1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apple-Support

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Kheldour, 12.11.2003.

?

Wie zufrieden seid Ihr mit dem Apple-Support?

  1. Super! Stets kompetent und höflich.

    15 Stimme(n)
    22,7%
  2. Geht so, haben aber mein(e) Probleme gelöst-

    15 Stimme(n)
    22,7%
  3. Keine Ahnung, noch nicht genutzt.

    26 Stimme(n)
    39,4%
  4. Vollkommen inkompetent. Die haben keine Ahnung!

    10 Stimme(n)
    15,2%
  1. Kheldour

    Kheldour Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    30
    Nach meinen Erfahrungen mit dem Apple-Support kann ich nur sagen, daß es sinnvoller ist, den Gravis-Vertrag abzuschliessen, denn die Jungs im European-Support-Center haben meines Erachtens keine Ahnung.

    Beispiel:
    Gümmefüsse am PB12 verloren. Aussage im August "die haben wir zur Zeit nicht, schicken wir Ihnen aber zu!", Aussage Oktober(!) "die gibt's gar nicht, da müssen sie die Unterschale ihres PowerBooks tauschen lassen.....
    Apple-Store USA: "Wieviele brauchen Sie? Vier? Kein Problem, hier haben Sie...."

    Beispiel:
    Mein Drucker druckt auf einmal nicht mehr am AirPort/PB 17"....wohl gemerkt am 12er druckt er nach wie vor.....
    Aussage Apple-Support: Ihr Drucker steht nicht in der Kompatibilitätsliste....wenn der mal ging, dann war das Glück. Müssen Sie einen Airport kompatiblen Drucker anschließen (sprich kaufen...)....

    und jetzt kommt Ihr...
     
  2. imperfekt

    imperfekt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.10.2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    1
    Hmmm,

    ich finde hier fehlt noch die Möglichkeit:

    Super freundlich, super angagiert, absolut kreative Lösungsvorschläge - hat trotzdem nix genützt ...

    War bei mir so.
    :)
     
  3. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    4.064
    Zustimmungen:
    3
    Apple Support, komischer Verein?

    habe letze wochen einen powerbook in auftrag geben, der kundenbetrater hat seinen jobs sehr freundlich ausgeübt. nach aufnahme der daten, bekam ich die auftragsnummer, soweit so gut. jetzt warte ich schon vergebens auf DHL das die mein gerät abholen, aber nichts kommt. heute morgen ruft mich apple an und meint, dass ich unauffindbar sei, ok nochmals telenr durchgeben und adresse, sowet so gut. nun hatte ich beim ersten telefonat angeben das im gerät ein riegel mit 512 MB verbaut sind, aber jetzt habe ich doch 1 GB im PB also musste ich das richtig stellen lassen. man weis ja schließlich nie, so'n modul kann ja mal schnell verschwinden wenn es nicht aufgelistet ist
    wieder so ein sehr freundlicher zeitgenosse, ich gab ihm meine auftragsnummer durch und meinen namem, jetzt der oberhammer!
    die auftragsnummer vom welchen ersten kunden berater ich bekommen habe war nicht meine rückieferungsadresse! abgeholt sollte es bei mir werden aber geliefert sollte es zur jemanden gehen der aleco heisst! wahnsinn oder ?! ich frage ihn warum das so ist, er konnte mit das aber nicht beantworten, fragte ihn auch ob er mir die adresse des alecos rausgeben könne aber datensicherheits gründen wurde das mir verweigert.
    jetzt scheint alles ok zu sein, aber werde um 14 uhr nochmals dort anrufen und erfahren ob jetzt alles inordnung ist!
    ich weis nicht was ich davon halten soll, wollte man mich abzocken oder war das nur ein versehen??

    also leute nach einem reklamationauftrag, wieder 2-3 mal bei apple anrufen bevor der abholservice kommt und plötzlich der rechner unauffindbar ist....
     
  4. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    4.064
    Zustimmungen:
    3
    @lemonstre

    ja mir kann das verschwinden des packtetes egal sein, aber habe keine lust über 2 monate oder mehr auf mein geld bzw. einen und den selben PB zu warten.

    gruss
    celsius
     
  5. G5Punkt

    G5Punkt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    0
    Das ist diese Diskrepanz zwischen den Leuten am Telefon, die meist freundlich und bemüht sind und dem was sich dahinter abspielt. Nach 6 1/2 Wochen hinterhertelefoniererei und geplatzen Rückliefertermin bekam ich einen Cube zurück; es war nur nicht meiner.

    ...oft nur der Umweg über die Bestellhotline zu einem Kontakt mit dem Telefon Support führt.....

    ...e-mails NIE beantwortet werden.....

