Apple und Firewire - Was kommt oder kommt überhaupt noch was ?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von volksmac, 07.08.2006.

  1. volksmac

    volksmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.126
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    04.05.2004
    Apple war seinerzeit einer der firmen die an der Firewireentwicklung großen anteil hatten.
    Firewire 400 ist mittlerweile auch in der PC Welt häufig anzutreffen, bei videogeräten fast ein muss, es gibt kaum gute kameras ohne FW.

    Aber nun sind die neuen iPods neuerdings ohne Firewire400 port und eben beim MacBook Pro gibts es kein Firewire800 und beim neuen macbook ist nur ein Port FW400 eingebaut. Beim Pismo, eines der besten Powerbooks, gab es zwei FW400 ports.
    Dabei ist Firewire genial. es lassen sich lange Wege mit machen und bis zu 65000 Geräte in ein Netzwerk einbinden. Selbst ein FW netzwerk ist möglich und eben auch bootfunktion wie wir wissen.
    Ausbaufähig ist es auch. zur Zeit haben wir als Maximum FW800 also 800MBit/sec. Möglich sind 1600MBit/sec und maximal 3200Mbit/sec.

    Nur scheint bei Apple nichts zu passieren und der Abschied von FW800 beim Macbook und des FW ports beim iPod läßt mich misstrauisch werden ob FW weiterentwickel wird von Apple.
     
  2. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.957
    Zustimmungen:
    1.131
    MacUser seit:
    29.03.2006
    warten wir's ab. Schnittstellen kommen und gehen. Und beim "Gehen" ist Apple genauso Vorreiter wie beim "Kommen". Da werden dann gern mal Zöpfe abgeschnitten, die andere noch Jahre weiter mit sich rumschleppen.
     
  3. cpx

    cpx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    14.01.2005
    Wo ist den das problem ?

    Es gibt doch das Fibre-Channel beim G5. :hamma:
    Und bei den lahmen iNTEL-Mac´s gibt´s doch Gigabit-Ethernet. :D
     
  4. Master Pod

    Master Pod MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.772
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    31.01.2005
    Wenn du Windows drauf installierst brauchst du es auch, denn sonst kommen die Updates nicht schnell genug.

    Allerdings steht OS X dem mittlerweile nicht mehr nach...

    MP
     
  5. Markus!

    Markus! MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.627
    Zustimmungen:
    281
    MacUser seit:
    28.04.2005
    Kostengründe und vielleicht auch Platzgründe. Wobei in dem Fall USB 2.0 genausogut funktioniert.
    Das 15" Modell wurde nur hush hush auf den Markt geworfen. Da hatte man eben keine Zeit den Standard-Board-Designs von Intel noch FW800 hinzuzufügen. Das 17" Modell hat aber schon wieder FW 800 spendiert bekommen und zukünftige Modelle (die mit Merom) werden sicherlich auch wieder alle FW800 haben.
    Ist ja auch nur der iBook-Nachfolger. Welcher Schüler braucht FW800?
    Alles nur Panikmache. Der Intelswitch hat halt einige Opfer bei den early adopters gefordert. Das 17" Modell ist ein deutliches Zeichen, dass Apple FW bestimmt nicht fallen lässt.
     
  6. volksmac

    volksmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.126
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    04.05.2004
    stimmt ja alles und dein wort in des apfels gehör. panikmache ist aber was anderes, ich zweifle nur laut !;)
     
  7. Gremlin

    Gremlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.01.2006
    Ich denke dass FireWire bei Apple weiterhin eine Zukunft hat. Die iPods sollte man da nicht als Maßstab nehmen - da konnte Apple durch den Verzeicht auf FireWire, das bei einem iPod nicht wirklich gebraucht wird Kosten und Platz sparen. Als generelle Alternative zu USB hat sich FireWire leider nicht durchgesetzt, sondern bleibt im wesentlichen auf den Videobereich und bessere externe Festplatten beschränkt. Von daher brauchen die meisten Leute man auch nicht wirklich viele FireWire-Ports.

    Das 17" MBP hat übrigens wieder FW800 und ich schätze, beim nächsten MacBook Pro wird es auch wieder in allen Modellvarianten da sein.

    Was die schnelleren FW-Varianten betrifft: braucht das einer? Für ein Notebook ist es jedenfalls sinnlos, Notebook-Platten können ja nicht mal einem FW800 Bus auslasten - der schafft immerhin 100 MB/sec.

    Gremlin
     
  8. Markus!

    Markus! MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.627
    Zustimmungen:
    281
    MacUser seit:
    28.04.2005
    Aber nicht alles, was man am Notebook mit FW 800 macht schließt auch die interne Platte mit ein :)
     
  9. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.804
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    06.01.2004
    Jaja. Vor 9 Monaten schon fürchtete man einen iBook-Nachfolger ohne Firewire:
    http://www.theregister.co.uk/2005/12/09/apple_firewire_plan/

    -> und er kam wie gewohnt, mit Firewire.
    Der Migrationsassistent verlangt Firewire, brauchbares externes Booten verlangt Firewire.

    ja, und beide waren buggy. ;)
    FW kann man in Kette schalten, 2 Ports sind relativ unnötig, da fast alle externen Platten diese mitbringen.
     
  10. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.161
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen