hauptsächlich gegen das iTunes Music Store, aber auch gegen den Apple iPod.
    Apple hat noch kein Kommentar zu der Klage abgegeben.

    Was ist davon zu halten!
    Welche Konsequenzen wären zu erwarten?

    cu
     
  2. Jörg

    Jörg MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    2.587
    Zustimmungen:
    5
    Ach was!
    Wie bei den letzten Klagen der Geldsäcke aus England auch, wird Apple sich auch dieses Mal wieder freikaufen und gut ist. Die Apple Corps hat ja nach eigenem Bekunden kein Interesse daran, Apples Geschäfte einzuschränken, sondern will mit der Klage eigene Pfründe sichern, sprich: ein Stück vom Kuchen abhaben.

    Was sind schon 50 Millionen unter Namensvettern...?


    Jörg
     
  3. martyx

    martyx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    hat nicht michael jackson alle rechte an den beatles? oder betraf das nur die songs? wie war das nur? ach, mein gedächtnis lässt mich langsam im stich. ;)
     
  4. luca

    luca Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
     

    wenn dem so ist, ist klar das es nur um Kohle geht.

    Diese kranke Plastikmumie is nämlich PLEITE :D

    cu
     
  5. emjaywap

    emjaywap MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.06.2003
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    l@@k at this page.
    unglaublich was ich da alles geschrieben habe:cool:
     
  6. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Beiträge:
    7.212
    Zustimmungen:
    236
    Ich weiß nicht, was ihr euch so darüber aufregt. Das war erstens vorher zusehen (wurde schließlich schon vor monaten prophezeit), und zweitens isses doch nur apple's gutes recht (also nicht apple sondern apple, ihr wisst schon ;)), schließlich hatten die damals nen deal, den apple (also apple, nicht apple) gebrochen hat. würd ich an deren stelle genauso machen. verträge sind schließlich nicht dazu da, gebrochen zu werden.
     
  7. kermit

    kermit MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2003
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    28
    Ich kanns auch
    verstehen.

    kermit
     
  8. blalalama

    blalalama MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.05.2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    warum gründet steve jobs nicht ne firma mit dem namen "iTunes music store"???
     
  9. emjaywap

    emjaywap MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.06.2003
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    @blalalama: hat da jemand etwa meinen satz kopiert???

    chip forum :cool:
    oder bist du selbst darauf gekommen?
     
  10. blalalama

    blalalama MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.05.2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    @emjaywap: erwischt *rot_werd* den satz hab ich kopiert (die gleiche idee hatte ich schon als die ersten diskussionen bzgl klage apple vs. apple aufkam. habs aber nie ausgesprochen). ich wollte das argument mal hier diskutieren, nachdem keiner so richtig auf den chip-thread reagiert hatte... nochmal sorry :/

    ich vermute mal der grund ist ganz einfach, warum apple den music store nicht ausgründet: der aktienkurs! die gewinne aus dem music store fließen ja direkt an apple. eine direkte tochterfirma (mit der juristischen person "apple" als gründer/besitzer) würde nicht funktionieren, da dann die gleiche Problematik auftreten würde und eben die tochter verklagt würde. wenn steve die firma selber unter seiner person gründen würde, hätte er dann kein problem und könnte wohl auch nicht verklagt werden (es sei denn in den verträgen von damals ist explizit steve jobs erwähnt und nicht apple als firma). dann würde der gewinn aber nicht in den gewinn von apple mit eingehen und somit auch nicht den aktienkurs hochtreiben.

    ich denke die juristen von apple wussten genau, was da auf sie zukommt und sie werden sich letztendlich freikaufen....
    EDIT:
    damit hat apple corps doch schon verloren. das ding heißt doch iTunes Music Store und nicht Apple Music Store, oder?

    gruß
    blalalama