    ..das Beste ist, man braucht den Apple Support nie...
     
  6. Eames

    Eames MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.572
    Zustimmungen:
    14
    Ach der gute Apple-Support ...

    Frage: Kann ich mein Powerbook 24h täglich mit geschlossenem Display laufen lassen?

    Antwort: Klar! Kein Problem. Sonst würde es ja im Handbuch stehen ...
    Sie können den Prozessor auf minimallast stellen. Das merkt man dann ohnehin nicht.

    Frage: Ist eine zweite Partition problematisch?

    Antwort: Das dürfen Sie auf keinen fall machen bei einem Powerbook ...


    Aha!

    Ist halt ein Callcenter wie alle anderen auch. Studenten, Muttis im Teilzeitjob, Schüler ...
    Dafür waren die immer sehr nett. Balsam für die Seele.

    Mika
     
  7. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2003
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    5
    gute Erfahrung

    Den Apple Support hab ich noch nicht benötigt, um Probleme zu lösen.
    Es ging um banale Fragen wie Liefertermin, Apple Care oder Versionsstand der mitgelieferten Software.

    Alle meine Fragen konnten mir (auch mit Rückfrage bei der Technik) beantwortet werden.

    Die Hotline ist auch relativ zügig unter FreeCall zu erreichen.


    Von daher: Super



    Versuche das z.B. mal bei Formac. Bandansage mit Berliner Dialekt, "...uns Ihre Nummer... ...wir rufen Sie zurück..."

    Wahrscheinlich spreche ich unbemerkt polnisch oder gälisch - einen Rückruf gabs bis jetzt nicht. :(
     
  8. GermanUK

    GermanUK MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.05.2003
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    0
    ...

    Mir geht's so aehnlich wie Keule. Hatte (zum Glueck) noch keinerlei groessere Probleme mit meinem Mac (iB), aber immer wenn ich mit dem Apple Support wegen anderer Sachen -z.T. Kleinigkeiten- gesprochen habe, war dieser aeusserst freundlich und hilfsbereit. Mit der ein oder anderen Sachbearbeiterin kann man zudem auch ganz gut quatschen...und das zum Nulltarif! :D

    Gruss,

    der GermanUK
     
  9. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    4.064
    Zustimmungen:
    3
    gerade war DHL hier und hat meinen powerbook abgeholt.
    als erstes wollte der kein unterschrift da lassen, als bestätigung für die mitnahme meines rechners. als ich ihm sagte, dass ich keine lust habe einen 3400 euro rechner ihm zuschencken, gab er mit letzentlich die unterschrift. er meinte auch das sehr viele packete die an apple gerichtet sind, verschwinden. na danke für die motivation:mad:

    er schnappte sich mein powerbook und versuchte es wie dereckige wäsche einzupacken:mad: halt !!! ich packe das gerät ein, ok?!


    ich hoffe nur das alles glat geht und ich wirklich nictlänger wie 10 werktage auf mein rechner warten muss. auch das apple die reparatur 100% durchführt.
    wenn beim service etwas schief gehen sollte, war das mein letzter mobile rechner von apple, es wird dann für mein eingengebrauch nur noch powermacs von apple sein!
    mir kommt der service von apple doch sehr gericom like vor!!
     
  10. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.04.2003
    Beiträge:
    2.279
    Zustimmungen:
    1
    Sorry celsius, aber diese Szene sich bildlich vorzustellen, ist schon extrem. *DHL-Fahrer-hinterher-schimpf* ;) Da sieht man nur wieder, was einem alles heutzutage zugemutet wird, wenn man ein hochqualitatives Produkt zu einem ebensolchen Preis erwirbt.

    Nicht nur Apple ist da ein Übeltäter im Servicebereich. Und überhaupt, was bilden sich die Firmen denn ein?! Service wird heute als eigenständiges Produkt feil geboten ("Wenn sie den Rechner in den nächsten 15 Wochen repariert zurückbekommen wollen: AppleCare") und gehört nicht mehr, wie es früher mal üblich war, zum guten Ton.

    Sehr traurig das alles und dennoch begibt man sich immer wieder in diese Falle. Vielleicht wäre ja ein Service-Betrieb wie Card-Services etwas Neuartiges, was in Deutschland auch in anderen Branchen einen Fuss in die Tür bekommt? ;) Denn die Vorstellung unabhängig von nur am Verkauf interessierten Händlern oder Konzernen zu sein, reizt doch sehr. Full-Service bei der Reparatur vor Ort, sozusagen. :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Apple Support
  1. newmaci
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    389
  2. Orush
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    411
  3. spooner777
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    363
  4. Lars2
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    656
  5. supersepp
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    39.407