Apple TV Streaming Dienst

pmau

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
5.952
Netflix hat die beste Qualitätssicherung was den Content und das Streaming betrifft.
Apple Music setzt zumindest auch halbwegs auf Qualität.
Ich könnte mir deshalb schon vorstellen, dass Apple ein gutes Produkt liefern wird.
Zumindest was die Technik angeht.
 

MECHammer

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2011
Beiträge
716
Man sagt ja immer Konkurrenz belebt das Geschäft, in diesem Fall ist es aber für den Kunden eher ärgerlich. Hatte man vorher mit Netflix einen Anbieter, der so ziemlich alles bot, bräuchte man für ähnlichen Content demnächst 3 statt ein Abo, da neben Disney nun auch Warner sein Content aus Netflix abzieht. Ich bin gespannt, wie sich das noch entwickelt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maba_de

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.517
Ich bin gespannt, wie sich das noch entwickelt.
auf jeden Fall wird der Kunde der Dumme sein.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das für alle Content Lieferanten lohnen wird.
Wer bitte schließt denn so viele Abos ab?

Ich habe heute schon Apple Music, Magenta Sport inkl. Sky Konferenz, Amazon Prime und Netflix.
Bei aller Liebe, noch mehr Abos werde ich mir nicht ans Bein binden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Samson76, HaddeMac und MECHammer

Kaito

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
6.893
Bei den Amerikanern ist das ja schon so. Da hast du schon heute neben Netflix und Amazon auch HBO etc Abos und das finden die Stand heute schon alles andere als toll. Wenn da jetzt noch ein paar dazu kommen wird das nicht lustiger.
Allgemein wieder eine relativ kundenunfreundliche Entwicklung.
 

518iT

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
938
es ist mal wieder die freie Marktwirtschaft, die grad in USA hochgehalten wird, die den Kunden das Leben vermiest. ob sich das alles rechnet für Disney und Warner und HBO??? ich habe da Zweifel.
 

chris25

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.407
es ist mal wieder die freie Marktwirtschaft, die grad in USA hochgehalten wird, die den Kunden das Leben vermiest. ob sich das alles rechnet für Disney und Warner und HBO??? ich habe da Zweifel.
Soll es eine staatliche Streamingstelle geben, an die alle Content-Anbieter ihre Inhalte abliefern müssen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KumpelKalle

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
8.997
Tja Freie Marktwirtschaft heißt eben, dass jeder das Recht hat sich freiwillig Melken zu lassen . Auf der anderen Seite die "Kost-nix-Mentalität" gerade hier in D, kann eben auch keine vernünftigen Inhalte liefern - wer mag schon ohne Entgelt arbeiten…
 

518iT

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
938
Soll es eine staatliche Streamingstelle geben, an die alle Content-Anbieter ihre Inhalte abliefern müssen?
das Eine impliziert nicht zwangsläufig das Andere ;)
wie gesagt, ob sich das alles rechnet für die Aussteiger? ansonsten ist der Jammer später groß, weil alle nur ein bisschen vom Kuchen haben, und das reicht dann nicht aus zum Überleben (des Angebots)...ist nur eine Vermutung :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NeoMac666

Samson76

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.358
auf jeden Fall wird der Kunde der Dumme sein.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das für alle Content Lieferanten lohnen wird.
Wer bitte schließt denn so viele Abos ab?

Ich habe heute schon Apple Music, Magenta Sport inkl. Sky Konferenz, Amazon Prime und Netflix.
Bei aller Liebe, noch mehr Abos werde ich mir nicht ans Bein binden.
Und genau deswegen wäre ein einziges Abo bei Apple, welches alles abdeckt toll (TV, Music, News, etc.)
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.517
Und genau deswegen wäre ein einziges Abo bei Apple, welches alles abdeckt toll (TV, Music, News, etc.)
Aber das glaubst du doch sicher auch nicht wirklich, oder?
Apple verlangt jetzt angeblich 50% (war das beim Zeitungsabo?).
Wer soll das bitte, sofern es korrekt ist, mitmachen?
Ne, die Anbieter wollen selbst verdienen und bieten lieber ein eigenes Abo an.

Edit: hier wird spekuliert, das Apple 30% von den Studios will:
https://www.mactechnews.de/news/art...osition-sagt-ein-Branchen-Insider-171671.html
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Samson76

ufo2010

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2014
Beiträge
1.031
Immer dran denken. JEDES Abo kündigen.........
 

Samson76

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.358
Aber das glaubst du doch sicher auch nicht wirklich, oder?
Apple verlangt jetzt angeblich 50% (war das beim Zeitungsabo?).
Wer soll das bitte, sofern es korrekt ist, mitmachen?
Ne, die Anbieter wollen selbst verdienen und bieten lieber ein eigenes Abo an.

Edit: hier wird spekuliert, das Apple 30% von den Studios will:
https://www.mactechnews.de/news/art...osition-sagt-ein-Branchen-Insider-171671.html
Nein das glaube ich auch nicht wirklich. Das ist eher Wunschdenken...

