Apple TV 3 oder 4?

Kartoffelbreit

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.06.2020
Beiträge
5
Ich beginne bald eine Lehrstelle an einer Schule, welche über Beamer, aber nicht über AppleTV verfügt.

Da ich das iPad Pro 2018 kabellos im Unterricht verwenden möchte (PTTs und Videos), sollte ich am besten auf AppleTV umsatteln.

Meine Idee: Da ich auch den Sound über AppleTV haben möchten, bzw. diesen auf Boxen umleiten will, wäre der ältere Apple TV 3. Gen die beste Alternative aufgrund des direkt vorhandenen optischen Audioausgangs.

Besitzt Apple TV 4 irgendwelche Vorteile, neben Appfunktionen sowie 60fps bei 1080p? (beides für mich eigentlich irrelevant)
Ist die 4. Gen sonderlich schneller in der Handhabung oder besitzt sie ein stärkeres WlanModul?

Grüße

Danke im Voraus!
 

hilikus

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
3.726
Klär mal ab ob du das Apple TV dort einfach so ins Netzwerk einbinden darfst. Ansonsten funktioniert das mit dem 3er bei mir ebenfalls tadellos.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.917
4. Gen ist deutlich schöner zu nutzen, wegen der Bluetooth fernbedienung.

Ich meine erst das 4er hat eine Konferenzraum-verbindung da könnten dann auch die schüler Präsentationen direkt von ihrem iDevice streamen.
https://support.apple.com/de-de/guide/tv/atvbf5c9acea/tvos

bei der 4. Gen kann man das audiosignal notfalls über ein Adapterkabel/Box aus dem HDMI ausschleifen.
Der 4er bietet auch die möglichkeit, softwareseitig einen Airplay Lautsprecher als Ausgabeziel zu definieren.

Der App-Store ist nicht zu unterschätzen - da kann man ggf auch mal unterrichtsrelevante Apps einsetzen.

Ich würde zum 4er Tendieren.
 

pc-bastler

Mitglied
Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
3.233
Ich würde auch eher zu einem 4'er raten. Apple ist ja bekannt dafür, alte Zöpfe gerne mal abzuschneiden und es ist nicht vorhersehbar, wie lange das 2'er und 3'er AppleTV überhaupt noch genutzt werden kann, um Musik und Bild vom Mac/iOS zu streamen... das könnte durchaus von "jetzt auf gleich" abgeschaltet werden.
 

Kartoffelbreit

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.06.2020
Beiträge
5
Inwiefern bietet die 4 Gen Fernbedienung Vorteile?
Beide FBs - 3 Gen und 4 Gen - sind doch kabellos zu nutzen.

Können sich die Schüler*innen also bei der 3 Gen überhaupt nicht zum Beispiel mit einem iPad der Schule einwählen, sondern das ist nur mir vorbehalten?🤔

Ein fähiger Adapter für ein Audiosignal kostet gefühlt schon die Hälfte des Apple TVs.😬

Ein airplay Lautsprecher klappt vermutlich nur kabellos. Die Boxen im Klassenraum sind allerdings verkabelt.

Der Appstore beim AppleTV ist für mich irrelevant, da ich die Apps ja über mein iPad Pro 2018 steuere und in Verbindung mit einem Apple TV präsentieren würde. Auch die Schüler nutzen dann iPads der Schule mit den jeweiligen vorinstallierten Apps.

Ich weiß, das klingt alles etwas gewollt contra, aber der Kostenfaktor spielt natürlich auch eine wichtige Rolle.

Eventuell habe ich ein paar Vorteile der 4 Gen auch missverstanden.
 

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.605
Also im Prinzip willst Du einfach das Apple-TV als einen Airplay-Empfänger haben. Damit die Schüler darauf streamen können, müssten meiner Info nach aber alle die selbe Apple-ID benutzen (d.h. die der Schule?).
 

Steff

Mitglied
Mitglied seit
12.05.2010
Beiträge
502
Also im Prinzip willst Du einfach das Apple-TV als einen Airplay-Empfänger haben. Damit die Schüler darauf streamen können, müssten meiner Info nach aber alle die selbe Apple-ID benutzen (d.h. die der Schule?).
die gleiche Apple ID muss nicht sein.Das funktioniert bei mir zuhause auch mit mehreren Apple ids und einem Apple TV
 

aerric

Mitglied
Mitglied seit
02.01.2006
Beiträge
1.094
Wie wäre folgendes:
ATV 3 + Bluetooth Box? Dann Audio über die Box und Bild über den ATV?
Meines Wissens kann der ATV3 auch Ad-Hoc Verbindungen ohne, dass die Geräte im gleichen WLAN sind. Allerdings nur in einer neueren Version, siehe hier:

https://en.wikipedia.org/wiki/Apple_TV#3rd_generation

Ich persönlich würde das 4er non 4k nehmen, auch wegen Zukunftssicherheit und den Ton über eine Bluetoothbox laufen lassen wenn die Klassenraumtechnik es nicht anders her gibt. Sollten die Speaker im Klassenraum über den Beamer laufen (das kommt halt drauf an wie die IT das Vor-Ort verkabelt hat) kriegst du den Ton auch über das AppleTV da raus.
 

deep volt

Mitglied
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
500
Also mit dem Apple TV 3 Rev. A (A1469) hat Apple Peer-To-Peer-Airplay eingeführt, damit sollen iOS-Geräte die sich nicht im gleichen WLAN wie das Apple TV befinden Inhalte auf diesem Anzeigen können. Hier ist ein heise.de Artikel dazu. Also dieses ATV3 sollte für deine Anforderungen erstmal ausreichen.
 

Kartoffelbreit

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.06.2020
Beiträge
5
Also mit dem Apple TV 3 Rev. A (A1469) hat Apple Peer-To-Peer-Airplay eingeführt, damit sollen iOS-Geräte die sich nicht im gleichen WLAN wie das Apple TV befinden Inhalte auf diesem Anzeigen können. Hier ist ein heise.de Artikel dazu. Also dieses ATV3 sollte für deine Anforderungen erstmal ausreichen.
Das klingt doch vielversprechend.
Ist der 3er denn bzgl Geschwindigkeit irgendwie signifikant langsamer, was das Hochfahren oder Verbinden mit einem ios device betrifft?
 

Kartoffelbreit

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.06.2020
Beiträge
5
Update: Habe jetzt die 3. Generation und bin weitestgehend zufrieden. Leider laggt die Verbindung via Airplay etwas, sodass das gezeigte Bild meines iPads manchmal etwas nachzieht/später erscheint oder beim Scrollen etwas ruckelt. Kann man da irgendwie Abhilfe schaffen?
 

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.699
Nur indem du das WLAN beschleunigst. Beim Spiegeln des gesamten Bildschirms hast du technisch bedingt eine hohe Latenz. Beim Streamen von Inhalten existiert diese Latenz je nach Inhalt und Quelle auch, fällt aber nicht auf.