Hier übrigens noch ein passender Artikel, sehr ähnlich wie dein Link:
https://www.macrumors.com/2019/02/18/tv-service-revenue-drop-in-bucket/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maba_de

sculptor

Mitglied
Mitglied seit
30.12.2016
Beiträge
1.090
Na da bin ich mal gespannt wann es mit Apple Movie dann wirklich losgeht. Wäre sehr schick wenn man direkt am 25.03. was schauen könnte. Mittelfristig muss Apple aber deutlich mehr investieren um überhaupt eine Chance gegen Amazon & Netflix zu haben. Leider habe ich ein wenig die Befürchtung, dass Apple nur sehr mittelmäßige Serien rausbringt und sich dafür richtig abfeiert. Und worauf ich noch gespannt bin, wieviel Product Placement es in den Serien geben wird. Bestimmt haben alle Serienfiguren ein iPhone eine Apple Watch etc. am Start ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 518iT

KumpelKalle

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2015
Beiträge
1.428
Na da bin ich mal gespannt wann es mit Apple Movie dann wirklich losgeht. Wäre sehr schick wenn man direkt am 25.03. was schauen könnte. Mittelfristig muss Apple aber deutlich mehr investieren um überhaupt eine Chance gegen Amazon & Netflix zu haben. Leider habe ich ein wenig die Befürchtung, dass Apple nur sehr mittelmäßige Serien rausbringt und sich dafür richtig abfeiert. Und worauf ich noch gespannt bin, wieviel Product Placement es in den Serien geben wird. Bestimmt haben alle Serienfiguren ein iPhone eine Apple Watch etc. am Start ;)

Was bedeutet „überhaupt eine Chance“?

Meine Beobachtungen dazu:
- Prime wird mitgenutzt weil es eben dabei ist, der Account wird aber nur in kleinsten Kreis geteilt. Prime wird quersubventioniert und das Angebot ist dementsprechend öfter....

- Netflix hat eine große Nutzerzahl aber dort wird der Account gerne weitläufiger geteilt, dagegen geht zwar Netflix langsam vor aber ob es eine größere Nutzerzahl zur Folge haben wird bezweifel ich. Der Content ist zum Großteil lizensiert, läuft die Lizens aus ist der Content weg. Da sich Netflix auch mit ihrer Größe brüstet ziehen die Preise für Content an. Netflix muss auch deutschen Mist zeigen, bzw. europäischen, indischen ... Das kann man vielleicht wegstecken wenn man quersubventioniert aber ich denke es wird Netflix das Genick brechen.
Überhaupt nutze ich meinen Netflixaccount selten, eigentlich zu selten.

Also erstmal schauen was Apple überhaupt bringt. Und ich persönlich würde ein Disneysabo abschließen, auf Netflix könnte ich sofort verzichten.
 

518iT

Mitglied
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
938
@KumpelKalle du meinst vermutlich Amazon Prime? mir wäre es lieber, wenn die mit Netflix sich vernünftig arrangieren könnten, als mit Prime. Der Inhalt bei Netflix ist nach meiner Ansicht doch deutlich interessanter, zumindest wars so in den letzten 1,5-2 Jahren. Prime habe ich nur, weil ich auch bei Amazon ab und an was kaufe.
 

chris25

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.407
Netflix hat für mich eigentlich wenig interessanten Content, da schaue ich mehr bei Prime, das ich nur als Beigabe für den schnellen Versand habe. Wenn es mal was Spannendes gibt, kann man sein Abo einen Monat reaktivieren, das ganze anschauen und dann wieder kündigen.

Ich bin gespannt was Apple vorstellt, von deren Serien dürften ja kaum welche fertig sein und selbst wenn, die investierte Milliarde läßt sie weder zu Prime noch zu Netflix aufschließen. Vielleicht wird es was anderes als eine Netflix-Kopie. Vielleicht ein Abo für die iTunes-Library, was ich aber auch nicht glauben kann, den Disney wird seine Filme dafür nicht hergeben.
Ich empfände es ja schon als Fortschritt, wenn sich Netflix in die TV-App einklinken würde. Aber das werden sie auch nicht tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

little_pixel

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
4.600
Was ich mich frage und vor allem wünsche ist:

Wird Apple eine Zwischenlösung wie iTunes Match anbieten?
(klar in zwei Wochen wissen wir mehr)

Ich habe zahlreichen Video-CDs und Blu-ray auf Festplatte kopiert.
Schon lange hätte ich den Bestand gerne “in der Cloud” und vor allem in zeitgemäßer Qualität.
Auf NAS etc. habe ich keine Lust mehr.

Wenn sie iTunes Match für Filme hätten, dann wäre das ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt.

Reines Streaming mag ich nicht so.
Ich möchte über die erworbenen Filme mein Nutzungsrecht “lifetime” erhalten.

Viele Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rembaz und chris25

Ähnliche Themen

Oben